Themenseite USA
>> Alle Themenseiten
Covid-19 in den USA: Reichen die Bewertungen für eine vorsichtige Rückkehr an die Märkte?

Covid-19 in den USA: Reichen die Bewertungen für eine vorsichtige Rückkehr an die Märkte?

Kenneth J. Taubes, CIO of US Investments bei Amundi, und sein Team betrachten die aktuelle wirtschaftliche Situation in den USA. Sie zeichnen ein dramatisches Bild, verbreiten aber auch Hoffnung.

Moventum: Starke Woche verschafft Anlegern Luft

Moventum: Starke Woche verschafft Anlegern Luft

Das Portfolio Management Team von Moventum prognostiziett für die Märkte weltweit eine kleine Verschnaufpause. Grund sei die relative Erholumg in der Vorwoche.

„Es hilft schon allein das Wissen, dass es einen Boden gibt“

„Es hilft schon allein das Wissen, dass es einen Boden gibt“

Christopher Smart, Chefstratege und Leiter des Barings Investment Institute, mit seinem aktuellen Kommentar zur Corona-Krise aus amerikanischer Sicht.

Kolumnisten auf Cash.Online

Droht in den USA eine Rezession?

Droht in den USA eine Rezession?

Der „Schwarze Montag“ am 9. März 2020, der den Börsen weltweit starke Verluste zufügte, die globalen Folgen des Coronavirus‘ sowie die Einbrüche am Ölmarkt, hervorgerufen durch den jüngsten Streit zwischen Saudi-Arabien und Russland, werden sich langfristig auf die Bedeutung Chinas und Asiens für die gesamte Weltwirtschaft auswirken. Diese Auffassung vertreten Portfoliomanager und Investmentexperten des Asien-Spezialisten Matthews Asia.

Negativzinsen bald auch in  den USA?

Negativzinsen bald auch in den USA?

Die US-Notenbank hält die Leitzinsen als einzige der Großen derzeit noch im positiven Bereich. Im nächsten wirtschaftlichen Abschwung könnte auch die Fed gezwungen sein, negative Zinsen einzuführen. „Die Angst davor ist groß, die Auswirkungen müssen aber nicht negativ für die Märkte sein“, sagt Michael Bazdarich, Mitglied des Pension Solutions Team bei Western Asset. Dafür sind allerdings einige Bedingungen zu erfüllen.

US-Kapitalmärkte: 5 Trends, die 2020 wichtig sind

US-Kapitalmärkte: 5 Trends, die 2020 wichtig sind

In Anbetracht von Handelsstreit und Präsidentschaftswahl wird das Jahr 2020 spannend für die amerikanischen Märkte. Jody Jonsson und Rob Lovelace, beide Portfoliomanager bei Capital Group, sowie Darrell Spence, der seit mehr als 26 Jahren als Volkswirt für den amerikanischen Vermögensverwalter tätig ist, beantworten die wichtigsten Fragen.

Baubeginne in den USA auf dem höchsten Stand seit 13 Jahren

Baubeginne in den USA auf dem höchsten Stand seit 13 Jahren

Die Zahl der Wohnungsbaubeginne in den USA ist im Dezember deutlich stärker als erwartet gestiegen. Diese legten im Monatsvergleich um 16,9 Prozent zu, wie das Handelsministerium am Freitag in Washington mitteilte. Dies ist der stärkste Anstieg seit Oktober 2016. Analysten hatten im Mittel lediglich mit einem Anstieg um 1,1 Prozent gerechnet.

Mehr Cash.

ifo Institut begrüßt Einigung im USA-China-Konflikt

ifo Institut begrüßt Einigung im USA-China-Konflikt

Das ifo Institut hat die am Mittwoch bevorstehende vorläufige Einigung der USA und Chinas im Handelsstreit grundsätzlich begrüßt. „Gleichwohl ist das Abkommen noch immer unzureichend, denn ein Verzicht auf weitere Zölle und ein wenig Kosmetik sind eben noch kein echter, tiefgreifender Handelsvertrag“, sagt Außenwirtschaftsexperte Martin Braml.

USA bei Aktien attraktiver als Europa in 2020

USA bei Aktien attraktiver als Europa in 2020

Aktien sind nicht völlig alternativlos, bieten aber auch 2020 solide Renditen. Dabei liegen Werte aus den USA vor denen aus Europa, Growth schneidet besser ab als Value. Das erwartet Carsten Gerlinger, Vice President von Moventum AM.

„US-Wirtschaft ist stärker als es vielen Anlegern erscheint“

„US-Wirtschaft ist stärker als es vielen Anlegern erscheint“

Mark Dowding, Partner und Chief Investment Officer von BlueBay Asset Management, kommentiert die Perspektiven der amerikanischen Wirtschaft für die letzten Wochen des Jahres.

Ethenea: Allenfalls milde Rezession in den USA

Ethenea: Allenfalls milde Rezession in den USA

Das Wirtschaftswachstum in den USA lässt nach, der US-Binnenmarkt beibt trotz Handelskonflikt weiterhin stark und Präsident Trump wird die Wirtschaft stabil halten, um seine Wiederwahl zu sichern. Was diese Gemengelage für Anleger bedeutet.

Comeback der Value-Aktien?

Comeback der Value-Aktien?

