Themenseite Signal Iduna
>> Alle Themenseiten
Signal Iduna bietet schnelle Hilfe bei Cyber-Verbrechen

Signal Iduna bietet schnelle Hilfe bei Cyber-Verbrechen

Von Cybermobbing über Identitätsverlust bis hin zu Hackerangriffen – das Internet birgt viele Gefahren. Immer mehr Nutzer werden Opfer von Online-Kriminalität. Daher hat die Signal Iduna ihre Privat-Haftpflicht- und Hausratversicherung um zwei optional abschließbare Cyber-Bausteine aufgestockt: Die „Cyber PHV“ (Haftpflicht) und „Cyber VHV“ (Hausrat).

Signal Iduna: Transformationsprogramm “Vision2023” erfolgreich gestartet

Signal Iduna: Transformationsprogramm “Vision2023” erfolgreich gestartet

Die Signal Iduna Gruppe hat im Jahr 2018 nach eigenen Angaben bei der Transformation des Unternehmens gute Fortschritte gemacht und die Finanzkraft der Gruppe weiter gestärkt.

Assekurata: Bonitätsrating der Signal Iduna verschiebt sich

Assekurata: Bonitätsrating der Signal Iduna verschiebt sich

Die Aktualisierung des Assekurata-Bonitätsratings der Signal Iduna Lebensversicherung a. G. (Signal Iduna Leben) verschiebt sich. Damit verliert das Rating gemäß der Assekurata-Regularien mit dem heutigen Tag seine Gültigkeit. Der Folge-Ratingprozess läuft bereits.

Kolumnisten auf Cash.Online

Aufklärung: Signal Iduna startet bAV-Infoportal für Arbeitnehmer

Aufklärung: Signal Iduna startet bAV-Infoportal für Arbeitnehmer

Die Vorteile der betrieblichen Altersversorgung (bAV) sind vielen Mitarbeitern kaum bekannt. Nach Angaben der Signal Iduna benötigen insbesondere kleine und mittlere Betriebe Unterstützung. Daher baut der Versicherer seine digitale Informations- und Verwaltungsunterstützung für die Betriebe aus und bietet nun ein bAV-Informationsportal für Mitarbeiter in den Betrieben an.

bAV ohne Garantien: Nahles-Rente bekommt kein Bein auf den Boden

bAV ohne Garantien: Nahles-Rente bekommt kein Bein auf den Boden

Viel Überzeugungsarbeit gefragt: Arbeitnehmer würden eine Betriebsrente ohne Garantien nur akzeptieren, wenn die eingezahlten Beiträge nicht verloren gehen (27 Prozent), der Arbeitgeber die Beiträge einzahlt und nicht auf Lohn beziehungsweise Gehalt verzichtet werden muss (20 Prozent). Jeder Dritte lehnt ein bAV-Modell ohne Garantien gänzlich ab.

Zuschusspflicht bei Betriebsrente: Arbeitgeber kennen Vorgaben nicht

Zuschusspflicht bei Betriebsrente: Arbeitgeber kennen Vorgaben nicht

Seit dem 1. Januar 2019 gilt eine Zuschusspflicht bei Betriebsrenten. Doch nur 17 Prozent der Arbeitgeber kennen die Vorgaben. Entsprechend hoch ist der Beratungsbedarf. Insbesondere bei Klein- und Mittelständlern. Die Signal Iduna bietet nun Unternehmen Hilfe bei der Umsetzung an.

Frisches Kapital für Element: 23 Millionen Euro Investment

Frisches Kapital für Element: 23 Millionen Euro Investment

Finanzspritze für Element. Das Insurtech erhält 23 Millionen Euro Wachstumskapital. Unter den internationalen Investorenkonsortium aus Versicherungs-, Immobilien- und Finanzbranche sind Engel & Völkers Capital, der spanische Insurtech-Investor Alma Mundi Ventures, SBI Investment und SBI Insurance.

Mehr Cash.

Lieber Handyvertrag statt Betriebsrente?

Lieber Handyvertrag statt Betriebsrente?

Nach dem Willen von Arbeitnehmern sollte mehr Geld in die betriebliche Altersversorgung (bAV) fließen. Die Betriebsrente ist Arbeitnehmern wichtiger als andere geldwerte Vergünstigungen des Arbeitgebers, wie eine repräsentative Online-Umfrage von YouGov im Auftrag der Signal Iduna ergeben hat.

Betriebsrente und BRSG: Warum der Chef nicht informiert

Betriebsrente und BRSG: Warum der Chef nicht informiert

Gut zehn Monate nach Inkrafttreten des Betriebsrentenstärkungsgesetzes (BRSG) ist nur fast jeder vierte Arbeitnehmer in seinem Betrieb über die neue Geringverdienerförderung informiert worden. Während es in der Einkommensgruppe zwischen 1.500 und 2.500 Euro rund 30 Prozent sind, gibt es in kleinen Unternehmen unter 20 Mitarbeitern große Informationsdefizite. Das zeigt ein Umfrage der Signal-Iduna.

