Anzeige
Themenseite Schwellenländer
>> Alle Themenseiten
Fünf Gründe für den Einstieg in Schwellenländer

Fünf Gründe für den Einstieg in Schwellenländer

Auch wenn die Kurse von Aktien und Anleihen der Schwellenland-Märkte im vergangenen Jahr bereits stark gestiegen sind, lohnt sich der Kauf immer noch. Überzeugt davon ist Gonzalo Pángaro von der Investmentgesellschaft T. Rowe Price. Seine Argumente für die Investition in Schwellenländer:

Wachstum Südafrikas kann nur durch Vertrauen belebt werden

Wachstum Südafrikas kann nur durch Vertrauen belebt werden

Südafrika kann nur wachsen, wenn die Ausgaben der Verbraucher steigen und Unternehmen investieren. Doch dazu brauchen beide Gruppen mehr Vertrauen.Welche Voraussetzungen müssen dafür erfüllt sein? Gastbeitrag von Nazmeera Moola, Investec Asset Management.

Indien profitiert von Hochstufung durch Moody’s

Indien profitiert von Hochstufung durch Moody’s

Die Ratingagentur Moody’s hat mehrere Ratings für Indien hochgestuft. Das ist auch auf die Reformen des indischen Premierministers Narendra Modi zurückzuführen, die die wirtschaftliche Stabilität in den kommenden Jahren verbessern werden. Gastbeitrag von Leong Lin-Jing, Aberdeen Standard Investments

Kolumnisten auf Cash.Online

Nachhaltige Themen setzen sich auch in Schwellenländern durch

Nachhaltige Themen setzen sich auch in Schwellenländern durch

BMO Global Asset Management sieht auch in Sachen Nachhaltigkeit in Emerging Markets großes Potenzial. In welchem Bereich und in welchem Umfang zeigt der “Responsible Emerging Markets Strategy ESG Profile and Impact Report”. 

Steigende Zinsen: Wie sich Anleger verhalten sollten

Steigende Zinsen: Wie sich Anleger verhalten sollten

Die Fed hat die Zinswende bereits eingeleitet, in Europa steht der Schritt noch aus. Wie schnell und in welcher Höhe er passiert ist ungewiss. Deshalb stellt sich die Frage, wie Anleger mit einem Wechsel zu möglicherweise schnell steigenden Leitzinsen und nachlassender Deflation umgehen sollten und welche Auswirkungen diese Entwicklungen auf Aktien und Anleihen aus den Schwellenländern, speziell aus Asien haben.

“Next 7” mit besseren Resultaten als traditionelle Schwellenländer

“Next 7” mit besseren Resultaten als traditionelle Schwellenländer

Der Schwellenland-Spezialist Matthews Asia sieht viele Schwellenländer dem Beispiel der Industrienationen folgen, indem ihre Entwicklung langsamer verläuft.  Anleger, die auf bessere Ergebnisse bei einer angemessenen Volatilität setzen wollen, würden bei den “Next 7” fündig.

Schwellenländer-Aktien: Auf Kurs für neue Höchststände

Schwellenländer-Aktien: Auf Kurs für neue Höchststände

Aktien von Schwellenländern waren zuletzt die Vorreiter der weltweiten Kursrallye und erzielten höhere Erträge als Industrieländeraktien. Auslöser war vor allem ein umfangreiches Konjunkturprogramm in China, das die eigene Wirtschaft stützte und die Rohstoffpreise nach oben trieb. Nach einem Ende des chinesischen Konjunkturprogramms, möglichen Handelskriegen, Zinserhöhungen in den USA und der Dollarstärke stellt sich nun allerdings die Frage, wie es mit den Aktienkursen der Emerging Markets weitergeht 

Mehr Cash.

Nordea: Trumponomics sind ein Risikoelement

Nordea: Trumponomics sind ein Risikoelement

Jorry Rask Nøddekaer, Head of Global Emerging Markets Equities bei Nordea Asset Management sieht Aktien aus den Schwellenländern günstig bewertet und mit einem positiven Ausblick.

Warum Schwellenland-Aktien jetzt ein Kauf sind

Warum Schwellenland-Aktien jetzt ein Kauf sind

Tine Choi, Chefstrategin der Danske Bank und Beraterin bei Danske Invest, ist überzeugt, dass der Aufwärtstrend vieler Emerging Markets dafür sorgt, dass Schwellenländer-Aktien ein Depot stabilisieren können. Ein Faktor ist laut Choi jedoch nicht zu vernachlässigen.

