Themenseite Staatsanleihen
>> Alle Themenseiten
Die Anleihemärkte am Scheideweg

Die Anleihemärkte am Scheideweg

Anleiherenditen im freien Fall, eine inverse US-Zinskurve deutet auf eine Rezession hin: Gehen die Rentenmärkte nun doch den Bach herunter? Welche Indikatoren helfen, um diese Fragen zu beantworten? Wie könnten Anleiheinvestoren im aktuellen Umfeld anlegen?Ein Kommentar von David Wehner, Senior Portfoliomanager bei der Do Investment AG.

Schwellenländer: Hier locken Einstiegschancen

Schwellenländer: Hier locken Einstiegschancen

Immer mehr Anleger ziehen sich nach den Turbulenzen an den Aktienmärkten in den Anleihesektor zurück. Dabei müssen Investoren auch bei Staatspapieren nicht auf Rendite verzichten. Wo der Einstieg in Schwellenländeranleihen lohnen kann:

EZB Anleihekäufe: Bundesverfassungsgericht schaltet Europäischen Gerichtshof ein

EZB Anleihekäufe: Bundesverfassungsgericht schaltet Europäischen Gerichtshof ein

Nach mehreren Klagen gegen die Staatsanleihenkäufe der EZB informiert das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe den Europäischen Gerichtshof. Die Anleihekäufe überschreiten nach Ansicht der Kläger das Mandat der Zentralbank.

Kolumnisten auf Cash.Online

“Aktien sind kein sicherer Hafen”

“Aktien sind kein sicherer Hafen”

Guillaume Rigeade, Fondsmanager des Edmond de Rothschild Fund Bond Allocation, sprach mit Cash. über Aktien als Anlagealternative zu Staatsanleihen in Zeiten gestiegener politischer Unsicherheit und des Niedrigzinsumfeldes.

Trump: Große Erwartungen an Aktien, geringe an Staatsanleihen

Trump: Große Erwartungen an Aktien, geringe an Staatsanleihen

Professionelle Investoren und Investmentmanager in Deutschland erwarten durch die Wahl von Donald zum US-Präsidenten ein positives Investitionsklima für Unternehmen. Das ergab eine aktuelle Online-Befragung unter den Mitgliedern der CFA Society Germany.

Die Farbe Rot

Die Farbe Rot

Die Anleihe-Welt hat sich in das Gegenteil verkehrt. Für Schulden wird meist kein Schuldzins mehr fällig. Im Gegenteil. Die Naumer-Kolumne

Axa IM: Die Ruhe vor dem Sturm?

Axa IM: Die Ruhe vor dem Sturm?

Die Augen der Finanzmarktakteure richteten sich in den vergangenen Tagen auf die großen Zentralbanken Europas – doch eventuell von ihnen gehegte Erwartungen wurden enttäuscht.

Mehr Cash.

Weitere Abflachung der Zinsstrukturkurve kurzfristig in Sicht

Weitere Abflachung der Zinsstrukturkurve kurzfristig in Sicht

Aktuell können Investoren, die nach Rendite Ausschau halten, nur noch bei langen Laufzeiten fündig werden. Viele Länder könnten diesen Umstand nutzen, die Laufzeit ihrer Anleihen zu erhöhen um somit von den niedrigen Zinsen zu profitieren.

US-Staatsanleihen profitieren vom billigen Geld in Europa

US-Staatsanleihen profitieren vom billigen Geld in Europa

Die Zukunft für US-amerikanische Anleihen sieht gut aus.Das prognostiziert Janelle Woodward, President und Portfoliomanagerin bei Taplin, Canida & Habacht (TCH), der auf institutionelle Investoren ausgerichteten Fixed-Income-Boutique unter dem Dach von BMO Global Asset Management.

DVFA: Mehr Ausfälle bei Quasi-Staatsanleihen befürchtet

DVFA: Mehr Ausfälle bei Quasi-Staatsanleihen befürchtet

Die Zunahme der Verschuldung im Rahmen von Quasi-Staatsanleihen der Emerging Markets halten 74 Prozent der deutschen Investment Professionals für problematisch (53,8 Prozent) oder sehr problematisch (20,2 Prozent). Rund ein Viertel der Befragten (25,9 Prozent) hält diese Entwicklung für weniger oder nicht problematisch – so die Ergebnisse der aktuellen DVFA Freitagsfrage. 

