Themenseite Umsatzerlöse
>> Alle Themenseiten
Lloyd Fonds: Platzierungsanstieg im dritten Quartal 2011 lässt hoffen

Lloyd Fonds: Platzierungsanstieg im dritten Quartal 2011 lässt hoffen

Das börsennotierte Emissionshaus Lloyd Fonds AG hat in den ersten neun Monaten 2011 lediglich 29,4 Millionen Euro (Vorjahreszeitraum 57,8 Millionen Euro) Eigenkapital platziert. Der Anteil von 14,8 Millionen Euro entfiel allerdings auf das dritte Quartal 2011.

AWD mit leichtem Umsatzplus

AWD mit leichtem Umsatzplus

Der Finanzvertrieb AWD hat im zweitem Halbjahr 2011 ein nur schmales Umsatzplus erwirtschaftet. Grund sind nach Angaben der Hannoveraner vor allem die Schuldenkrise im Euroraum und die Unsicherheiten in den USA. Beim Ergebnis konnte die Swiss-Life-Tochter indes ordentlich zulegen.

AWD-Geschäfte laufen noch schleppend

AWD-Geschäfte laufen noch schleppend

Der Umsatz von Deutschlands zweitgrößtem Finanzvertrieb AWD ist im ersten Quartal 2011 noch nicht so recht in Gang gekommen. Vor allem die Geschäfte in Österreich sowie in Zentral- und Osteuropa enttäuschten. Dennoch konnte die Swiss-Life-Tochter aus Hannover ihr operatives Ergebnis aus dem Vorjahr annähernd halten.

Kolumnisten auf Cash.Online

DVAG fährt trotz weniger Umsatz Rekordergebnis ein

DVAG fährt trotz weniger Umsatz Rekordergebnis ein

Die DVAG hat im zweiten Geschäftsjahr in Folge weniger Umsatz geschrieben. Dennoch hält sich das Unternehmen über der Milliarden-Marke und behauptet sich damit klar als größter Strukturvertrieb Deutschlands. Beim Jahresüberschuss wurde ein neuer Rekord erreicht.

Hesse Newman meldet schwarze Zahlen für 2010

Hesse Newman meldet schwarze Zahlen für 2010

Das Hamburger Emissionshaus Hesse Newman Capital hat im Geschäftsjahr 2010 die Rückkehr in die Gewinnzone geschafft. Platziertes Eigenkapital und Umsatzerlöse legten deutlich zu. 2011 will das Unternehmen Fonds mit rund 200 Millionen Euro Investitionsvolumen platzieren.

Zukäufe angekündigt: Aragon will weiter wachsen

Zukäufe angekündigt: Aragon will weiter wachsen

Der Wiesbadener Finanzdienstleistungs-Konzern Aragon hat das Geschäftsjahr 2010 mit einem Umsatzanstieg um 57 Prozent abgeschlossen und weitere Akquisitionen angekündigt. Deutliche Steigerungen meldet die Mutter der Vertriebsunternehmen JDC, Bit Treuhand, Finum Finanzhaus und Scopia auch beim operativen Ergebnis und beim Überschuss.

Lloyd Fonds schreibt wieder schwarze Zahlen

Lloyd Fonds schreibt wieder schwarze Zahlen

Das börsennotierte Emissionshaus Lloyd Fonds ist nach zwei Verlustjahren wieder in der Gewinnzone angekommen. Ihr Platzierungsziel haben die Hamburger 2010 allerdings deutlich verfehlt.

Mehr Cash.

AWD: Moderates Wachstum durch harten Sparkurs

AWD: Moderates Wachstum durch harten Sparkurs

Der Finanzdienstleister AWD befindet sich weiter im Aufwärtstrend. Nach der Umsatzbrise im ersten Quartal konnten die Hannoveraner bei Erlösen und operativem Ergebnis nachlegen. Der eingeschlagene Sparkurs zeigt offenbar Wirkung.

Performance Fees pushen C-Quadrat-Ergebnis

Performance Fees pushen C-Quadrat-Ergebnis

Das Wiener Investmenthaus C-Quadrat hat stark verbesserte Zahlen für das erste Halbjahr 2010 vorgelegt. Allerdings spülten vor allem erfolgsabhängige Performance Fees für Investmentfonds Geld in die Kasse, sodass es schwierig wird, in der zweiten Jahreshälfte an die Ergebnisse anzuknüpfen.

Hitliste der Finanzvertriebe: DVAG verteidigt Spitzenplatz

Hitliste der Finanzvertriebe: DVAG verteidigt Spitzenplatz

Im vergangenen Jahr lief der Umsatz mit Finanzprodukten schleppend. Wer seine Stellung im Markt behaupten konnte, sehen Sie in der Cash.-Hitliste der Finanzvertriebe. Zudem zeigen wir, welche Herausforderungen die Branche im Kampf um Erlöse erwarten.

