Themenseite Schwellenländer
>> Alle Themenseiten
Diese asiatischen Länder wachsen weiter

Diese asiatischen Länder wachsen weiter

Gegen das Wachstum der asiatischen Schwellenländer sprechen die volatilere globale Konjunktur und die Gefahr eines Handelskriegs, ausgelöst durch Trumps Strafzölle. Dennoch stehen die Chancen in den folgenden Ländern gut. Gastbeitrag von Alejandro Arevalo, Jupiter Asset Management

Russische Zentralbank könnte zu Intervention gezwungen sein

Russische Zentralbank könnte zu Intervention gezwungen sein

Die USA haben ihre Sanktionen gegen Russland verschärft. Das hat zu einer wesentlichen Neubewertung russischer Vermögenswerte geführt. Wie wirken sich die Sanktionen auf  den Rubel aus? Gastbeitrag von Claudia Calich, M&G 

Schwellenländer haben Lackmustest bestanden

Schwellenländer haben Lackmustest bestanden

Die Schwellenländer haben es geschafft, den Teufelskreis der immer höheren Verschuldung durch die Abhängigkeit vom US-Dollar zu brechen. Woran man das erkennt und wie sie es geschafft haben erklärt Naomi Waistell, Fondsmanagerin bei Newton.

Kolumnisten auf Cash.Online

Warum Schwellenländerinvestoren auf Lokalwährungen setzten sollten

Warum Schwellenländerinvestoren auf Lokalwährungen setzten sollten

Die Konjunktur der Schwellenländer erholt sich und somit wächst auch das Vertrauen der Anleger. Ausländische Investoren neigen dazu, Anleihen in Mainstream-Währungen wie Euro oder US-Dollar zu kaufen. Davon rät Claudia Calich ab, sie managt einen Schwellenländeranleihen-Fonds.

Vorsicht vor steigender Inflation in den Schwellenländern

Vorsicht vor steigender Inflation in den Schwellenländern

Die Inflation in den Schwellenländern wird anziehen, für Anleger sind das nicht nur positive Nachrichten. Warum aktives Management wichtig ist und wie man das Portfolio gegen die Folgen der steigenden Inflation schützt. Gastbeitrag von Carsten Roemheld, Fidelity International

Südafrika vor großen Herausforderungen

Südafrika vor großen Herausforderungen

Jacob Zuma, der ehemalige Präsident Südafrikas, ist nach neun Jahren Amtszeit zurückgetreten. Nach seiner Präsidentschaft steht das Land vor großen Problemen. Doch bietet Zumas Rücktritt auch Chancen, er lässt auf mehr Stabilität und Wachstum hoffen. Gastbeitrag von Nazmeera Moola,  Investec Asset Management

Zu unrecht unbekannt

Zu unrecht unbekannt

Vietnam und Kambodscha sind die großen Unbekannten unter den Schwellenländern, zumindest wenn man ein typisches Anlageportfolio betrachtet. Das sollte nicht so bleiben, denn die Zahl und Qualität der Anlagemöglichkeiten wächst in beiden Ländern. Gastbeitrag von Charles Sunnucks, Jupiter Asset Management

Mehr Cash.

Schwellenländer und Japan in 2018 stark

Schwellenländer und Japan in 2018 stark

Im vergangenen Jahr 2017 entwickelten sich Industrienationen und Emerging Markets sehr positiv und wuchsen fast synchron. Für 2018 erwartet Moventum eine Fortsetzung dieser Entwicklung. Besonderes Augenmerk gilt Werten aus der Eurozone, den Schwellenländern und Japan.

Fünf Gründe für den Einstieg in Schwellenländer

Fünf Gründe für den Einstieg in Schwellenländer

Auch wenn die Kurse von Aktien und Anleihen der Schwellenland-Märkte im vergangenen Jahr bereits stark gestiegen sind, lohnt sich der Kauf immer noch. Überzeugt davon ist Gonzalo Pángaro von der Investmentgesellschaft T. Rowe Price. Seine Argumente für die Investition in Schwellenländer:

Wachstum Südafrikas kann nur durch Vertrauen belebt werden

Wachstum Südafrikas kann nur durch Vertrauen belebt werden

Südafrika kann nur wachsen, wenn die Ausgaben der Verbraucher steigen und Unternehmen investieren. Doch dazu brauchen beide Gruppen mehr Vertrauen.Welche Voraussetzungen müssen dafür erfüllt sein? Gastbeitrag von Nazmeera Moola, Investec Asset Management.

Indien profitiert von Hochstufung durch Moody’s

Indien profitiert von Hochstufung durch Moody’s

Die Ratingagentur Moody’s hat mehrere Ratings für Indien hochgestuft. Das ist auch auf die Reformen des indischen Premierministers Narendra Modi zurückzuführen, die die wirtschaftliche Stabilität in den kommenden Jahren verbessern werden. Gastbeitrag von Leong Lin-Jing, Aberdeen Standard Investments

Nachhaltige Themen setzen sich auch in Schwellenländern durch

Nachhaltige Themen setzen sich auch in Schwellenländern durch

BMO Global Asset Management sieht auch in Sachen Nachhaltigkeit in Emerging Markets großes Potenzial. In welchem Bereich und in welchem Umfang zeigt der “Responsible Emerging Markets Strategy ESG Profile and Impact Report”. 

