Themenseite Schiffsbeteiligungen
>> Alle Themenseiten
DZAG meldet gegenläufige Entwicklung der Zweitmarktindizes

DZAG meldet gegenläufige Entwicklung der Zweitmarktindizes

Nach Angaben der Hamburger Deutsche Zweitmarkt AG (DZAG), Makler und Handelshaus für geschlossene Fonds, sind die Handelsabschlüsse und Durchschnittskurse bei Schiffsbeteiligungen im Juni gestiegen. Im Immobiliensegment entwickelten sich beide Parameter dagegen rückläufig.

Fondsbörse Deutschland: Zweitmarktumsätze auf dem Weg nach oben

Fondsbörse Deutschland: Zweitmarktumsätze auf dem Weg nach oben

Die Hamburger Fondsbörse Deutschland Beteiligungsmakler AG konnte eigenen Angaben zufolge im ersten Quartal 2010 einen Handelsumsatz von 23,5 Millionen Euro erreichen. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum, als Zweitmarktanteile mit einem Volumen von 14,3 Millionen Euro gehandelt wurden, bedeutet das eine Steigerung um rund 64 Prozent.

DZAG veröffentlicht siebte Ausgabe des Kursbuchs für Schiffsbeteiligungen

DZAG veröffentlicht siebte Ausgabe des Kursbuchs für Schiffsbeteiligungen

Das Hamburger Makler und Handelshaus für geschlossene Fonds Deutsche Zweitmarkt AG (DZAG) hat sein „Kursbuch“ aktualisiert, das die Daten von Schiffsfonds auflistet, die zwischen April 2002 und Februar 2010 auf dem Zweitmarkt gehandelt wurden.

Kolumnisten auf Cash.Online

Kurse am Schiffsfonds-Zweitmarkt weiter rückläufig

Kurse am Schiffsfonds-Zweitmarkt weiter rückläufig

Das Kursniveau am Zweitmarkt für Schiffsbeteiligungen war auch im Februar 2010 weiter rückläufig. Das zeigt der monatliche Bericht des Handelshauses von geschlossenen Fondsanteilen Deutsche Zweitmarkt AG mit Sitz in Hamburg.

Zweitmarkthändler Beneke mit Verlusten und Optimismus

Die Beneke Zweitmarkt AG hat im Jahr 2009 einen Umsatzrückgang von rund 30 Prozent hinnehmen müssen und erstmals einen Verlust erwirtschaftet. Der unabhängige Makler im Zweitmarkt für geschlossene Fonds mit Sitz in Eitorf blickt trotzdem optimistisch auf das aktuelle Jahr.

DZAG: Schiffsfonds-Umsatz dümpelt vor sich hin

DZAG: Schiffsfonds-Umsatz dümpelt vor sich hin

Die Akteure im Zweitmarkt für geschlossene Schiffsbeteiligungen brachten es im Januar auf 112 öffentliche Abschlüsse mit einem Gesamtvolumen 7,38 Millionen Euro, wie aus der Gesamtmarktstatistik der Handelsplattform Deutsche Zweitmarkt AG (DZAG) hervorgeht. Der durchschnittliche Kurs aller Transaktionen fiel mit 55,65 Prozent um rund einen Prozentpunkt geringer aus als im Vormonat.

VGF-Branchenzahlen: Platzierung 2009 auf niedrigem Niveau

VGF-Branchenzahlen: Platzierung 2009 auf niedrigem Niveau

Die Anbieter geschlossener Fonds im deutschen Markt haben 2009 Eigenkapital in Höhe von 5,23 Milliarden Euro platziert. Das Ergebnis fällt damit um 37 Prozent geringer aus als im Vorjahr. Das zeigen die Zahlen des Berliner Branchenverbands VGF, die heute im Rahmen der Jahresauftaktveranstaltung VGF-Summit in Frankfurt vorgestellt wurden.

Mehr Cash.

Schiffsfonds: Zweitmarkt-Umsatz 2009 um 65 Prozent gesunken

Schiffsfonds: Zweitmarkt-Umsatz 2009 um 65 Prozent gesunken

Das Handelsvolumen am Sekundärmarkt für Schiffsbeteiligungen hat im vergangenen Jahr stark nachgelassen. 1.835 Fonds-Anteile mit einem Nominalkapital von 82,40 Millionen Euro weist die Jahresbilanz des Handelshauses Deutsche Zweitmarkt AG (DZAG) für den Gesamtmarkt aus – 65 Prozent weniger als im Vorjahr.

Alle Themenseiten





Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Jüngere Rentner fühlen sich benachteiligt

Auch wenn die Bundesregierung das aktuelle Rentenniveau bis 2025 festschreiben möchte, haben die Rentenkürzungen der Vergangenheit bereits ihre Spuren hinterlassen: Jüngere Rentner bewerten ihre finanzielle Situation im Vergleich zu den über 80-Jährigen deutlich schlechter, so eine aktuelle Postbank-Umfrage.

mehr ...

Immobilien

Höher, schneller, weiter: Immobilienpreise in Rekordhöhe

Niedrige Zinsen, parallel dazu allerdings auch eine steigende Darlehenshöhe. Im Durchschnitt nehmen Immobilienkäufer oder Hausbauer 239.000 Euro Kredit auf. Auch das Eigenkapital findet weiterhin Verwendung, zeitgleich steigt der Beleihungsauslauf.

mehr ...

Investmentfonds

Brexit-Streit im britischen Parlament eskaliert

Politisches Beben im britischen Parlament: Fünf Wochen vor dem Brexit hat die neu gegründete “Unabhängige Gruppe” im Unterhaus Zuwachs auch von den regierenden Konservativen bekommen.

mehr ...

Berater

Neuer Unfallschutz für Handwerker

Der Münchener Verein bringt für selbständige und angestellte Handwerker mit der „PrivatUnfall“ eine neuen Unfallversicherung in drei Tarifvarianten.

mehr ...

Sachwertanlagen

Deutsche Finance bündelt Haftungsdach und 34f-Vertrieb

Der Asset Manager Deutsche Finance Group führt die bestehenden Vertriebs-Tochtergesellschaften Deutsche Finance Consulting und Deutsche Finance Advisors unter der Deutsche Finance Solution als Kompetenzplattform zusammen.

mehr ...

Recht

Grundrente in der Kritik

Der Gesetzesvorschlag, eine geltende Grundrente in Deutschland einzuführen, steht bereits seit längerer Zeit in der Diskussion und wird vom Bundesarbeits- und Sozialministerium forciert. Doch es regt sich erneut Kritik.

mehr ...