Jenseits von BRIC investieren

Jenseits von BRIC investieren

Auf der Suche nach Rendite richtet sich der Blick von Investoren immer mehr in Schwellenländer abseits des Mainstreams. Während die BRIC-Staaten bekannt sind, halten bisher für den Anleger nicht erschlossene Regionen attraktiven Renditechancen bereit. Ein Kommentar von Thomas Lenerz, I.C.M. Independent Capital Management Vermögensberatung Mannheim GmbH

Die Schwellenländer haben das Comeback geschafft

Die Schwellenländer haben das Comeback geschafft

Nach einem sehr volatilen Börsenjahr 2015 verlief die aktuelle Zwölfmonatsperiode an den Kapitalmärkten der Schwellenländer eher gemischt. Gastkommentar von Didier Saint-Georges, Carmignac

Drei Schwellenländer mit hohen Renditechancen

Drei Schwellenländer mit hohen Renditechancen

Danske Invest hat die Börsen der Emerging Markets gründlich analysiert. Drei Länder überzeugen die Gesellschaft besonders stark. Kommentar von Antti Raappana, Danske Invest

Die drei Wachstum-Champions aus den Emerging Markets

Die drei Wachstum-Champions aus den Emerging Markets

In den Schwellenländern gibt es einige Staaten, deren Wirtschaftswachstum extrem boomt. Antti Raappana, Chief Portfolio Manager für mehrere Schwellenländer-Fonds von Danske Invest, hat drei Schlüsselmärkte analysiert.

Emerging Markets: Nur für hartgesottene Spekulanten

Emerging Markets: Nur für hartgesottene Spekulanten

Der Umsturzversuch in der Türkei hat Anlegern vor Augen geführt, dass in Schwellenländern mit einer zusätzlichen Risikokomponente gerechnet werden muss. Um politische Unsicherheit zu erzeugen, braucht es nicht mal einen gelungenen Coup. Ein Kommentar von Hubert Thaler, Vorstand der Top Vermögen AG, Starnberg und München

Für die Schwellenländer hellen sich die Aussichten auf

Für die Schwellenländer hellen sich die Aussichten auf

Nach schwierigen Zeiten zeichnet sich bei den Emerging Markets eine spürbare Verbesserung der wirtschaftlichen Lage ab. Darauf deuten vor allem jüngste Konjunkturdaten aus Brasilien, Russland, Mexiko und Chile hin. Die Chancen sind gut, dass der Aufwärtstrend kein Strohfeuer ist. Gastkommentar von Axel Angermann, Feri

EZB sieht Risiken für Finanzstabilität in Schwellenländern

EZB sieht Risiken für Finanzstabilität in Schwellenländern

Die Finanzstabilität im Euroraum wird nach Einschätzung der Europäischen Zentralbank (EZB) unter anderem durch die wirtschaftliche Entwicklung in den Schwellenländern und die Folgen des Ölpreisverfalls bedroht.

Alle Themenseiten





Cash.Aktuell

Cash. 02/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trendprodukt Fondspolicen – Aktien Europa – Zweitmarkt 2018 – Andrang auf Zinshäuser 

Ab dem 25. Januar im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Jeder Zweite in Deutschland fürchtet Ausbeutung seiner Daten

Jeder Zweite in Deutschland befürchtet eine Ausbeutung seiner Daten im Internet. In einer am Mittwoch veröffentlichten Umfrage der Institute Yougov und Sinus äußerten 56 Prozent der Befragten Zweifel, dass ihre persönlichen Informationen geschützt sind. Fast genauso viele, nämlich 55 Prozent, haben das Gefühl, keine Kontrolle über ihre Daten im Internet zu haben.

mehr ...

Immobilien

Publity meldet Vermietungserfolg

Die Publity AG hat für das 12.100 Quadratmeter große Gewerbeobjekt in Gelsenkirchen eine Mietvertragsverlängerung und eine Flächenerweiterung mit dem Bestandsmieter KIK Textilien abgeschlossen. Das Multi-Tenant-Objekt bleibt somit nahezu voll vermietet.

mehr ...

Investmentfonds

Bitcoin: Einnahmequelle ohne Haftungsgefahr?

Kryptowährungen, allen voran Bitcoin, sind nach wie vor in aller Munde. Nicht wenige Berater denken daran, das Thema digitale Währungen in ihren Beratungsprozess beim Kunden mit aufzunehmen. Stephan Michaelis von der Hamburger Kanzlei Michaelis mit seiner Einschätzung.

mehr ...

Berater

Oliver Lang: Ex-BCA-Vorstand heuert bei JDC an

Im August vergangenen Jahres verließ der langjährige BCA-Vorstand Oliver Lang überraschend seine berufliche Heimat. Nun soll er beim BCA-Konkurrenten Jung, DMS & Cie. (JDC) das Fondsgeschäft ausbauen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Solvium bringt neue Container-Direktinvestments

Solvium Capital bringt zwei neue Vermögensanlagen in Standardcontainer in den Vertrieb. Die Angebote Container Select Plus Nr. 3 & 4 sehen eine Mietlaufzeit von 36 Monaten vor, die Anleger zweimal um jeweils 24 Monate bei gleicher Miethöhe verlängern können. Bei der normalen Laufzeit von 3 Jahren sind 4,84 Prozent IRR-Rendite pro Jahr erzielbar, bei maximaler Laufzeit von sieben Jahren 5,32 Prozent pro Jahr.

mehr ...

Recht

Vertriebsrecht: Was sich 2018 für Verkäufer ändert

Für Vertriebsmitarbeiter bedeutet der Jahresneuanfang durch angehäufte Arbeit und neue Aufgaben oft Stress. Sich dann noch über die aktuelle Rechtslage zu informieren kann da schnell schwierig werden. Hier die wichtigsten Gesetzesänderungen im Überblick.

Gastbeitrag von Oliver Kerner, OK-Training

mehr ...