Themenseite Umfrage
>> Alle Themenseiten
Jeder Dritte will Anlageverhalten ändern

Jeder Dritte will Anlageverhalten ändern

Die europäische Schuldenkrise verunsichert viele deutsche Privatanleger. Besonderen Wert legen die Bundesbürger in ihrem Anlageverhalten zukünftig auf Sicherheit ihrer Einlagen, Kenntnis der Produkte und kurze Laufzeiten, so eine aktuelle Forsa-Studie im Auftrag der Bank of Scotland.

Studie: Existenzgründer als Zielgruppe

Studie: Existenzgründer als Zielgruppe

Existenzgründer sind für die Versicherungs- und Kreditwirtschaft eine attraktive Zielgruppe mit zahlreichen kurz- und mittelfristigen Abschlusspotenzialen, ergab eine Umfrage der Heute und Morgen. Die Marktforscher unterteilen sie in vier verschiedene “Finanztypen”.

Umfrage: Drei von vier Familien verzichten auf Risikolebensversicherung

Umfrage: Drei von vier Familien verzichten auf Risikolebensversicherung

Laut einer repräsentativen Befragung fehlt 74 Prozent der Familien in Deutschland eine Risikovorsorge für den Todesfall. Für den Direktversicherer Hannoversche, der die Umfrage in Auftrag gab, ein Zeichen dafür, dass Familien das Auftreten existenzieller Nöte unterschätzen.

Kolumnisten auf Cash.Online

Zwei Drittel verwenden Gehaltserhöhung für Konsum

Zwei Drittel verwenden Gehaltserhöhung für Konsum

Laut einer Forsa-Umfrage nimmt der Anteil der Deutschen zu, die ein Gehaltsplus für eine größere Anschaffung verwenden würden. Nur jeder Dritte plant, zusätzliches Einkommen für die eigene Altersvorsorge zu nutzen.

Unsicherheit mindert Investitionsneigung

Unsicherheit mindert Investitionsneigung

Die Mehrheit der Deutschen hat 2011 ihre konkreten Finanzpläne nicht realisiert. Hauptgrund dafür war die angespannte Situation an den Finanzmärkten, so eine Umfrage von Faktenkontor und Toluna.

Der Bestand des Vermittlers ist unantastbar

Der Bestand des Vermittlers ist unantastbar

Für die Zusammenarbeit mit einem Pool sind vor allem Rechtssicherheit, Know-how und unkomplizierte Anbindung ausschlaggebend, ergab eine Umfrage des SdV.

Jeder Fünfte will weniger sparen

Jeder Fünfte will weniger sparen

Laut einer Forsa-Umfrage verunsichern die Schuldenkrise und die schwierige Situation an den Finanzmärkten die Sparer. Das Meinungsforschungsinstitut befragte in einer repräsentativen Umfrage im Auftrag der Bank of Scotland die Bundesbürger zu ihrer Finanzplanung für die nächsten zwölf Monate.

Mehr Cash.

Private-Equity-Studie: Investoren warten ab

Private-Equity-Studie: Investoren warten ab

Die Private Equity-Stimmung ist Ende 2011 im Vergleich zum Vorjahresquartal deutlich gesunken und ist aktuell schlechter als 2008. Das zeigt eine Deloitte-Studie. Zudem vergrößere sich der Zeitraum zwischen Transaktionsstart und Closing, was einen erschwerten Fremdkapitalzugang und eine abwartende Haltung spiegele.

Mehr als jeder Dritte erwartet steigende Zinsen

Mehr als jeder Dritte erwartet steigende Zinsen

Mehr als jeder dritte Deutsche (39 Prozent) rechnet damit, dass die Zinsen 2012 steigen. Dabei gehen acht Prozent von einer deutlichen Zunahme aus, 31 Prozent von einem leicht höheren Niveau. Das ist das Ergebnis einer Forsa-Umfrage im Auftrag der Bank of Scotland.

Umfrage: Deutsche mit Anlageberatung zufrieden

Umfrage: Deutsche mit Anlageberatung zufrieden

Die Anlageberatung der Banken ist offensichtlich besser als ihr Ruf. Einer aktuellen Umfrage zufolge sind 80 Prozent der Bundesbürger mit der Anlageberatung ihrer Bank zufrieden.

Studie: Versicherer mit Außendienst bieten nachhaltigsten Service

Studie: Versicherer mit Außendienst bieten nachhaltigsten Service

Das Finanznetzwerk AMC und das Beratungsunternehmen Service Value haben untersucht, wie nachhaltig die Kundenorientierung bei 47 Versicherern ausfällt. Das Ergebnis: Die besten Kundenurteile erhalten der Spezialversicherer ADAC und Anbieter mit Außendienst.

