Anzeige
Anzeige
Themenseite Sparen
>> Alle Themenseiten
Jeder Zehnte in Deutschland ist überschuldet

Jeder Zehnte in Deutschland ist überschuldet

Die Konjunktur brummt, die Zahl Arbeitslosen ist auf den niedrigsten Stand seit der Wiedervereinigung gesunken – und dennoch können immer mehr Menschen in Deutschland ihre Schulden nicht mehr bezahlen. Das geht aus dem aktuellen “Schuldneratlas Deutschland” der Wirtschaftsauskunftei Creditreform hervor.

Sparen: Aktien und Fonds auf dem Vormarsch

Sparen: Aktien und Fonds auf dem Vormarsch

Immer mehr Bundesbürger investieren ihr Geld an der Börse. Das geht aus einer aktuellen Untersuchung im Auftrag der Postbank hervor. Der Anteil der Sparer die Geld in Aktien und Fonds investieren,  ist demnach in den letzten zwölf Monaten gestiegen. Dennoch werde der Großteil der Ersparnisse immer noch auf dem Girokonto “geparkt”.

Mehrheit schaut zufrieden aufs Bankkonto

Mehrheit schaut zufrieden aufs Bankkonto

Ein Großteil der Bundesbürger bewertet die eigene  finanzielle Situation als gut beziehungsweise sehr gut. Das geht aus dem Vermögensbarometer des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands (DSGV) hervor. Während Immobilien in der Gunst der Anleger weit oben rangieren, haben Lebensversicherungen an Ansehen eingebüßt.

Kolumnisten auf Cash.Online

Sparen: Drei Viertel der Deutschen legen Geld zurück

Sparen: Drei Viertel der Deutschen legen Geld zurück

74 Prozent der Bundesbürger sparen. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Umfrage der Postbank. Demnach richten die deutschen Sparer ihre Sparentscheidung jedoch nicht an den jeweiligen Ertragschancen und -risiken aus, sondern behalten lediglich erlerntes Sparverhalten bei.

Deutsche Verbraucher: Nicht ohne mein Bargeld

Deutsche Verbraucher: Nicht ohne mein Bargeld

Die Deutschen sind nach wie vor ein Volk der Barzahler und wollen dies auch bleiben, wie eine aktuelle Umfrage der Ing-Diba nahelegt. 84 Prozent der Befragten gaben an, dass sie nie ganz ohne Bargeld auskommen wollen. Nur die Italiener sind mit 85 Prozent Zustimmung den Scheinen noch stärker verbunden. 

Studie: Sparen beruhigt die Deutschen

Studie: Sparen beruhigt die Deutschen

Auch durch das Zinstief lassen sich die Deutschen nicht vom Sparen abbringen. Das geht aus einer aktuellen Umfrage hervor. Die große Mehrheit legt demnach unabhängig von der Höhe der Zinsen monatlich Geld zurück – weil es sie beruhigt.

Die beliebtesten Bankprodukte: Girokonto und Sparbuch vor Lebensversicherung

Die beliebtesten Bankprodukte: Girokonto und Sparbuch vor Lebensversicherung

Jeder Bundesbürger nutzt durchschnittlich 3,5 Konten, Karten und Geldanlagen. Das geht aus einer aktuellen Umfrage hervor. Die beliebtesten Bankprodukte sind demnach Giro- und Sparkonto. Aber auch Kreditkarten, Lebens- und Rentenversicherungen werden von vielen Deutschen genutzt.

Mehr Cash.

Top 10 der Geldanlagen: Sparbuch sinkt in der Gunst der Anleger

Top 10 der Geldanlagen: Sparbuch sinkt in der Gunst der Anleger

Das Sparbuch ist nach wie vor die beliebteste Anlageform der Bundesbürger. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Studie zum Sparverhalten der Deutschen. Demnach hat der Klassiker zuletzt allerdings an Beliebtheit eingebüßt. Auch kurzfristige Geldanlagen wie Tages- oder Festgeldkonten sanken in der Gunst der Sparer.

73 Prozent aller Anleger setzen immer noch auf das Sparbuch

73 Prozent aller Anleger setzen immer noch auf das Sparbuch

Die Fondsgesellschaft Union Investment hat zusammen mit dem Marktforschungsinstitut Forsa erneut das Anlageverhalten in privaten Haushalten untersucht. Den Deutschen ist die aktuell schwierige Situation bei festverzinslichen Anlagen durchaus bewusst.

Geldanlage: Deutsche setzen auf Sparbuch und Tagesgeld

Geldanlage: Deutsche setzen auf Sparbuch und Tagesgeld

Ein knappes Drittel der Bundesbürger nutzt auch in der anhaltenden Niedrigzinsphase weiterhin Tagesgeldkonto und Sparbuch, um Geld anzulegen. Das geht aus einer aktuellen Umfrage hervor. Auf Aktien und Fonds greifen demnach deutlich weniger Deutsche zurück.

