Themenseite Selbstständige
>> Alle Themenseiten
Zeitfresser: Womit jeder dritte Selbstständige 20 Prozent der Arbeitszeit vergeudet

Zeitfresser: Womit jeder dritte Selbstständige 20 Prozent der Arbeitszeit vergeudet

Buchführung, Banking, Versicherungsangelegenheiten, Behördengänge – 36 Prozent der Freiberufler und Selbständigen verbringen mindestens 20 Prozent ihrer Arbeitszeit mit nicht-wertschöpfenden Tätigkeiten. Bei jedem Zehnten frisst der „Papierkram“ sogar ein Drittel oder mehr der produktiven Zeit. Das sind Ergebnisse der aktuellen Studie „Fokus Selbständigkeit“, für die der Startup-Versicherer Mailo mehr als 900 Freiberufler und Selbständige befragt hatte.

Roßbach: Einbeziehung von Selbstständigen in die Vorsorgepflicht

Roßbach: Einbeziehung von Selbstständigen in die Vorsorgepflicht

Millionen Selbstständige sorgen weder über die gesetzliche Rentenversicherung noch ein berufsständisches Versorgungswerk vor. Nun fordert die Präsidentin der Deutschen Rentenversicherung, Gundula Roßbach, fordert ein obligatorische, rechtssichere Altersvorsorge für Selbstständige.

Altersvorsorge: Mehr als jeder zweite Selbstständige sorgt sich

Altersvorsorge: Mehr als jeder zweite Selbstständige sorgt sich

Die Mehrheit der Selbständigen hat Angst um die finanzielle Absicherung im Alter. Dies trifft insbesondere auf Frauen zu. Jede Zweite besitzt überhaupt nur einen Jahresumsatz von unter 50.000 Euro. Aber auch Berufsgruppen wie Ärzte machen sich Sorgen. Warum sich die Meisten heute trotzdem wieder selbstständig machen würden. 

Kolumnisten auf Cash.Online

“Respekt-Rente”: Union stellt sich quer

“Respekt-Rente”: Union stellt sich quer

Die Pläne von Arbeitsminister Hubertus Heil (SPD) sind groß – und teuer: Langzeitbeschäftigte sollen in Zukunft eine Mindestrente erhalten, Selbstständige in eine eigene Altersvorsorge investieren müssen. Warum diese Pläne auf Gegenwind aus der Union stoßen:

Altersvorsorge: Heil will Selbstständige verpflichten

Altersvorsorge: Heil will Selbstständige verpflichten

Selbstständige sollen nach den Willen von Bundesarbeitsminister Hubertus Heil dazu verpflichtet werden, privat oder über die gesetzliche Rentenversicherung für das Alter vorzusorgen. Das sagte der SPD-Politiker am Samstag der “Rheinischen Post”.

Swiss Life Investo: Nun auch als steuerlich geförderte Basisrente

Swiss Life Investo: Nun auch als steuerlich geförderte Basisrente

Zwei Monate nach der Markteinführung des privaten Altersvorsorgeprodukts Swiss Life Investo bietet der Versicherer nun eine steuerlich geförderte Basisrente an.

Versicherer schöpfen Gewerbepotenzial nicht aus

Versicherer schöpfen Gewerbepotenzial nicht aus

Selbstständige und Freiberufler stellen hohe Ansprüche an Versicherungsberater, da sowohl berufliche als auch private Risiken abzusichern sind. Laut einer aktuellen Studie begeistert sich im Schnitt aber nur jedes dritte Zielgruppenmitglied für seinen Anbieter.

Mehr Cash.

Garantien sind gefragt – und dürfen etwas kosten

Garantien sind gefragt – und dürfen etwas kosten

45 Prozent der Selbstständigen und Freiberufler würden nur dann auf chancenreiche Aktien oder Fonds zurückgreifen, wenn sie zumindest die eingezahlten Beiträge wiederbekämen. Die Bereitschaft, für Garantien zu zahlen, ist nach den Erfahrungen aus der Finanzkrise gestiegen. Das ist Ergebnis einer aktuellen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Forsa im Auftrag der Condor Lebensversicherung zum Thema Basis-Rente innerhalb der Zielgruppe.

Concordia-Rechtsschutz für Selbstständige und Firmen

Concordia-Rechtsschutz für Selbstständige und Firmen

Die Rechtsschutz-Produktfamilie der Concordia Versicherung mit Sitz in Hannover ist um das neue Sorglos-Rechtsschutz-Paket für Selbstständige und Firmen bis 20 Mitarbeiter angewachsen.

Basis-Rente: Jüngere Zielgruppe deutlich aufgeklärter

Basis-Rente: Jüngere Zielgruppe deutlich aufgeklärter

Rund die Hälfte aller Selbstständigen und Freiberufler kann die Frage, ob die Riester- oder die Basis-Rente die geeignete Form der Altersvorsorge für sie darstellt, nicht beantworten. Die 18- bis 34-Jährigen sind diesbezüglich deutlich informierter und aktiver als ältere Selbstständige. Das zeigt eine repräsentative Forsa-Umfrage im Auftrag der Condor Lebensversicherung unter 500 Teilnehmern.