Umfrage: Mehrheit der Deutschen drückt sich um Versicherungscheck

Umfrage: Mehrheit der Deutschen drückt sich um Versicherungscheck

Die meisten Deutschen haben wenig Lust, ihre Versicherungen bis Jahresende zu überprüfen: 70 Prozent wollen entweder alles beim Alten lassen oder sind noch unentschlossen. Am größten ist die Wechselbereitschaft in der Kfz-Versicherung, so eine aktuelle Umfrage.

Bausparkassen-Umfrage: Sparen ist ‘in’

Bausparkassen-Umfrage: Sparen ist ‘in’

Erstmals seit fünf Jahren gibt es wieder mehr Sparer als Nicht-Sparer. Der zurückliegende Aufschwung hat die diesbezüglichen Möglichkeiten der Bundesbürger verbessert. Zugleich wird vor dem Hintergrund sich eintrübender Perspektiven eine höhere Sparnotwendigkeit gesehen. 

Umfrage: Die meisten Deutschen wollen nicht für Finanzberatung zahlen

Umfrage: Die meisten Deutschen wollen nicht für Finanzberatung zahlen

Zwei Drittel der Deutschen (67 Prozent) lehnen eine honorarbasierte Finanzberatung weiterhin ab. Doch mit steigendem Einkommen wächst die Zustimmung. Dies hat eine repräsentative Forsa-Befragung im Auftrag der Skandia Lebensversicherung aus Berlin ergeben.

Kfz-Policen: Jeder fünfte Autokäufer schließt beim Makler ab

Kfz-Policen: Jeder fünfte Autokäufer schließt beim Makler ab

Jeder fünfte Autokäufer (21 Prozent) schließt seine Kfz-Police über einen Makler ab. Davor liegen Agenturen (44 Prozent), gefolgt vom Internet (29 Prozent). Das Autohaus landet deutlich hinter den Maklern, erzielt aber die lukrativeren Abschlüsse, so eine aktuelle Umfrage.

Umfrage: Steuervorteile von Versicherungen häufig unbekannt

Umfrage: Steuervorteile von Versicherungen häufig unbekannt

Nur jeder vierte Deutsche (23 Prozent) weiß, dass private Renten- und Lebensversicherungen ab dem nächsten Jahr anders besteuert werden. Das hat eine repräsentative Umfrage des Marktforschungsinstituts GFK im Auftrag der Gothaer Lebensversicherung aus Köln ergeben.

Jeder Dritte spart 200 Euro oder mehr im Monat

Jeder Dritte spart 200 Euro oder mehr im Monat

Mehr als jeder dritte Sparer bildet monatlich Rücklagen von mindestens 200 Euro. Zudem legt mehr als jeder zweite Deutsche regelmäßig Geld zurück, ein weiteres Drittel gelegentlich und nur 17 Prozent überhaupt nicht. Das zeigt eine Forsa-Umfrage im Auftrag der Bank of Scotland.

Planet Home: Berater vermitteln mehr Baufinanzierungen

Planet Home: Berater vermitteln mehr Baufinanzierungen

Eine Umfrage der Planet Home AG unter 600 Vermittlern im Vorfeld der Finanzmesse DKM kommt zu dem Ergebnis, dass historisch niedrige Finanzierungskonditionen und die Flucht der Anleger in Sachwerte in 2011 zu einer verstärkten Nachfrage nach Immobilienfinanzierungen geführt haben.

Umfrage: Jeder zweite Deutsche hält BU-Schutz für verzichtbar

Umfrage: Jeder zweite Deutsche hält BU-Schutz für verzichtbar

Fast jeder zweite Deutsche glaubt, sich gegen Berufsunfähigkeit (BU) nicht versichern zu müssen. Begründung: Das persönliche Risiko, nach einem Unfall oder einer schweren Erkrankung nicht mehr arbeiten zu können, sei viel zu gering, so eine aktuelle Umfrage.

VDH startet Umfrage zur Wirtschaftssituation der Vermittler

VDH startet Umfrage zur Wirtschaftssituation der Vermittler

Der Verbund Deutscher Honorarberater (VDH) ruft alle Finanzberater in Deutschland und Österreich auf, sich an einer Online-Umfrage zu beteiligen. Der VDH will damit herausfinden, wie es um die betriebswirtschaftliche Situation der Vermittler steht.

Vertriebsunterstützung: Was Maklerpools bieten müssen

Vertriebsunterstützung: Was Maklerpools bieten müssen

Obwohl Maklern ihre Unabhängigkeit sehr wichtig ist, veranlassen die gestiegenen Anforderungen im Vertriebsalltag immer mehr von ihnen, sich Maklerpools anzuschließen. Das zeigt eine Umfrage, die auch der Frage nachgeht, welche Unterstützung sich Makler konkret wünschen.