Sparbuch weiter beliebteste Anlageform

Sparbuch weiter beliebteste Anlageform

Das Sparbuch ist trotz Minizinsen weiterhin die beliebteste Anlageform der Bundesbürger – wenn auch mit sinkender Tendenz. Das ist das Ergebnis einer Umfrage des GfK-Vereins. Beliebt bei den Deutschen sind demnach auch Immobilien und Bausparverträge.

Deutsche wollen 2017 mehr sparen

Deutsche wollen 2017 mehr sparen

Die meisten Deutschen haben Geld-Vorsätze für das nächste Jahr, ergab eine repräsentative GfK-Studie im Auftrag des Berliner Fintech-Unternehmens Savedo. Überraschend angesichts der Niedrigzinsen: An erster Stelle der Vorsätze steht, regelmäßig (mehr) zu sparen, etwa für die Altersvorsorge.

Mehr als jeder Zehnte in Deutschland überschuldet

Mehr als jeder Zehnte in Deutschland überschuldet

Mehr als jeder zehnte Erwachsene (10,06 Prozent) in Deutschland ist überschuldet. Damit könnten über 6,8 Millionen Menschen im Alter von über 18 Jahren ihre Rechnungen derzeit nicht mehr begleichen, berichtete die Wirtschaftsauskunftei Creditreform heute in Düsseldorf.

Der Weltspartag bietet Gelegenheit zum Umdenken

Der Weltspartag bietet Gelegenheit zum Umdenken

Am kommenden Freitag findet wieder ein Weltspartag statt. Es wird immer notwendiger mit alten Traditionen zu brechen. Der Rademacher-Kommentar

DSGV-Studie: Zinstief bereitet Sparern die größte Sorge

DSGV-Studie: Zinstief bereitet Sparern die größte Sorge

Der Blick aufs eigene Bankkonto stimmt die Mehrheit der Bundesbürger recht zufrieden. Das geht aus dem Vermögensbarometer des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands (DSGV) hervor. Das anhaltende Zinstief bereitet den Deutschen demnach jedoch Sorge.

Deutsche sind wieder in Sparlaune

Deutsche sind wieder in Sparlaune

Die Bundesbürger haben im Juli wieder mehr gespart, nachdem sie im Vormonat in Konsumlaune waren. Das geht aus dem aktuellen Spar- und Anlageindex der Quickborner Direktbank Comdirect hervor.

Alle Themenseiten





Cash.Aktuell

Cash. 12/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Reform der Betriebsrente – VV-Fonds – Crowdinvesting – Maklerpools

Ab dem 23. November im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Lebenserwartung in Deutschland kürzer als in Spanien oder Italien

Die Lebenserwartung in Deutschland steigt langsamer als in anderen EU-Staaten und ist deutlich kürzer als etwa in Spanien oder Italien. Die Bundesrepublik kommt damit im Vergleich der Gesundheitssysteme nur auf Platz 18 der 28 EU-Länder. Dies geht aus einem am Donnerstag veröffentlichten Länderbericht der EU-Kommission hervor.

mehr ...
23.11.2017

Megadeals im Trend

Immobilien

Deutsche Immobilienaktien: Wachstumstrend hält an

Deutsche Immobilienaktien haben auch im laufenden Jahr eine gute Performance verbucht. Nach den Ergebnissen einer Gemeinschaftsstudie von ZIA und Barkow Consulting legte die Marktkapitalisierung gegenüber dem Vorjahr um 26 Prozent zu. Deutschland könne zum wichtigsten Markt in Europa werden.

mehr ...

Investmentfonds

Erster Bitcoin-Investmentfonds Europas

Tobam, ein quantitativer Vermögensverwalter, hat nach eigenen Angaben den ersten Bitcoin-Investmentfonds Europas aufgelegt. Der Fonds soll Anlegern den Zugang zu Investitionen in Bitcoin erleichtern. Die Währung ist vor allem durch ihre diversifizierende Funktion interessant.

mehr ...

Berater

EZB: Deutsche sind Bargeldkönige der Eurozone

Bei Münzen und Scheinen in der Tasche liegen die Deutschen in Europa ganz vorne. Doch nicht nur die Bundesbürger hängen am Cash. Bargeld spielt auch sonst eine weit größere Rolle als oft angenommen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Chef-Wechsel bei ILG Holding

Nach mehr als 35-jähriger Tätigkeit für die ILG-Gruppe hat der langjährige Geschäftsführer und Gesellschafter der ILG Holding GmbH, Uwe Hauch, zum 30. September 2017 alle Geschäftsführungsmandate niedergelegt. Der Nachfolger kommt aus der Gründer-Familie.

mehr ...

Recht

Immobilienerbe: Weniger Erbschaftssteuer wegen Schäden?

Unter welchen Bedingungen können auftretende Mängel und Schäden an einem geerbten Gebäude die Erbschaftssteuer mindern? Diese Frage hat der Bundesfinanzhof (BFH) in einer aktuellen Entscheidung beantwortet.

mehr ...