“2015 haben Staatsanleihen ihre Unschuld verloren”

“2015 haben Staatsanleihen ihre Unschuld verloren”

Alwin Schenk, Portfoliomanager Investmentstrategie bei Sal. Oppenheim, blickt voraus auf die Anleihenmärkte 2016.

Metzler Asset Management: Wie es bei Staatsanleihen weitergeht

Metzler Asset Management: Wie es bei Staatsanleihen weitergeht

Staatsanleihen bergen zumindest auf mittlere Frist nur sehr bedingt Ertragspotenzial – so lassen sich die Analyseergebnisse der Metzler-Spezialisten zusammenfassen.

Bankenverband gegen Abschaffung aller Privilegien für Staatsanleihen

Bankenverband gegen Abschaffung aller Privilegien für Staatsanleihen

Der Bundesverband deutsche Banken (BdB) lehnt eine komplette Abschaffung aller Vorteile für Staatsanleihen in den Bilanzen von Banken ab.

Deutsche Staatsanleihen rentieren wieder höher

Deutsche Staatsanleihen rentieren wieder höher

Am deutschen Anleihemarkt hat sich der Renditeanstieg am Mittwoch fortgesetzt. Am Morgen stand die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe bei 0,53 Prozent. Das ist der höchste Stand seit Januar.

Zinsmarkt driftet auseinander

Zinsmarkt driftet auseinander

Die Renditen deutscher Staatsanleihen sind so niedrig wie noch nie: Zehnjährige Bundesanleihen rentierten aktuell mit 1,15 Prozent. Mit einer Wende des Zinstrends rechnen Experten nicht vor 2017.

Kames warnt vor Staatsanleihen

Kames warnt vor Staatsanleihen

Die britische Fondsgesellschaft Kames rät langfristigen Investoren, ihr Zinsrisko zu senken. Bei Staatsanleihen sieht David Roberts, Chef des Fixed-Income-Bereichs, bereits Allzeittiefs.

“Europa braucht mehr Inflation”

“Europa braucht mehr Inflation”

Gabriel Panzenböck, Fondsmanager im Team Global Fixed Income bei der Wiener Raiffeisen Capital Management, erklärt, warum Anleger das Staatsanleihen-Universum trotz der aktuell niedrigen Zinsen nicht meiden sollten.

Axa IM: Nachhaltigkeits-Screening für Staatsanleihen implementiert

Axa IM: Nachhaltigkeits-Screening für Staatsanleihen implementiert

Länder nach ökologischen, sozialen und politischen Kriterien (ESG-Kriterien) zu analysieren ist ein sehr aufwendiger Prozess. Axa Investment Managers (Axa IM) hat jetzt einen Ansatz dafür entwickelt, der sich auf zwei Arten auf Portfolios von Staatsanleihen anwenden lassen soll.

Nordea sucht sicherste Staatsanleihen

Nordea sucht sicherste Staatsanleihen

Nordea startet den neuen Nordea 1 European Low CDS Government Bond Fund (LU0634509953). Die neue Offerte soll zu den sichersten Fonds für europäische Staatsanleihen zählen.

“Brasilien und Indien sind phänomenal”

“Brasilien und Indien sind phänomenal”

Das Sommergewitter an den Börsen hat Zweifel am Aufschwung der Weltwirtschaft geweckt. Rajiv Jain, Portfoliomanager des Vontobel Fund – Emerging Markets Equity, bezieht Position.

Investmentmärkte: “Risikoaversion spürbar”

Investmentmärkte: “Risikoaversion spürbar”

Die Turbulenzen auf den Aktien- und Anleihenmärkten in den letzten beiden Monaten stehen im direkten Zusammenhang mit vier miteinander verbundenen makro-ökonomischen Kräften. Zusammengenommen erzeugen diese Faktoren Wellen der “Risikoaversion”, die die Investmentmärkte erschüttern.