DVAG-Erlöse schrumpfen um zehn Prozent – Pohl weiter Vorstandschef

DVAG-Erlöse schrumpfen um zehn Prozent – Pohl weiter Vorstandschef

Der Allfinanzdienstleister Deutsche Vermögensberatung (DVAG) hat nach Zuwächsen von 22 Prozent in 2008 im abgelaufenen Geschäftsjahr 2009 ordentlich Federn lassen müssen. So fielen die Provisionserlöse des Branchenprimus um 10,4 Prozent von 1.224,3 Millionen Euro auf 1.097 Millionen Euro.

Infinus will 100-Millionen-Euro-Grenze 2010 knacken

Infinus will 100-Millionen-Euro-Grenze 2010 knacken

Der Dresdner Allfinanzdienstleister Infinus Vertrieb & Service hat seine vorläufigen Geschäftszahlen vorgelegt. Danach erzielte die Nummer sieben der Cash.-Hitliste nach eigenen Angaben Umsatzerlöse in Höhe von 94,4 Millionen Euro. Das entspricht einem Zuwachs von 17,4 Prozent, nach 80,4 Millionen Euro im Vorjahr.

Feedback kämpft mit schwierigem Marktumfeld

Der Geschlossene-Fonds-Spezialvertrieb Feedback hat nach einem schwachen zweiten Quartal auch im dritten die Zurückhaltung der Anleger und das von geringen Platzierungszahlen geprägte Marktumfeld zu spüren bekommen. Das Hamburger Unternehmen hat im Berichtszeitraum Umsatzerlöse in Höhe von 1,3 Millionen Euro (Vorjahreszeitraum: drei Millionen Euro) erzielt.

Alle Themenseiten





 

Versicherungen

Pflegekosten: Neues Urteil verschärft die Dramatik

Die Richter des Oberlandesgericht (OLG) Celle entschieden, dass für die Deckung der Pflegekosten Zahlungen an Familienangehörige zurückgefordert werden können, wenn sie über mehrere Jahre monatlich erfolgen und dem Aufbau eines Vermögens dienen.

mehr ...

Immobilien

Deutlich weniger Bauaufträge im Corona-Krisenmonat März

Die Coronakrise scheint die Baulust in Deutschland zu dämpfen. Im März sank der Auftragseingang im Bauhauptgewerbe bereinigt um Preiserhöhungen (real) um 10,5 Prozent gegenüber dem Vormonat, wie das Statistische Bundesamt mitteilte.

mehr ...

Investmentfonds

Investments in digitaler Infrastruktur sind auch in Krisen robust

Die rasante Ausbreitung des neuartigen Coronavirus hat weltweit zu großer Unsicherheit geführt. Durch die sprunghafte Zunahme des Arbeitens von zuhause und global verordnetes Social Distancing bekam die Telekommunikationsbranche in dieser Zeit eine besonders wichtige Rolle. Mit Blick auf Umsätze, Gewinne und Dividenden wird die Robustheit von Unternehmen aus dem Bereich der digitalen Infrastruktur deutlich, auch wenn nicht alle Aktien glänzen konnten. Weil nicht alle Unternehmen gleichermaßen vom Telekommunikationsboom profitieren, sollten Anleger einzelne Investments genau prüfen. Ein Beitrag von Johannes Maier, Analyst Globale Infrastruktur-Aktien beim Vermögensverwalter Bantleon.

mehr ...

Berater

DVAG launcht neues Beratungstool

Die aktuelle Ausnahmesituation sorgt bei Vielen für Verunsicherung und wirkt sich auf zahlreiche Lebensbereiche aus. Auch im Bereich Finanzen und Absicherung besteht jetzt mehr denn je hoher Beratungsbedarf. Darauf hat die Deutsche Vermögensberatung reagiert und ein halbes Jahr früher als geplant “Vermögensplanung Digital” eingeführt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Reconcept: Viel Wind in Deutschland und Finnland

Die Reconcept Gruppe, Asset Manager und Anbieter ökologischer Kapitalanlagen, weist für das erste Quartal 2020 auf sehr gute Ergebnisse für ihre Windenergie-Investoren hin. Insgesamt sieht sich das Unternehmen im Branchentrend der Vermögensanlagen (inklusive andere Assetklassen).

mehr ...

Recht

Eingehen einer Scheinehe um Pflichtteil des Sohnes zu verringern?

Eine Scheinehe und deren mögliche Aufhebbarkeit führt nicht zwangsläufig zum Verlust des gesetzichen Erbrechts des Ehegatten, entschied das OLG Brandenburg in seinem Beschluss v. 16.3.2020.

mehr ...