Themenseite Umsatz
>> Alle Themenseiten
Global Finanz legt zu

Global Finanz legt zu

Der Bonner Allfinanzvertrieb Global Finanz konnte trotz anhaltender Finanz- und Eurokrise seine Zahlen im Geschäftsjahr 2010/2011 (Juli 2010 bis Juni 2011) verbessern. Die Provisionserlöse stiegen im Vergleich zum Vorjahr um 7,6 Prozent, der Umsatz nahm von 31,2 Millionen Euro auf 33,57 Millionen zu. 

AWD: Umsätze klettern nur langsam

AWD: Umsätze klettern nur langsam

Der Umsatz des Hannoveraner Finanzvertriebs AWD hat sich, wie schon in den Vormonaten, nur langsam nach oben bewegt. Auf Neunmonatssicht steigen die Erlöse im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um ein Prozent.

OVB: Deutscher Umsatzmotor stottert

OVB: Deutscher Umsatzmotor stottert

Der Finanzvertrieb OVB hat in den ersten neun Monaten des Jahres im Vergleich zum Vorjahreszeitraum beim Umsatz kontinuierlich zulegen können. Allerdings kommen die Zuwächse nicht aus dem Heimatmarkt Deutschland. Die Region Mittel- und Osteuropa erzielt fast 60 Prozent der Gesamtvertriebsprovisionen.

Kolumnisten auf Cash.Online

Fonds Finanz will 100 Millionen Euro Umsatz

Fonds Finanz will 100 Millionen Euro Umsatz

Der Maklerpool Fonds Finanz Maklerservice hat seine Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr vorgelegt. Nach Umsatzeinbußen in 2009 konnten die Münchener in 2010 wieder an die Erlösumfänge von 2008 anknüpfen. Im laufenden Jahr will das Unternehmen die 100-Millionen-Euro-Grenze beim Umsatz knacken.

Hypoport: Umsatzsprung im ersten Halbjahr

Hypoport: Umsatzsprung im ersten Halbjahr

Der auf Baufinanzierungen spezialisierte Finanzdienstleister Hypoport meldet für das erste Halbjahr 2011 einen Umsatz von 35,8 Millionen Euro. Damit hat sich der Konzern um 28 Prozent gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum gesteigert.

Maklerpools: Anbindungsquote steigt weiter

Maklerpools: Anbindungsquote steigt weiter

Maklerpools verzeichnen weiter Zulauf. Die Quote der Finanz- und Versicherungsmakler, die mit ihnen zusammenarbeiten, ist in den vergangenen drei Jahren von 81 auf 94 Prozent gestiegen. Das geht aus einer Studie hervor, die sich auch mit der Frage befasst, was sich Makler von den Pools versprechen.

A.S.I. mit Umsatzplus in 2010

A.S.I. mit Umsatzplus in 2010

Der Allfinanzvertrieb A.S.I. Wirtschaftsberatung hat im vergangenen Geschäftsjahr seine Umsatzerlöse steigern können. Für 2011 erwarten die Münsteraner eine weiterhin positive Entwicklung.

Mehr Cash.

Quartalszahlen: Aragon-Umsatz legt weiter zu

Quartalszahlen: Aragon-Umsatz legt weiter zu

Der börsennotierte Finanzvertriebskonzern Aragon, zu dem unter anderem der Maklerpool JDC und die Beteiligungsplattform Bit Treuhand gehören, setzt seinen strammen Wachstumskurs fort. Im ersten Quartal nahmen Umsatz und Absatz deutlich zu.

Lloyd Fonds: Zuversicht trotz magerer Quartalszahlen

Lloyd Fonds: Zuversicht trotz magerer Quartalszahlen

Nach Wettbewerber HCI präsentiert mit Lloyd Fonds das zweite der großen börsennotierten Emissionshäuser durchwachsene Geschäftszahlen für das Auftaktquartal 2011. Der Umsatz ist rückläufig, die Platzierungsleistung mager, das Ergebnis negativ. Warum die Hamburger trotzdem optimistisch bleiben.

Stabiler Zweitmarkthandel an der Fondsbörse Deutschland

Stabiler Zweitmarkthandel an der Fondsbörse Deutschland

Der Handelsumsatz an der Fondsbörse Deutschland Beteiligungsmakler AG hat im April mit rund 10,6 Millionen Euro das Durchschnittsniveau des ersten Quartals 2011 erreicht. Die Anzahl der Vermittlungen blieb mit 350 Abschlüssen ebenfalls konstant.

