Anzeige
Themenseite Transaktionsvolumen
>> Alle Themenseiten
Wohnimmobilienportfolios: Großkäufe bestimmen den Markt

Wohnimmobilienportfolios: Großkäufe bestimmen den Markt

Das Volumen gehandelter Wohnimmobilienportfolios in Deutschland hat nach Angaben von Jones Lang LaSalle im ersten Quartal 2012 bereits 60 Prozent des Vorjahresergebnisses erreicht. Verantwortlich dafür sind Großtransaktionen.

Qualitypool: Wachstum in 2011 fortgesetzt

Qualitypool: Wachstum in 2011 fortgesetzt

Der Maklerpool Qualitypool konnte 2011 im Finanzierungs- und Versicherungsbereich zulegen. Ebenso habe die Anzahl der angeschlossenen Makler im Vergleich zum Vorjahr zugenommen, teilte das Lübecker Unternehmen mit.

Logistikimmobilien: Starke Nachfrage ausländischer Käufer

Logistikimmobilien: Starke Nachfrage ausländischer Käufer

Das Transaktionsvolumen für Logistik- und Industrieimmobilien hat nach Angaben des Immobilienberaters Jones Lang LaSalle im Jahr 2011 um 13 Prozent zugelegt. Zwei Drittel des Volumens entfielen auf ausländische Käufer.

Kolumnisten auf Cash.Online

Berlin: Starke Nachfrage nach Wohnimmobilien hält an

Berlin: Starke Nachfrage nach Wohnimmobilien hält an

Im Jahr 2011 haben sich Investoren und Privatkäufer förmlich auf Berliner Wohnimmobilien gestürzt. Die Nachfrage ausländischer Investoren hat allerdings teilweise nachgelassen.

Weiterhin Chancen mit Investments in Deutschland

Weiterhin Chancen mit Investments in Deutschland

Der deutsche Markt für Immobilieninvestments bleibt trotz der aktuellen Entwicklungen im Gesamtumfeld auch 2011/2012 weiterhin chancenreich.

Gastkommentar von Dr. Wulff Aengevelt, Aengevelt Immobilien

Catella: Fixierung auf Core-Objekte drückt Renditen

Catella: Fixierung auf Core-Objekte drückt Renditen

Im Jahr 2012 wird das Transaktionsvolumen für Gewerbeimmobilien nach Einschätzung der Catella Property Group auf hohem Niveau bleiben. Gute Renditen seien derzeit allerdings vor allem außerhalb des begehrten Core-Segments zu erzielen.

Handelsimmobilien-Investments nach drei Quartalen bereits auf Gesamtniveau 2010

Die Investitionen in europäische Handelsimmobilien haben trotz der volatilen gesamtwirtschaftlichen Entwicklung bereits nach Ablauf der ersten drei Quartale 2011 das gesamte Vorjahresniveau egalisiert. Das Immobilienberatungsunternehmen Jones Lang LaSalle (JLL) beziffert der europaweite Transaktionsvolumen bis Ende September 2011 auf 20,4 Milliarden Euro.

Mehr Cash.

Robuste Gewerbe-Investmentmärkte

Robuste Gewerbe-Investmentmärkte

Die europäischen Gewerbeimmobilien-Investmentmärkte konnten sich trotz Finanzmarkt-Turbulenzen behaupten. Das Transaktionsvolumen im dritten Quartal 2011 lag nach Angaben der Immobilienberater von Jones Lang LaSalle (JLL) bei 28,8 Milliarden Euro – ein Plus 13 Prozent gegenüber dem zweiten Quartal. 

Immobilien-Investoren setzen wieder auf Osteuropa

Immobilien-Investoren setzen wieder auf Osteuropa

Die Nachfrage der Investoren nach europäischen Gewerbeimmobilien ist im dritten Quartal 2011 nach Angaben des Immobilienberaters CB Richard Ellis (CBRE) leicht gestiegen. Besonders hohe Zuwächse verzeichnete neben Italien und Frankreich auch Osteuropa.

Einzelhandelsobjekte: Kaufvolumen schnellt weiter nach oben

Einzelhandelsobjekte: Kaufvolumen schnellt weiter nach oben

Deutsche Einzelhandelsimmobilien stehen bei Investoren weiterhin hoch im Kurs. Nach Angaben des Immobilienberaters CB Richard Ellis (CBRE) stieg das Kaufvolumen bis Ende des dritten Quartals 2011 um insgesamt 44 Prozent.

Polarisierung an den europäischen Immobilienmärkten

Polarisierung an den europäischen Immobilienmärkten

Die gesamtwirtschaftliche Lage wirkt sich nach Angaben des Immobilienberaters Knight Frank stark auf die Immobilienmärkte aus. Das Unternehmen stellt ein sinkendes Vertrauen sowohl bei Mietern als auch bei Investoren fest.