Baugeldzins rutscht unter die Drei-Prozent-Marke

Baugeldzins rutscht unter die Drei-Prozent-Marke

Häuslebauer und Immobilienkäufer profiteren von der Griechenland-Krise. Die Angst an den Märkten und Flucht in deutsche Staatsanleihen haben die Zinsen für Darlehen mit zehnjähriger Bindung laut dem Baugeldvermittler Enderlein deutlich unter die Drei-Prozent-Marke gedrückt.

Interhyp: Zinsen bleiben vorerst niedrig

Interhyp: Zinsen bleiben vorerst niedrig

Nach Einschätzung des Baufinanzierungsbrokers Interhyp werden die Zinsen für Baugeld in Deutschland vorerst auf niedrigem Niveau bleiben. Der Grund dafür liege unter anderem in den Stützungsaktionen der Notenbanken.

Pimco warnt Anleger vor Repression

Pimco warnt Anleger vor Repression

Wollen Investoren auch in den nächsten Jahren noch gut aufgestellt sein, sollten sie ihre Anlagestrategien überprüfen und sich insbesondere vor finanzieller Repression von staatlicher Seite und weiteren großen Krisen schützen. Zu dieser Empfehlung kommt der kalifornische Anleihespezialist Pimco, Tochter der Frankfurter Fondsgesellschaft Allianz Global Investors.

Alle Themenseiten





 

Versicherungen

Bertelsmann-Studie: Beiträge zur Pflege werden deutlich steigen müssen

Der Beitragssatz zur Pflegeversicherung dürfte  in den kommenden Jahrzehnten deutlich steigen. Nach Berechnungen des Forschungsinstituts Prognos im Auftrag der Bertelsmann Stiftung ist mit einem Anstieg von derzeit gut drei Prozent auf knapp fünf Prozent bis 2050 zu rechnen. Die Politik wird die  Finanzierungsgrundlagen neu justieren müssen. Zudem stellt die Studie die Dualität aus gesetzlicher und privater Krankenversicherung in Frage.

mehr ...

Immobilien

Kommen in 2020 Minuszinsen in der Baufinanzierung?

Die staatliche KfW-Bank sorgte vergangene Woche für Aufregung: Sie will ab 2020 Förderkredite mit Negativzinsen auf den Markt bringen. Was das genau bedeutet und ob diese Minuszinsen auch bei Baufinanzierern ankommen, kommentiert Michael Neumann, Vorstandsvorsitzender der Dr. Klein Privatkunden AG.

mehr ...

Investmentfonds

Und wo bleibt jetzt der Aktien-Crash?

Für Europa ist die Welt in Unordnung geraten. Die USA lassen uns links liegen. Auch von rechts, aus Asien kommt Ungemach. Ohne Scham zieht Peking Deutschland den industriellen Boden unter den Füßen weg. Die Halver-Kolumne

mehr ...

Berater

Senkung der Vertriebskosten: Vermittler sollten Hauptlast schultern

Mehr als fünf Jahre nach Verabschiedung scheint die Sogwirkung des Lebensversicherungsreformgesetzes (LVRG) stärker denn je. Welche zentralen Herausforderungen sich für Versicherer und Vertriebe daraus ergeben, zeigt eine Deloitte-Studie.

mehr ...

Sachwertanlagen

“Lebensmitteleinzelhandel kaum durch Onlinehandel beeinflusst”

Die auf Handelsimmobilien spezialisierte Redos Gruppe aus Hamburg hat mit Union Investment den offenen Spezial-AIF „Redos Einzelhandel Deutschland III“ aufgelegt. Das Zielvolumen, das bei professionellen Investoren eingesammelt werden soll, ist beachtlich. 

mehr ...

Recht

2,0 Prozent sind genug

Die Bundesagentur für Arbeit wird in diesem Jahr voraussichtlich einen Überschuss von zwei Milliarden Euro verzeichnen. Der Bund der Steuerzahler fordert nun eine stärkere Senkung des Beitrags zur Arbeitslosenversicherung und fordert zudem eine gesetzliche Kopplung von Beitragshöhe und Rücklage der Arbeitsagentur.

mehr ...