 

Signal Iduna fusioniert Krankenversicherer

Signal Iduna fusioniert Krankenversicherer

Die Signal Krankenversicherung a. G. und der Deutscher Ring Krankenversicherungsverein a. G. wurden zur Signal Iduna Krankenversicherung a.G. verschmolzen.

Signal Iduna: Leichter Rückgang der Beitragseinnahmen – Kritik an der Bürgerversicherung

Signal Iduna: Leichter Rückgang der Beitragseinnahmen – Kritik an der Bürgerversicherung

Die Signal Iduna Gruppe konnte ihren Überschuss vor Steuern im Geschäftsjahr 2016 um 15,3 Prozent auf 704,9 Millionen Euro steigern. Die “Solvency-II”-Quote lag bei vorläufig 429 Prozent.

Signal Iduna hält an klassischer Lebensversicherung fest

Signal Iduna hält an klassischer Lebensversicherung fest

Die Versicherungsgruppe Signal Iduna will im Gegensatz zu einigen anderen Unternehmen der Branche auch künftig klassische Lebensversicherungen mit Garantiezins anbieten. Dies betonte der Vorstandsvorsitzende Ulrich Leitermann am Donnerstag in Hamburg.

Neuer Leben-Chef bei Signal Iduna

Neuer Leben-Chef bei Signal Iduna

Der Versicherer Signal Iduna hat einen neuen Leben-Chef: Zum 1. Januar 2015 übernahm Clemens Vatter (44) das Vorstandsressort Lebensversicherung von Vorstand Dr. Karl-Josef Bierth, der das Ressort bis Ende 2014 kommissarisch mit betreute.

Signal Iduna will moderner werden

Signal Iduna will moderner werden

Der Versicherer Signal Iduna möchte sich moderner und schlanker aufstellen: Bis 2018 sollen über 100 Millionen Euro in neue Prozesse, Digitalisierung, eine verbesserte Service-Qualität sowie neue Produkte investiert werden. 1.400 Stellen sollen im Zuge der Maßnahmen wegfallen.

Signal Iduna verjüngt Vorstand

Signal Iduna verjüngt Vorstand

Dr. Stefan Kutz (46) steigt zum 1. Juli 2014 in den Vorstand der Signal-Iduna-Gruppe auf. Kutz ist seit September 2013 als Generalbevollmächtigter für den Versicherungskonzern tätig. Der promovierte Betriebswirt wird Dr. Klaus Sticker (63) nachfolgen, der altersbedingt aus dem Vorstand ausscheidet.

Keine Revolution bei Signal Iduna

Keine Revolution bei Signal Iduna

Die Versicherungsgruppe Signal Iduna hat ihre Beitragseinnahmen im vergangenen Jahr um 1,6 Prozent auf 5,6 Milliarden Euro steigern können. Dies ergaben vorläufige Berechnungen, die der Vorstandsvorsitzende Ulrich Leitermann am Dienstagabend in einem Pressegespräch bekannt gab. Für 2014 will der Konzern an seinem bewährtem Kurs festhalten: Ein Online-Vertrieb und neue Garantieprodukte sind demnach nicht geplant.

Neuer Vertriebsleiter bei Signal Iduna

Neuer Vertriebsleiter bei Signal Iduna

Armin Christofori hat zum 1. Januar 2014 die Leitung der freien Vertriebe der Signal-Iduna-Gruppe übernommen. In dieser Position verantwortet Christofori sowohl den Flächenvertrieb in den Maklerdirektionen, als auch den Key Account über alle Carrier des Konzerns.

“Ich bin nicht angetreten, um alles neu zu machen”

“Ich bin nicht angetreten, um alles neu zu machen”

Ulrich Leitermann ist seit Anfang Juli neuer Vorstandsvorsitzender der Signal-Iduna-Gruppe. Er sagt, in welchen Bereichen der in Dortmund und Hamburg beheimatete Versicherungskonzern wachsen will und nimmt Stellung zur Lage der Lebensversicherung sowie zur Beitragsdynamik in der privaten Krankenversicherung.

PKV: Signal Iduna Gruppe schließt Beitragserhöhungen bis 2015 aus

PKV: Signal Iduna Gruppe schließt Beitragserhöhungen bis 2015 aus

Der Versicherungskonzern Signal Iduna verdiente 2012 etwas mehr als im Vorjahr (plus 0,7 Prozent auf 5,51 Milliarden Euro). Vor allem die beiden privaten Krankenversicherer der Gruppe entwickelten sich gut – bis zum 31. Dezember 2014 wollen sie nun auf Beitragserhöhungen verzichten.

