Themenseite Schweiz
>> Alle Themenseiten
Frankreich-Wahlen beeinflussen auch Schweizer Franken

Frankreich-Wahlen beeinflussen auch Schweizer Franken

Die Wahlen in Frankreich beeinflussen auch das Nachbarland Schweiz. Hierbei könnte das Votum in Paris die Nachfrage nach Schweizer Franken massiv anheizen. Entsprechend dürfte die Notenbank SNB vor einer schwierigen Aufgabe stehen. Gastkommentar von Ursina Kubli, Bank J. Safra Sarasin AG

Die SNB wird an ihrem Kurs festhalten

Die SNB wird an ihrem Kurs festhalten

Am heutigen Donnerstag ist die Verkündung von weiteren geldpolitischen Schritten seitens der SNB eher unwahrscheinlich. Des Weiteren hat die schweizer Wirtschaft den Frankenschock sehr gut verarbeitet. Gastkommentar von Ursina Kubli, Ökonomin, Bank J. Safra Sarasin.

Neue Schweizer Banknoten und die Implikationen für die Geldpolitik

Neue Schweizer Banknoten und die Implikationen für die Geldpolitik

Die Erstausgabe des neuen 50-Frankenscheins wird keinen direkten Einfluss auf den Frankenkurs haben. Bemerkenswert ist die Neulancierung trotzdem. Gastkommentar von Ursina Kubli, Bank J. Safra Sarasin.

Kolumnisten auf Cash.Online

Bellevue-Group kauft in Deutschland zu

Bellevue-Group kauft in Deutschland zu

Die Bellevue Group plant, den im Oberursel ansässigen unabhängigen Asset Manager StarCapital vollständig zu erwerben. Vorbehalten bleiben die Zustimmung durch die zuständigen Schweizer und deutschen Aufsichtsbehörden FINMA und BaFin sowie weitere für solche Transaktionen übliche Bedingungen.

Schweiz berechnet Kosten des Franken-Tsunami

Schweiz berechnet Kosten des Franken-Tsunami

Zwei Monate nachdem die Schweizerische Nationalbank (SNB) den Franken-Deckel abgeschafft hat, bereiten die Währungshüter ihre ersten Konjunkturprognosen vor, die die Auswirkungen dieses Schritts berücksichtigen.

Euro verliert, Franken ebenfalls unter Druck

Euro verliert, Franken ebenfalls unter Druck

Am Devisenmarkt sind Euro und Franken zu Dollar und Yen am Montag deutlich unter Druck geraten. Bei 1,1301 war die Gemeinschaftswährung zum Dollar 0,7 Prozent im Minus.

Gekippter Mindestkurs des Schweizer Franken: Konsequenzen für Deutschland

Gekippter Mindestkurs des Schweizer Franken: Konsequenzen für Deutschland

Die Maßnahme der Schweizerischen Nationalbank (SNB), die versprochene Koppelung des Franken an den Euro unerwartet aufzuheben, führte zu einer sofortigen Aufwertung des Franken von fast zwanzig Prozent und dürfte die Schweizer Wirtschaft an den Rand einer Rezession bringen. Doch was bedeutet das für die Deutschen?

Mehr Cash.

Die Schweiz zeigt es: Der Markt bestimmt, wohin die Reise geht

Die Schweiz zeigt es: Der Markt bestimmt, wohin die Reise geht

Der Schweizer Nationalbank konnte es auf Dauer nicht gelingen, den Schweizer Franken gegenüber dem Euro künstlich schwach zu halten. Jetzt ist es tatsächlich passiert: Die Notenbanker haben nach drei von geldpolitischem Irrsinn beherrschten Jahren die Reißleine gezogen.

Schweizer Börse stürzt ab

Schweizer Börse stürzt ab

Die Schweizer Börse bricht dramatisch ein, nachdem die Schweizer Notenbank beschlossen hat, den Kurs des Franken nicht mehr an den Euro zu koppeln. Um mehr als 14 Prozent gab der Leitindex SMI kurzfristig nach, liegt nach leichter Erholung bei minus zehn Prozent.

Credit Suisse mit neuem Kapitalschutz-Zertifikat

Credit Suisse mit neuem Kapitalschutz-Zertifikat

Die Schweizer Credit Suisse offeriert ein neues Bonus-Cap-Garant-Zertifikat. Neben Kapitalschutz zum Laufzeitende 2022 bietet das Produkt eine maximale Rückzahlung von 130 Prozent.