AWD-Geschäfte laufen noch schleppend

AWD-Geschäfte laufen noch schleppend

Der Umsatz von Deutschlands zweitgrößtem Finanzvertrieb AWD ist im ersten Quartal 2011 noch nicht so recht in Gang gekommen. Vor allem die Geschäfte in Österreich sowie in Zentral- und Osteuropa enttäuschten. Dennoch konnte die Swiss-Life-Tochter aus Hannover ihr operatives Ergebnis aus dem Vorjahr annähernd halten.

DZAG: Zweitmarkthandel flaut ab

DZAG: Zweitmarkthandel flaut ab

Der Umsatz mit geschlossenen Schiffs- und Immboilienbeteiligungen auf der Handelsplattform Deutsche Zweitmarkt AG (DZAG) hat im März nachgelassen. Auch das Kursniveau sank gegenüber dem Vormonat.

Geschäftszahlen 2010: OVB kommt nicht in die Gänge

Motor-stockt-kommt-nicht-in-die-g Nge in

Beim Kölner Allfinanzvertrieb OVB liefen die Geschäfte auch im vergangenen Jahr schleppend. Das Unternehmen betont zwar, seine Ziele bei Umsatz und Ergebnis erreicht zu haben, doch die Provisionen waren weiter rückläufig, wenn auch nicht so stark wie im Vorjahr. 

Finanzvertrieb AWD schreibt wieder schwarze Zahlen

Awd-topteaser in

Nach den dicken Verlusten im Vorjahr hat der Hannoveraner Allfinanzvertrieb AWD 2010 einen großen Sprung gemacht und ist in die Gewinnzone zurückgekehrt. Auch beim Umsatz konnte die Swiss-Life-Tochter zulegen. Die Beraterzahl ging allerdings weiter zurück.

Sparkurs greift: MLP steigert Gewinn deutlich

Sparkurs greift: MLP steigert Gewinn deutlich

Der Finanzvertrieb MLP hat 2010 erheblich mehr verdient. Dabei lief das Kerngeschäft Altersvorsorge schleppend. Zuwächse gab es zwar im Vermögensmanagement und in der Krankensparte. Der Gewinnsprung ist aber vor allem Kostensenkungen geschuldet.

Fondsbörse startet umsatzstark ins neue Jahr

Fondsbörse startet umsatzstark ins neue Jahr

Die Zweitmarktplattform Fondsbörse Deutschland hat zum Jahresauftakt regen Handel registriert. Immobilienfonds dominieren weiterhin das Geschehen.

Fondsbörse Deutschland kann Umsatz binnen Jahresfrist nahezu verdoppeln

Fondsbörse Deutschland kann Umsatz binnen Jahresfrist nahezu verdoppeln

Am Zweitmarkt der Fondsbörse Deutschland Beteiligungsmakler AG, Hamburg, wurden im Jahr 2010 geschlossene Fonds im Wert von rund 162,5 Millionen Euro gehandelt. Dieses Ergebnis liegt um 78,5 Millionen Euro über dem Vorjahreswert, als 84 Millionen Euro erreicht wurden.

Erholung der großen deutschen Büromärkte

Erholung der großen deutschen Büromärkte

Die kontinuierliche vergleichende Analyse der 14 Märkte Berlin, Bremen, Dresden, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, Hannover, Köln, Leipzig, Magdeburg, München, Nürnberg, Rostock und Stuttgart durch das Maklernetzwerk DIP Deutsche Immobilien-Partner zeigt, dass sich die deutschen Büromärkte im Laufe des Jahres 2010 allmählich von den Turbulenzen der Wirtschafts- und Finanzkrise erholen.

Premiere: Formaxx veröffentlicht erstmals Geschäftszahlen

Premiere: Formaxx veröffentlicht erstmals Geschäftszahlen

Der Hannoveraner Finanzvertrieb Formaxx lüftet den Mantel des Schweigens und legt erstmals seine Ergebnisse offen. Das Unternehmen schrammt demnach knapp an den Top 10 der deutschen Vertriebsbranche vorbei und schreibt bislang noch rote Zahlen.

AWD mit leichten Rückgängen bei Umsatz und Ergebnis

AWD mit leichten Rückgängen bei Umsatz und Ergebnis

Die Umsatzbrise beim Hannoveraner Finanzvertrieb AWD ist im dritten Quartal 2010 etwas abgeflaut. Auch beim Ebit hat die Swiss-Life-Tochter gegenüber den beiden Vorquartalen abgebaut. Im Vergleich mit dem Vorjahr ergibt sich indes ein deutliches Plus.

