Themenseite Schwellenland
>> Alle Themenseiten
EM-Dividendenfonds von ING IM

EM-Dividendenfonds von ING IM

Die Fondsgesellschaft ING Investment Management, Den Haag, geht mit einem neuen Aktienfonds an den Start. Der ING Emerging Market High Dividend Fund (LU0300631982) soll lukrative Dividendentitel in den aufstrebenden Schwellenländern erwerben.

Neuer Schwellenlandfonds von Union Investment

Neuer Schwellenlandfonds von Union Investment

Die Fondsgesellschaft Union Investment, Frankfurt, startet den Uni EM Immuno 90 (LU0630383007). Der neue Fonds soll es Anlegern ermöglichen, mit begrenztem Risiko in Schwellenlandaktien zu investieren.

Frisches Dachfonds-Duo von Veritas

Frisches Dachfonds-Duo von Veritas

Vermögensverwalter Veritas bereichert den Fondsmarkt mit zwei neuen Angeboten. Der ETF-Dachfonds Emerging Markets plus Money (DE0009763326) investiert in den aussichtsreichsten Schwellenländern, der ETF-Dachfonds Quant (DE0005561625) wird von Kollege Computer gesteuert.

Kolumnisten auf Cash.Online

Pimco warnt Anleger vor Repression

Pimco warnt Anleger vor Repression

Wollen Investoren auch in den nächsten Jahren noch gut aufgestellt sein, sollten sie ihre Anlagestrategien überprüfen und sich insbesondere vor finanzieller Repression von staatlicher Seite und weiteren großen Krisen schützen. Zu dieser Empfehlung kommt der kalifornische Anleihespezialist Pimco, Tochter der Frankfurter Fondsgesellschaft Allianz Global Investors.

Axa IM: Schwellenland-Trend nicht vorbei

Axa IM: Schwellenland-Trend nicht vorbei

Nach der Katastrophe in Japan und den Unruhen in Nordafrika befürchten Investoren, dass die Aktienmärkte in den Schwellenländern ihre Erfolgsgeschichte nicht fortschreiben können. Zu Unrecht, wie Julian Thompson, Head of Global Emerging Markets bei Axa Investment Managers, meint.

Pioneer: Russland attraktivstes Schwellenland

Pioneer: Russland attraktivstes Schwellenland

Schnäppchenjagd in Moskau: Die Fondsgesellschaft Pioneer Investments, München, sieht Russland als “attraktivsten Aktienmarkt unter den Schwellenländern”. Die Börsenkurse seien günstig und insbesondere Gaslieferanten sollen von einer Wende der Energiepolitik profitieren können.

Indienfonds: Gewinn am Ganges

Indienfonds: Gewinn am Ganges

Auf dem Subkontinent blühen die Geschäfte und die Wirtschaft wächst rapide. Drängende Sorgen wie in China, dass die Ökonomie heiß läuft, scheint es in Indien nicht zu geben. Cash. hat hinter die Kulissen geblickt.

Mehr Cash.

Japan lockt mit Renditechancen

Japan lockt mit Renditechancen

Die japanische Konjunktur hat sich im Jahr 2010 erholt, befindet sich aber immer noch auf einem schwachem Niveau. Das gilt ebenso für die Aktienkurse an der Börse des Inselstaates, weshalb Investoren gerade dort ein Schnäppchen machen könnten, wie auch der britische Asset Manager Schroders mit Sitz in London meint.

Schwellenländer bleiben auf der Empfehlungsliste

Schwellenländer bleiben auf der Empfehlungsliste

Aktien haben in 2010 trotz Problemen wie der Euro-Schuldenkrise performt und sollen auch 2011 ihre Investoren erfreuen. Vor allem die aufstrebenden Schwellenländer können es nach Meinung von Anbietern wie der östereichischen Raiffeisen Capital Management richten.

Kupfer: Preis-Rallye noch nicht am Ende

Kupfer: Preis-Rallye noch nicht am Ende

Der seit Jahresanfang bereits um 22 Prozent gestiegene Kupferpreis soll Investoren weiter mit neuen Höchstständen erfreuen. Rohstoffexperte Dr. Joachim Berlenbach von der Earth Resource Investment Group sieht auch mittel- und langfristig kein Ende des Höhenflugs. Grund ist die starke Nachfrage aus den Schwellenländern, allen voran China.

Threadneedle: Absolute Return in Schwellenländern

Threadneedle: Absolute Return in Schwellenländern

Die britische Fondsgesellschaft Threadneedle hat ein neues Schwellenmarktprodukt mit Absolute-Return-Konzept vorgestellt und verspricht Anteilseignern des Threadneedle (Lux) Absolute Return Emerging Market Macro Fund (LU0515765609) unkorrelierte und marktneutrale
Renditen.