Zürcher Kantonalbank kauft Swisscanto

Zürcher Kantonalbank kauft Swisscanto

Swisscanto, Fondsgesellschaft der Schweizer Kantonalbanken, wird von der Zürcher Kantonalbank übernommen. Die übrigen 23 Kantonalbanken verkaufen ihre Anteile für 360 Millionen Franken, umgerechnet 300 Millionen Euro.

Deutsche bevorzugen Schweiz und Österreich bei der Kapitalanlage in Auslandsimmobilien

Deutsche bevorzugen Schweiz und Österreich bei der Kapitalanlage in Auslandsimmobilien

Die Schweiz und Österreich sind die bevorzugten Immobilienmärkte der Deutschen im Ausland, wenn es um die Kapitalanlage geht. Das zeigt eine Emnid-Umfrage im Auftrag von Jäger Bau. Italien und Griechenland genießen das geringste Vertrauen.

Aus Arkos wird GAM

Aus Arkos wird GAM

Die Fondsgesellschaft GAM übernimmt die eidgenössischen Vermögensverwalter Arkos Capital SA mit Sitz im Lugano. Das verwaltete Vermögen von Arkos liegt bei 664 Millionen Franken.

Aviva startet Rohstofffonds für institutionelle Investoren

Aviva startet Rohstofffonds für institutionelle Investoren

Aviva Investors, London, bringt zusammen mit dem Schweizer Rohstoffinvestor Tiberius Asset Management den Aviva Investors Investment Solutions Global Commodity Plus Fund auf den Markt.

Swisscanto setzt auf europäische Aktien

Swisscanto setzt auf europäische Aktien

Zahlreiche Experten erwarten 2012 eine Erholung am Aktienmarkt: “Die anhaltende Risikoaversion der Anleger und unsere Bewertungsmodelle geben Kaufsignale”, sagt etwa Thomas Härter, der die Anlagestrategie der Schweizer Fondsgesellschaft Swisscanto leitet. Gerade europäische Titel seien momentan “extrem” günstig bewertet.

Neuer Rentenfonds von UBS AM

Neuer Rentenfonds von UBS AM

Die Schweizer Fondsgesellschaft UBS Global Asset Management bietet Investoren hierzulande den neuen UBS (Lux) Bond Sicav – Currency Diversifier (LU0706127809) an. Der Rentenfonds soll sich auf Staatsanleihen kleinerer Industrieländer konzentrieren.

Universal-Investment drängt auf Schweizer Markt

Universal-Investment drängt auf Schweizer Markt

Die Frankfurter Fondsgesellschaft Universal-Investment baut ihr Geschäft in der Schweiz aus und kooperiert dazu zukünftig mit dem eidgenössischen Vermögensverwalter Reuss Private.

Sarasin zieht in den Norden

Sarasin zieht in den Norden

Die deutsche Tochter der Schweizer Privatbank Sarasin, die Bank Sarasin AG, eröffnet zwei neue Standorte im Norden Deutschlands: Den Anfang macht im Januar 2012 eine Niederlassung in Hamburg, noch im Frühjahr folgt dann Hannover.

Berenberg baut Vertrieb aus

Jörg Mayr (39) hat die Verantwortung für den Vertrieb der Publikumsfonds der Berenberg Lux Invest S.A. in Luxemburg, Österreich und der Schweiz übernommen. Als Relationship Manager kümmert Mayr sich um die Beratung von Vermögensverwaltern, Dachfondsmanagern und Finanzberatern sowie um die Verwaltung von Kundendepots und den Bereich fondsgebundener Lebensversicherungen.

Erster nachhaltiger Immobilienspezialfonds

Erster nachhaltiger Immobilienspezialfonds

Mit dem Sarasin Sustainable Properties – European Cities haben die Bank Sarasin und die Immobiliengesellschaft Catella Real Estate gemeinsam den ersten Immobilienspezialfonds für institutionelle Investoren aufgelegt, der ausschließlich in nachhaltige Gebäude in europäischen Metropolen investiert.

Marc K. Thiel ist zweiter Acron-Geschäftsführer

Marc K. Thiel ist zweiter Acron-Geschäftsführer

Acron, Spezialist für indirekte Immobilieninvestments in der Schweiz und Initiator von US-Immobilienfonds, hat Marc K. Thiel per 1. Juli 2011 zum zweiten Geschäftsführer neben CEO Kai Bender ernannt. Thiel übernimmt die Verantwortung für den Verkauf der “One-Asset-one-Company”-Immobilieninvestments.