Krankengeschäft stabilisiert Signal-Ergebnis

Krankengeschäft stabilisiert Signal-Ergebnis

Gemischte Bilanz beim Dortmunder Versicherungskonzern Signal Iduna: Die Beitragseinnahmen über alle Versicherungssparten sanken 2011 um drei Prozent auf 5,47 Milliarden Euro gegenüber 2010. Der Überschuss reduzierte sich um 6,5 Prozent auf 76,4 Millionen Euro. Das Neugeschäft legte hingegen um sieben Prozent zu.

Exklusiv-Umfrage: Zukunft der Maklerpools

Exklusiv-Umfrage: Zukunft der Maklerpools

Konsolidierung, Unabhängigkeit, Transparenz – wie Maklerpools die aktuellen Herausforderungen und Trends beurteilen, zeigt die Cash.-Exklusiv-Umfrage im Rahmen der „Marktübersicht der Maklerpools 2012“.

Sammelklagen gegen neun Lebensversicherer eingereicht

Sammelklagen gegen neun Lebensversicherer eingereicht

Die Verbraucherorganisation LV-Doktor hat bei verschiedenen deutschen Gerichten Sammelklagen gegen neun Lebensversicherer eingereicht. Das Ziel ist die komplette Rückabwicklung der Lebens- und Rentenversicherungsverträge von mehr als 280 Kunden.

Hansainvest präsentiert neuen Geschäftsführer

Hansainvest präsentiert neuen Geschäftsführer

Dirk Zabel wird neuer Geschäftsführer der Hamburger Fondsgesellschaft Hansainvest. Zabel tritt Anfang 2012 die Nachfolge von Gerhard Lenschow an, der sich Ende Dezember in den Ruhestand verabschieden wird.

Maklerpool-Hitliste: Fonds Finanz ist Spitzenreiter

Maklerpool-Hitliste: Fonds Finanz ist Spitzenreiter

Nach einem für Maklerpools turbulenten Geschäftsjahr 2009 zeigte die Erlöskurve 2010 wieder nach oben. Wie sich die Pools in der Einzelwertung geschlagen haben, zeigt die aktuelle Cash.-Hitliste. Zudem: Wie viel Einfluss Maklerpools bei der Produktentwicklung auf die Assekuranz haben.

Alle Themenseiten





 

Versicherungen

Service Value: Diese Krankenzusatzversicherer punkten bei den Kunden

Die Beliebtheit der privaten Krankenzusatzversicherung ist hoch, dies zeigen die mehr als 26 Millionen abgeschlossenen Verträge im Jahr 2019. Welche privaten Krankenzusatzversicherer in der Kundenorientierung sehr gut aufgestellt sind, hat das Kölner Analysehaus ServiceValue untersucht.

mehr ...

Immobilien

Immobilienpreise in Kroatien: Wird das Land zum “Florida Europas”?

Wie entwickeln sich die Immobilienpreise in Kroatien in den Regionen an der Küste und auf den Inseln? Die Agentur Panorama Scouting führte im Mai 2020 eine umfangreiche Studie über den kroatischen Immobilienmarkt (in den Küstenregionen) durch. Untersucht wurden die Kategorien Häuser und Wohnungen in 38 relevanten Küstenregionen (und Inseln) in den Gebieten Istrien, Kvarner Bucht, Nord-Dalmatien, Mittel-Dalmatien und Süd-Dalmatien. Die Basis dieser Studie bilden mehr als 5.400 Immobilienangebote.

mehr ...

Investmentfonds

Amundi bringt neue Nachhaltigkeits-ETF auf Xetra

Amundi, hat auf Xetra acht neue Aktien-ESG-ETFs gelistet und damit das Angebot an nachhaltigen Investments ausgebaut. Alle neuen ETFs werden zu Konditionen ab 0,15 Prozent laufenden Kosten angeboten.

mehr ...

Berater

Neues Zinstief wegen Corona

Die Corona-Krise hat zu einem bisher beispiellosen Einbruch der Wirtschaft in vielen Ländern geführt. Notenbanken haben hierauf mit einer weiteren massiven Lockerung ihrer Geldpolitik reagiert, um die ökonomischen Folgen der Pandemie abzumildern.

mehr ...

Sachwertanlagen

Corona: Nicht nur Kreuzfahrtschiffe schwer gebeutelt

Wegen der Corona-Krise haben die Reedereien so viele Schiffe stillgelegt wie noch nie. Weltweit seien gegenwärtig 11,3 Prozent der Containerflotte ungenutzt, heißt es in einem internen Bericht des Verbandes Deutscher Reeder (VDR) in Hamburg.

mehr ...

Recht

“Hate Speech”: Digitalisierung braucht auch Ethik

Hasskommentare, Beleidigungen und kriminelle Drohungen sind im Internet an der Tagesordnung. Mit dem reformierten Netzwerkdurchsetzungsgesetz sollen sich Nutzer nun besser wehren können. Doch der Staat legt die Beurteilung, was tatsächlich “Hate Speech” ist, in die Hände der Netzwerkbetreiber. Gastbeitrag von Rechtsanwalt Sascha Hesse

mehr ...