Derivate: Nachfrage nach Anlagezertifikaten steigt

Derivate: Nachfrage nach Anlagezertifikaten steigt

Aktienmarktschwankungen und Rohstoff-Rallye haben den Handel mit strukturierten Produkten an den deutschen Börsen im September belebt. Die Marktstatistik des Deutschen Derivate Verbands (DDV) weist ein um 2,1 Prozent gestiegenes Ordervolumen von insgesamt 4,51 Milliarden Euro aus, das vor allem auf einen Nachfrageschub bei Anlagezertifikaten zurückgeht.

Offene Immo-Fonds: Börsenhandel mit Abwicklungskandidaten zieht an

Offene Immo-Fonds: Börsenhandel mit Abwicklungskandidaten zieht an

Die Hamburger Börse bleibt als Notausgang gefragt: Von der Anteilsrücknahme ausgesetzte offene Immobilienfonds haben im September einmal mehr den Handel dominiert. Von den zehn umsatzstärksten Produkten entfielen acht auf diese Anlageklasse. Vor allem zwei Fonds stehen im Fokus der Investoren.

Fondsbörse Deutschland: Umsätze und Handelsabschlüsse steigen

Fondsbörse Deutschland: Umsätze und Handelsabschlüsse steigen

Die Fondsbörse Deutschland Beteiligungsmakler AG vermeldet den umsatzstärksten Monat August in der zehnjährigen Unternehmensgeschichte und übertrifft per 31. August 2010 mit rund 87 Millionen Euro den Gesamtjahresumsatz aus 2009.

Aragon AG: Buy-and-Build-Strategie trägt Früchte

Aragon AG: Buy-and-Build-Strategie trägt Früchte

Der Wiesbadener Vertriebskonzern Aragon, zu dem unter anderem Maklerpool JDC und Beteiligungsvertrieb Bit Treuhand gehören, blickt auf das umsatzstärkste Halbjahr seiner Unternehmensgeschichte zurück. Mit der geplanten Finum-Finanzhaus-Übernahme und der strategischen Partnerschaft mit dem US-Finanzriesen Citigroup sieht man die Weichen gestellt, um diesen Kurs beizubehalten.

Alle Themenseiten





 

Versicherungen

Baloise mit Plug and Play am Puls der Innovation

Baloise startet eine Kooperation mit dem weltweit grössten Accelerator “Plug and Play”. Damit sichert sich die Baloise weltweiten Zugang zu vielversprechenden Startups. Die Zusammenarbeit mit Plug and Play zielt zudem auf den weiteren Ausbau der Partnerschaften innerhalb der bestehenden Ökosystem-Netzwerke.

mehr ...

Immobilien

Gehwegsanierung: Wer muss was bezahlen?

Schön, wenn die Gemeinde den Bürgersteig vor dem Haus neu teert oder pflastert. Gar nicht schön, wenn dann eine Rechnung im fünfstelligen Bereich ins Haus flattert. Müssen die Hausbesitzer bzw. die Anwohner die Kosten übernehmen? 

mehr ...

Investmentfonds

Aquila Capitals nachhaltige Investment-Strategie bestätigt

Aquila Capital hat seinen Status als führender Anbieter nachhaltiger Investmentlösungen in einer aktuellen Analyse von GRESB bestätigt. Die Ergebnisse unterstreichen die weit überdurchschnittliche Leistung im Vergleich zu Wettbewerbern und das Engagement des Unternehmens im Bereich Nachhaltigkeit und Transparenz für Anleger.

mehr ...

Berater

Nach Ausstieg: Kein Anrecht auf Bestandsübertragung

Regulation und digitaler Wandel verändern die Versicherungsbranche rasant. Vor diesem Hintergrund überprüft das Gros der Vermittler die eigene unternehmerische Ausrichtung. Eine Folge sind zunehmende Zahlen registrierter Versicherungsmakler. Doch was passiert mit dem Bestand? Ein Kommentar von Alexander Retsch, Syndikusanwalt der vfm Gruppe.

mehr ...

Sachwertanlagen

9. Cash.-Branchengipfel Sachwertanlagen: Die Antworten auf Ihre Fragen

Chancen und Herausforderungen für Asset Manager und Vertriebe: Die Teilnehmer diskutieren die Themen Asset-Knappheit, Regulierung und Absatzchancen. Was die Teilnehmer auf Ihre Fragen geantwortet haben

mehr ...

Recht

Parkverbot auf schmalen Straßen auch ohne Verbotsschild

Ist eine Straße schmaler als 5,50 Meter, darf in der Regel auch gegenüber einer Grundstückseinfahrt nicht geparkt werden. Die Württembergische Versicherung, ein Unternehmen der Wüstenrot & Württembergische-Gruppe (W&W), weist auf ein aktuelles Urteil des Bundesverwaltungsgerichtes (3 C 7.17) hin, aus dem sich dieser Orientierungswert ergibt.

mehr ...