Schroders engagiert UBS-Rentenexperten

Schroders engagiert UBS-Rentenexperten

Bob Jolly hat als Head of Global Macro beim Asset Manager Schroders mit Sitz in London angeheuert. Jolly war bislang für die Schweizer UBS tätig und verstärkt ab September das Fixed-Income-Team der Briten am Standort London.

Swisscanto baut Europa-Präsenz aus

Swisscanto baut Europa-Präsenz aus

Die Schweizer Swisscanto Gruppe hat Niederlassungen der Luxemburger Swisscanto Asset Management International S.A. in Frankfurt am Main und Mailand eröffnet. Ziel ist es, den Fondsvertrieb zu pushen.

Schroders: Value-Fonds kommt nach Deutschland

Schroders: Value-Fonds kommt nach Deutschland

Der britische Vermögensverwalter Schroders bringt mit dem ISF European Small & Mid-Cap Value (LU0559386015) einen neuen Aktienfonds mit Value-Ansatz nach Deutschland. Dabei setzt das Unternehmen auf ein Anlagekonzept, das bereits im Ausland erprobt wurde. 

Alle Themenseiten





 

Versicherungen

Nachfolgeplanung: Die Hoffnung ruht zu Unrecht auf dem Mitbewerber

Ein Drittel der Maklerbetriebe ist im Hinblick auf die eigene Altersversorgung auf den Verkauf des Betriebes angewiesen. Dessen ungeachtet haben 48 Prozent der Befragten noch keine Nachfolgeregelung geplant oder getroffen. Dies ist zentrales Ergebnis einer Studie zum Thema Unternehmensnachfolge in Maklerbetrieben, die die Versicherungsforen Leipzig gemeinsam mit den Maklerforen Leipzig und der Berufsakademie Dresden durchgeführt haben.

mehr ...

Immobilien

Warum der Mietendeckel Mietern nicht hilft

Der Berliner Senat will den sogenannten Mietendeckel einführen, die Bestandsmieten also für fünf Jahre einfrieren. Es soll eine Antwort auf die kräftigen Mietpreissteigerungen der vergangenen Jahre sein, die vielen Berlinern zu schaffen machen – 84 % der Berliner Haushalte leben zur Miete. Ein Kommentar von Nedeljko Prodanovic, Geschäftsführer Stonehedge, zum Mietdeckel

mehr ...

Investmentfonds

Doppelschlag von Fed und EZB

Auf der Pressekonferenz der US-Notenbank am vergangenen Mittwoch war die Ansage von Jerome Powell eindeutig: Sollte der Handelskrieg weiter schwelen und somit auch das Erreichen des Inflationsziels gefährden, stehe die Fed Gewehr bei Fuß, um die Zinsen erstmals seit 2008 zu senken. Noch deutlicher war die Kunde, welche die sogenannten Dots verbreiteten. Ein Kommentar von Felix Herrmann, Kapitalmarktstratege bei Blackrock.

mehr ...

Berater

Banken schöpfen digitales Potential nicht aus

Capco, Management- und Technologieberatung mit Fokus auf die Finanzdienstleistungsbranche, veröffentlicht eine neue Studie zum Stand der Digitalisierung im Kreditgeschäft von Banken. Befragt wurden Kunden und Führungskräfte von mehr als 100 Kreditinstituten zu ihren Erfahrungen und Einschätzungen über den Stand der Digitalisierung im Kreditgeschäft. Das Zeugnis für die Banken fällt dabei ernüchternd aus.

mehr ...

Sachwertanlagen

P&R: Sehr positive Resonanz der Gläubiger auf den Vergleichsvorschlag der Insolvenzverwalter

Die Gläubiger in den Insolvenzverfahren der deutschen P&R Gesellschaften haben sehr positiv auf den Vergleichsvorschlag der Insolvenzverwalter reagiert. Bislang haben schon über 95 Prozent der Gläubiger bzw. deren anwaltliche Vertreter ihre Zustimmung zum Vergleich über die Forderungsfeststellung erklärt. Insgesamt wurden in den vier Insolvenzverfahren über 80.000 Schreiben an rund 54.000 Gläubiger verschickt.

mehr ...

Recht

Versicherungspolicen: Wo es Steuern zurückgibt

In diesem Jahr verlängert sich erstmalig die Frist zur Abgabe der Steuererklärung auf den 31. Juli. Besonders Steuererklärungs-Muffel wird die zwei-monatige Fristverlängerung freuen. Dabei kann man mit den richtigen Tipps und Kniffen durchaus eine ganze Menge der gezahlten Steuern wiederbekommen. Dies gilt auch für die abgeschlossenen Versicherungspolicen.

mehr ...