Euro-Krise macht Deutschen Angst

Euro-Krise macht Deutschen Angst

Die großen europäischen Wirtschaftsfragen – der Euro und die Schuldenkrise im Euro-Raum – überdecken in diesem Jahr die traditionellen Ängste der Bundesbürger um die eigenen Finanzen. Dieses Ergebnis liefert eine Umfrage der R+V Versicherungen aus Wiesbaden.

Umfrage zeigt hohe Bereitschaft zur Arbeit im Rentenalter

Umfrage zeigt hohe Bereitschaft zur Arbeit im Rentenalter

Fast zwei Drittel der Bundesbürger (65 Prozent) wären bereit, im Alter zu arbeiten, um ihre Rente aufzubessern. Für fast jeden Zehnten wären sogar mehr als 20 Stunden pro Woche denkbar.

Mittelstand skeptisch gegenüber Finanzinvestoren

Mittelstand skeptisch gegenüber Finanzinvestoren

Der deutsche Mittelstand steht Private-Equity-Investoren weiterhin reserviert gegenüber. Einer Umfrage der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft Pricewaterhouse Coopers (PWC) zufolge lehnen vier von fünf Unternehmern den Einstieg eines Finanzinvestors ab.

Alle Themenseiten





 

Versicherungen

Provinzial NordWest: Kerngesund und kraftvoll trotz Orkanschäden

Die Provinzial NordWest hat sich im vergangenen Geschäftsjahr 2018 erneut sehr erfolgreich als wachstums- und ertragsstarker Versicherungskonzern im Markt positioniert. Mit einem Anstieg der gebuchten Beitragseinnahmen um 3,4 % auf 3,46 Mrd. Euro wuchs der zweitgrößte öffentliche Versicherer deutlich über dem Marktdurchschnitt. Der Markt ist in der Schaden-, Unfall- und Lebensversicherung (inkl. Pensionskassen und Pensionsfonds) um 2,3 % gewachsen.

mehr ...

Immobilien

Immobilien: Wann der Käufer Schadensersatz fordern kann

Der vertragliche Haftungsausschluss ist kein Tor zur Narrenfreiheit: In seinem Urteil vom 9. Februar 2018 hat der Bundesgerichtshof geklärt, wann trotz eines vertraglich zugesicherten Haftungsausschlusses des Verkäufers ein Schadenersatzanspruch aufgrund von Sachmängeln bestehen kann (Az.: V ZR 274/16). Ein Beitrag von Philipp Takjas, McMakler

mehr ...

Investmentfonds

“Hoher Investitionsbedarf treibt die Kurse”

Aktien von Infrastrukturunternehmen gelten in Krisenzeiten als deutlich stabiler als der breite Markt. Warum das so ist und welche weitere Vorteile Investments in das Segment Infrastruktur bieten, erklärt Susanne Linhardt, Senior Portfolio Managerin Aktien bei Bantleon, im Gespräch mit Cash.

mehr ...

Berater

Erneut Kritik an der Grundrente durch die Union

Nach Überzeugung von CDU/CSU führt die Grundrente nach dem Konzept der SPD zu einer überproportionalen Besserstellung von Teilzeitbeschäftigten, bevorzugt Partnerschaften nach traditionellem Rollenmodell und sorgt für deutlich höhere Aufwertungen von Renten als im Koalitionsvertrag vorgesehen. Dies geht aus Berechnungen im Auftrag der Union hervor, die der Düsseldorfer “Rheinischen Post” vorliegen.

mehr ...

Sachwertanlagen

P&R: Insolvenzverwalter holt Immobilien vom Gründer zurück

Im Insolvenzverfahren über das Privatvermögen des Gründers des Container-Anbieters P&R wurde die erste Gläubigerversammlung abgehalten. Der Insolvenzverwalter konnte demnach Vermögenswerte sichern – wohl nur ein Tropfen auf den heißen Stein.

mehr ...

Recht

BVK: Provisionsdeckel frühestens ab März 2020

Der von der Großen Koalition geplante Provisionsdeckel in der Lebensversicherung wird in diesem Jahr nicht mehr in Gesetzesform gegossen. Michael H. Heinz, Präsident des Bundesverbands deutscher Versicherungskaufleute (BVK), geht davon aus, dass das Gesetzesvorhaben nicht vor März 2020 umgesetzt wird. Das teilte er in einer Pressekonferenz des BVK in Kassel mit.

mehr ...