Geschäftsräume: Bürgschaft statt Mietkaution

Geschäftsräume: Bürgschaft statt Mietkaution

Das Unternehmen Euro Kaution bietet Selbstständigen und Jungunternehmern ab sofort die Übernahme der Mietkaution für Geschäftsräume. Dabei übernimmt der Anbieter die Bürgschaft für die geforderte Kaution gegen einen regelmäßigen Jahresbeitrag.

Studie: Selbstständige präferieren Immobilien

Studie: Selbstständige präferieren Immobilien

Selbstständige und Freiberufler setzen bei ihrer Altersvorsorge auf Vermietung von Immobilien. Das plant einer Studie der Postbank in Zusammenarbeit mit dem Institut für Demoskopie in Allensbach zufolge derzeit jeder zehnte. Elf Prozent wollen ein Haus oder eine Wohnung zur Eigennutzung erwerben.

Unfallversicherung: Selbstständige sind bereit, für Assistance-Leistungen zu zahlen

Unfallversicherung: Selbstständige sind bereit, für Assistance-Leistungen zu zahlen

71 Prozent der Selbstständigen und Freiberufler in Deutschland wollen eine Unfallversicherung mit zusätzlichem Service, der ihnen im Falle eines Unfalls eine schnelle Rückkehr an den Arbeitsplatz ermöglicht. 60 Prozent wären bereit, für solche Assistance-Leistungen einen Aufpreis zu zahlen, wie eine Forsa-Umfrage im Auftrag der Hamburg-Mannheimer Sachversicherung zeigt.

Der Berater-Check: Durchstarten im Jahresendspurt

Der Berater-Check: Durchstarten im Jahresendspurt

Das Jahresendgeschäft läuft auf Hochtouren. Zeit für Berater und Vermittler, noch einmal kräftig auf die Tube zu drücken. Der Finanzdienstleister Plansecur hat aktuell einige Finanz-Tipps für Verbraucher zusammengestellt. cash-online hat sich die Beraterbrille aufgesetzt und Infos herausgefischt, in denen noch Potenzial steckt.

Alle Themenseiten





 

Versicherungen

bAV im Mittelstand: Mehr Gesundheits- und weniger Altersvorsorge?

Der Mittelstand ist skeptisch, dass das Betriebsrentenstärkungsgesetz (BRSG) zum großen Treiber in der betrieblichen Altersversorgung (bAV) wird. Dennoch setzen die Verantwortlichen auf die betriebliche Vorsorge. Vor allem gemischt finanzierte Pläne und die betriebliche Gesundheitsvorsorge stoßen auf Interesse. Das sind einige Ergebnisse der neuen Studie „Betriebliche Altersversorgung im Mittelstand 2020“, die das  F.A.Z.-Instituts im Auftrag der Generali in Deutschland erstellt hat.

mehr ...

Immobilien

Immobilienfonds im Interesse des Privatanlegers

Privatanleger setzen verstärkt auf alternative Kapitalanlagen wie Immobilien. Doch ein Direktinvestment zur Kapitalanlage kommt für die wenigsten in Frage – erst recht nicht, wenn es sich um Gewerbeimmobilien handelt, unter Umständen sogar im europäischen Ausland. Doch ein über zahlreiche Objekte in unterschiedlichen Ländern gestreutes Portfolio aus Gewerbeimmobilien stellt nicht nur für institutionelle Investoren, sondern gerade auch für Privatanleger das im Vergleich zu Direktinvestments günstigere Verhältnis aus Renditechancen und eingegangenen Risiken dar. Ein Beitrag von Tobias Kotz, Leiter Client Relations and Capital Funding, Real I.S. AG

mehr ...

Investmentfonds

“Gold bleibt Favorit bei Geldanlagen”

Die Nachfrage nach Edelmetallen, allen voran Gold, stagniert nicht, sondern nimmt weiter zu. Dazu gibt es statistische Erhebungen des World Gold Councils aus London, welcher die erstaunliche Entwicklung des Goldpreises und seiner Fördermengen dokumentiert. Ein Beitrag von Ronny Wagner, Gründer und Geschäftsführer der Noble Metal Factory

mehr ...

Berater

Mehr Beschwerden wegen Kreditstundungen

In Not geratene Verbraucher profitieren Verbraucherschützern zufolge nicht immer in vollem Umfang vom Zahlungsaufschub für Kredite in der Coronakrise.

mehr ...

Sachwertanlagen

Alle TSO-Beteiligungen schütten trotz Corona aus

Ende Mai kann die auf Immobilieninvestitionen im Südosten der USA spezialiserte TSO Europe Funds, Inc. für alle Beteiligungen Ausschüttungen vornehmen. Hinzu kommen für zwei Beteiligungen Sonderausschüttungen, die aus Objektverkäufen resultieren.

mehr ...

Recht

Reisewarnung für 31 Länder aufgehoben – Wo Urlaub wieder möglich ist

Nach fast 90 Tagen wird sie zumindest teilweise wieder aufgehoben: Pünktlich zum Beginn der Sommerferien in Deutschland wird die weltweite Reisewarnung des Auswärtigen Amtes durch länderspezifische Sicherheitshinweise ersetzt. Dies erklärte Außenminister Heiko Maas in Berlin. Was das für Urlauber bedeutet und welche Auswirkungen das auf Stornobedingungen haben könnte, zeigt eine Analyse der Arag.

mehr ...