Steigende Zinsen: Wie sich Anleger verhalten sollten

Steigende Zinsen: Wie sich Anleger verhalten sollten

Die Fed hat die Zinswende bereits eingeleitet, in Europa steht der Schritt noch aus. Wie schnell und in welcher Höhe er passiert ist ungewiss. Deshalb stellt sich die Frage, wie Anleger mit einem Wechsel zu möglicherweise schnell steigenden Leitzinsen und nachlassender Deflation umgehen sollten und welche Auswirkungen diese Entwicklungen auf Aktien und Anleihen aus den Schwellenländern, speziell aus Asien haben.

“Next 7” mit besseren Resultaten als traditionelle Schwellenländer

“Next 7” mit besseren Resultaten als traditionelle Schwellenländer

Der Schwellenland-Spezialist Matthews Asia sieht viele Schwellenländer dem Beispiel der Industrienationen folgen, indem ihre Entwicklung langsamer verläuft.  Anleger, die auf bessere Ergebnisse bei einer angemessenen Volatilität setzen wollen, würden bei den “Next 7” fündig.

Schwellenländer-Aktien: Auf Kurs für neue Höchststände

Schwellenländer-Aktien: Auf Kurs für neue Höchststände

Aktien von Schwellenländern waren zuletzt die Vorreiter der weltweiten Kursrallye und erzielten höhere Erträge als Industrieländeraktien. Auslöser war vor allem ein umfangreiches Konjunkturprogramm in China, das die eigene Wirtschaft stützte und die Rohstoffpreise nach oben trieb. Nach einem Ende des chinesischen Konjunkturprogramms, möglichen Handelskriegen, Zinserhöhungen in den USA und der Dollarstärke stellt sich nun allerdings die Frage, wie es mit den Aktienkursen der Emerging Markets weitergeht 

Nordea: Trumponomics sind ein Risikoelement

Nordea: Trumponomics sind ein Risikoelement

Jorry Rask Nøddekaer, Head of Global Emerging Markets Equities bei Nordea Asset Management sieht Aktien aus den Schwellenländern günstig bewertet und mit einem positiven Ausblick.

Alle Themenseiten





Cash.Aktuell

Cash. 05/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Private Equity – Büroflächenmangel – Datenschutz

Rendite+ 1/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Marktreport Sachwertanlagen – Windkraft – Vermögensanlagen – Bitcoin & Co.

Ab dem 22. März im Handel.

Versicherungen

Universa baut Fondspalette aus und bringt neue Kfz-Versicherung

Die Universa Versicherungen, Nürnberg, stockt die Fondspalette auf und bietet jetzt fünf iShare-ETFs von Blackrock Asset Management an. Neben einem weltweiten und deutschen Aktienindex werden somit nun auch ETFs angeboten, die einen Aktienindex in Europa und in Schwellenländern sowie einen Index aus Unternehmensanleihen in der Eurozone nachbilden.

mehr ...

Immobilien

Deutsche wollen smarter wohnen

Das Smart Home gilt seit einigen Jahren als der Standard von morgen. Eine Deloitte-Studie zeigt: Das Interesse an diesen Anwendungen ist groß, der Datenschutz bleibt jedoch ein wichtiges Thema. Immerhin 13 Prozent der Haushalte verfügen bereits über einen intelligenten Lautsprecher. Bei der Art der bevorzugten Smart-Home-Lösungen gibt es zudem Unterschiede zwischen den Altersgruppen.

mehr ...

Investmentfonds

BaFin präzisiert Vorschriften der MiFID II

Die Finanzaufsicht BaFin hat die Neufassung ihres Rundschreibens “MaComp” veröffentlicht und präzisiert darin unter anderem die Grundsätze zur “Zielmarktbestimmung” und diverse weitere neue Vorschriften. Zwei Punkte allerdings fehlen noch.

mehr ...

Berater

Neue Kooperationspartner der BCA AG

Der Oberurseler Maklerpool BCA präsentiert mit der xbAV Beratungssoftware GmbH sowie Honorar Konzept GmbH zwei Unternehmen, die ihre Services den BCA-Partnern zur Verfügung stellen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Umbau von Aktionärsstruktur und Aufsichtsrat abgeschlossen

Die Lloyd Fonds AG teilt mit, dass die im März angekündigten Änderungen in ihrer Aktionärsstruktur nun umgesetzt und die üblichen Vorbehalte aufgehoben wurden. Zudem wurde der Aufsichtsrat mehrheitlich neu besetzt.

mehr ...

Recht

Bürgschaften sind keine nachträglichen Anschaffungen

Wird ein Gesellschafter im Insolvenzverfahren als Bürge für Verbindlichkeiten der Gesellschaft in Anspruch genommen, so kann er dies nicht mehr als nachträgliche Anschaffungskosten werten und somit auch nicht mehr steuermindernd geltend machen. Dies entschied der Bundesfinanzhof (BFH) in einem aktuellen Urteil (Aktenzeichen: IX R 36/15). Gastbeitrag von Holger Witteler, Kanzlei Husemann, Eickhoff, Salmen & Partner

mehr ...