Logistikimmobilien: Nachfrage bleibt stabil

Logistikimmobilien: Nachfrage bleibt stabil

Das bundesweite Transaktionsvolumen für Logistik- und Industrieimmobilien hat nach Angaben des Immobilienberaters Jones Lang LaSalle (JLL) im ersten Halbjahr 2011 ein Volumen von 564 Millionen Euro erreicht. Der größte Anteil entfiel dabei auf ausländische Investoren.

Gewerbeimmobilien: Kaufvolumen in Europa sinkt, Anstieg in Deutschland

Gewerbeimmobilien: Kaufvolumen in Europa sinkt, Anstieg in Deutschland

Das Volumen der Gewerbeimmobilienkäufe in der Region Europa, Mittlerer Osten und Afrika (EMEA) ist nach Angaben des Immobilienberaters CB Richard Ellis im zweiten Quartal 2011 um zwölf Prozent gesunken. In Deutschland wurde allerdings ein Anstieg verzeichnet.

Investoren kaufen mehr Wohnimmobilien

Investoren kaufen mehr Wohnimmobilien

Im ersten Halbjahr 2011 wurden in Deutschland gut 2,54 Milliarden Euro mit größeren Wohnimmobilieninvestments umgesetzt und damit elf Prozent mehr als vor einem Jahr. Dies ergibt eine aktuelle Analyse von BNP Paribas Real Estate (BNPPRE).

Einzelhandelsobjekte: Starkes Interesse der Investoren

Einzelhandelsobjekte: Starkes Interesse der Investoren

Einzelhandelsobjekte stehen bei den Investoren hoch im Kurs. Dem Immobilienberatungsunternehmen CB Richard Ellis (CBRE) zufolge kletterte das Volumen der Objektkäufe im ersten Halbjahr um 58 Prozent.

JLL: Büromarkt mit deutlichem Zuwachs

JLL: Büromarkt mit deutlichem Zuwachs

Aufgrund der anziehenden Konjunktur in Deutschland ist der Vermietungsumsatz am deutschen Büromarkt nach Angaben des Immobilienberaters Jones Lang LaSalle (JLL) im ersten Halbjahr 2011 um 18 Prozent gestiegen. Auch das Volumen der Immobilienkäufe legte um insgesamt 19 Prozent auf 11,3 Milliarden Euro zu.

Alle Themenseiten





Cash.Aktuell

Cash. 07/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Betriebsrente – Wandelanleihen – Ferienimmobilien – Family Offices

Ab dem 21. Juni im Handel.

Special Investmentfonds

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Nachhaltig anlegen: Mehr Rendite mit gutem Gewissen
Gewinne im Fokus: Die besten Dividenden-Fonds

Versicherungen

Blockchain: (Noch) keine Priorität bei den Versicherern

Bei 68 Prozent der deutschen Finanzdienstleister räumen dem Thema Blockchain derzeit noch keine große Priorität ein. Viele Banken, Versicherer und Asset Manager wollen erst einmal abwarten, was die Konkurrenz macht, zeigt eine Umfrage der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PwC unter den Führungskräften von 300 Banken, Versicherern und Vermögensverwaltern.

mehr ...

Immobilien

Wohnimmobilien: Nachfrage im im Osten so hoch wie nie

Wohneigentum ist in Ostdeutschland aktuell so gefragt wie nie zuvor. Neben klassischen Selbstnutzern bringt die Niedrigzinsphase laut der Landesbausparkasse (LBS) auch immer mehr Investoren dazu, nach sicheren Anlagen auf dem Immobilienmarkt zu suchen.

mehr ...

Investmentfonds

Gedämpfter Optimismus in China

Das Vertrauen in das chinesische Wachstum schrumpft, ein Grund dafür ist der Handelskrieg, der von US-Präsident Donald Trump ausgeht. Doch der Konflikt könnte die Entwicklung des Landes und seines Marktes durchaus auch positiv beeinflussen.

mehr ...

Berater

Roboadvisor in der Anlageberatung – Sie werden immer besser

Robo-Advisor von Fintech-Unternehmen oder Banken sollen die Anlageberatung beleben und Privatkunden eine komfortable Hilfe bei der Geldanlage bieten. Wie gut die digitalen Helfer sind, zeigt eine Untersuchung des Deutschen Instituts für Service-Qualität (DISQ), das im Auftrag des Nachrichtensenders n-t 17 Robo-Advisor-Lösungen von 15 Anbietern unter die Lupe genommen hat.

mehr ...

Sachwertanlagen

Fondsbörse warnt erneut vor “Lockangebot”

Die Fondsbörse Deutschland Beteiligungsmakler AG entrüstet sich erneut über ein Angebot, wonach den Anlegern der Kauf ihrer Fondsanteile weit unter dem Zweitmarktkurs angeboten wird. In diesem Fall ist die Diskrepanz besonders groß.

mehr ...

Recht

Erbbaurecht: Alternative zum Kauf eines Baugrundstücks

Kommunen, Kirchen und Stiftungen vergeben häufig Erbbaurechte. Als “Eigentum auf Zeit” können diese gerade für junge Familien mit wenig Eigenkapital eine Alternative zum Kauf eines Baugrundstücks darstellen. Die Hamburgische Notarkammer erklärt.

mehr ...