Fisch empfiehlt Unternehmensanleihen aus Schwellenländern

Fisch empfiehlt Unternehmensanleihen aus Schwellenländern

Anleger sollten auf einen weiteren Aufschwung der Emerging Markets wie China oder Brasilien setzen, indem sie in Anleihen dortiger Unternehmen investieren, heißt es von der Züricher Fondsgesellschaft Fisch Asset Management. Außerdem seien die Risikoprämien trotz geringerer Verschuldung höher als in den etablierten Industriestaaten

Neuer Pioneer-Fonds kauft Schwellenland-Anleihen in Landeswährung

Neuer Pioneer-Fonds kauft Schwellenland-Anleihen in Landeswährung

Der Pioneer Funds – Emerging Markets Bond Local Currencies (LU0441085932) der Fondsgesellschaft Pioneer Investments legt überwiegend in Staatsanleihen von Schwellenländern in der jeweiligen Landeswährung an. Ein Drittel Unternehmensanleihen soll für sonnige Renditen sorgen.

ING IM: Kein Ende für Wachstum und Aktienrallye in den Emerging Markets in Sicht

ING IM: Kein Ende für Wachstum und Aktienrallye in den Emerging Markets in Sicht

Die Schwellenländer- und Rohstoffmärkte entwickeln sich seit Jahren immer ähnlicher. Dass die Krisenmonate des vergangenen Jahres dies massiv verstärkt haben, kommt für uns auch nicht überraschend: Alles brach gleichzeitig zusammen, als den Kapitalmärkten Geld entzogen wurde. Die zunehmende Parallele im Verlauf dieses Jahres hingegen verdient nähere Betrachtung.

Marktkommentar Maarten-Jan Bakkum, ING Investment Management

Alle Themenseiten





 

Versicherungen

Jede zehnte BU wird online abgeschlossen

Mit wenigen Klicks zur neuen Versicherung statt langwierig Papierformulare auszufüllen ist für viele Bundesbürger eine attraktive Alternative. Derzeit werden aber vor allem vergleichsweise einfache Versicherungen mit einem übersichtlichen Leistungsangebot online abgeschlossen. Nichtsdestotrotz setzt sich der Trend fort und die Anzahl von Online-Abschlüssen wächst weiter.

mehr ...

Immobilien

Mietendeckel: Senatorin Lompscher hält an verfassungswidriger Mietbegrenzung fest

Mit ihrem jüngst vorgelegten Eckpunktepapier für ein neues Mietengesetz hält die Berliner Senatorin für Stadtentwicklung und Wohnen, Katrin Lompscher (LINKE), weiter an einer verfassungswidrigen Begrenzung der Mieten fest. Danach ist ein solcher, auf fünf Jahre befristeter „Mietendeckel“ für alle nicht preisgebundenen Wohnungen vorgesehen. Damit setzt sich die Senatorin trotz anhaltender Kritik über die eindeutige Zuständigkeit des Bundes für Regelungen im Bereich des Mietpreisrechts hinweg.

mehr ...

Investmentfonds

DWS: Berichte über eine Schwäche des US-Arbeitsmarkts sind stark übertrieben

Zurzeit richten sich wieder einmal alle Augen auf die amerikanische Zentralbank. Deren Ankündigung, drei Jahre nach Beginn der Zinserhöhungen eine Pause einzulegen, trug im Januar 2019 maßgeblich zur Trendwende an den Märkten bei. Als Anfang Mai die erwartete Einigung im Handelsstreit zwischen den USA und China ausblieb und die Märkte daraufhin mit erneuten Kursverlusten reagierten, waren es wieder die Worte von Zentralbankern, die für Beruhigung sorgten.

mehr ...

Berater

Personalmanagement 2025: So wird die Zukunft

Digitalisierung und Automatisierung verändern die Arbeitswelt grundlegend. Das Human Resource Management (HRM) hat die Aufgabe, Unternehmen bei dieser Entwicklung zu begleiten. Darauf sind viele Personalabteilungen aber noch nicht ausreichend vorbereitet. Im Personalmanagement werden der Studie “People Management 2025” zufolge bis zum Jahr 2025 andere HRM-Funktionen wichtiger sein als das klassische Personalmanagement.

mehr ...

Sachwertanlagen

Lloyd Fonds-HV: Aktionäre stimmen für weiteren Wachstumsschub

Mit einer Präsenz von rund 78 Prozent des Grundkapitals wurden auf der Hauptversammlung der Lloyd Fonds AG alle Beschlüsse zu den 12 Tagesordnungspunkten mit Zustimmungsquoten über 98 Prozent gefasst.

mehr ...

Recht

BFW: Enteignete Unternehmen bauen nicht

Berlin hatte vor einigen Tagen, wie von uns berichtet, als erstes Bundesland die Enteignung von Wohneigentum angekündigt. Aufgrund akuten Wohnungsmangels ist das Thema in den letzten Wochen ganz oben auf der Agenda. Nun meldet sich der auch BFW Landeverband Berlin/Brandenburg dazu und warnt davor, große private Wohnungsunternehmen zu enteignen.

mehr ...