Es ist noch gar nicht lange her, da erreichten Rezessionssorgen in den USA neue Höhen. Befeuert durch die Invertierung der Zinskurve in den USA oder das Abstürzen des ISM-Manufacturing Index unter eine wichtige Marke wurden Wachstumsprognosen für die größte Volkswirtschaft der Welt nach unten korrigiert. Ein Kommentar von Felix Herrmann, Kapitalmarktstratege bei BlackRock.

USA sehen keine Einigung im Handelskrieg mit China

USA sehen keine Einigung im Handelskrieg mit China

Die Atempause im Handelskonflikt der beiden größten Volkswirtschaften währte nur kurz. In Washington heißt die Verhandlungsstrategie wieder: alles oder nichts. Eine Entwarnung ist nicht in Sicht.

Fed-Zinssenkung: Die Märkte kriegen, was sie wollen

Fed-Zinssenkung: Die Märkte kriegen, was sie wollen

Die US-Notenbank hat gerade zum ersten Mal seit zehn Jahren die Zinsen wieder gesenkt. Eine andere Chance hatte die Fed gar nicht, auch wenn viele Gründe gegen eine Zinssenkung sprachen. Trump und die Wall Street machten Druck – und bekamen, was sie wollten. Ein Kommentar von Sascha Werner, Portfoliomanager bei Moventum AM.

Fixed Income: Flexibilität ist das Gebot der Stunde

Fixed Income: Flexibilität ist das Gebot der Stunde

Ökonomen und Strategen sind sich einig: Eine schwächelnde Weltwirtschaft steht bevor, und Warnungen vor einer erhöhten Rezessionsgefahr in den kommen zwölf bis 24 Monaten werden laut. Handelskonflikte, Zinserhöhungen seitens der Federal Reserve oder die ausbleibende Inflation – was auch immer der Auslöser ist: Die Märkte erwarten von Notenbanken die Lockerung der Geldpolitik als entsprechende Gegenmaßname.

Chinas neueste BIP-Zahlen: Weniger zyklisch, mehr strukturell anlegen

Chinas neueste BIP-Zahlen: Weniger zyklisch, mehr strukturell anlegen

Chinas Wirtschaft kühlt sich weiter ab. Grund dafür ist der schwelende Handelskonflikt mit den USA. Anleger sind verunsichert. Forderungen an die Politik für mehr Lockerungen sollen zeitnah realisiert werden, um Investoren zu beruhigen. Ein Kommentar von Charles Sunnucks, Co-Fondsmanager des Jupiter China Select SICAV bei Jupiter Asset Management.

US-Markt: Überraschungen im zweiten Halbjahr

US-Markt: Überraschungen im zweiten Halbjahr

Wider aller Zweifel wird die US-Notenbank Fed den Leitzins auf ihrer nächsten Sitzung um voraussichtlich 0,25 Prozent senken. Welche Einflüsse das aktuelle wirtschaftliche Umfeld auf die Trendentwicklung im zweiten Halbjahr haben kann und wie die Zinssenkung zu bewerten ist. Kommentar von Olivier de Berranger, Chief Investment Officer bei LFDE.

USA: weniger Eisen in der Bahn

USA: weniger Eisen in der Bahn

Die Frachtmengen im US-Schienenverkehr sind seit Monaten rückläufig. Sie zeigen die breite Schwäche des Industriesektors, den DWS diese Woche runtergestuft hat.

Handelskrieg lässt chinesische A-Aktien kalt

Handelskrieg lässt chinesische A-Aktien kalt

Angesichts eskalierender Handelskonflikte und zunehmender geopolitischer Spannungen im ersten Halbjahr sieht sich die Weltwirtschaft mit wachsenden Risiken konfrontiert. Die Renditekurve bei amerikanischen Staatsanleihen flacht ab, die Konsumneigung in Japan ist schwach, der Preisauftrieb in Europa gedämpft, und die Rohstoffpreise schwanken. Ein Kommentar von Tobias Krause, Kapitalmarktexperte bei Fidelity International.

Nach dem Handels- ist vor dem Währungskrieg

Nach dem Handels- ist vor dem Währungskrieg

Die Welt ist handelskriegerischer geworden und die „Kriegsschäden“ bleiben nicht aus. Überall schmelzen die Wachstumsprognosen wie Vanilleeis in der Sommerhitze. Besonders tiefe Wunden reißt Trumps Handels-Feldzug bei asiatischen und europäischen Exportnationen. Die Halver-Kolumne

US-Hypothekenmarkt hat sich deutlich erholt und bietet Chancen für Anleger

US-Hypothekenmarkt hat sich deutlich erholt und bietet Chancen für Anleger

Während der globalen Finanzkrise von 2007 bis 2009 standen in den USA hypothekenbesicherte Wertpapiere (Mortgage-backed Securities, MBS) im Rampenlicht. Aufgrund dieser Erinnerungen betrachten einige Anleger diese Anlageklasse nach wie vor mit Skepsis. Allerdings hat sich der MBS-Markt seither stark weiterentwickelt und bietet Fixed-Income-Anlegern die Möglichkeit, eines ihrer aktuellen Hauptprobleme anzugehen – ein Umfeld, in dem traditionelle Anleihen sehr niedrige oder sogar negative Renditen abwerfen, so Tom Mansley, Investment Director bei GAM Investments, in seinem Kommentar.

USA: Mehr Volatilität durch sinkende Unternehmensgewinne

USA: Mehr Volatilität durch sinkende Unternehmensgewinne

Das Handelsabkommen zwischen den USA und China steht auch in dieser Woche im Fokus der Investmentbanker. Eine der Fragen, die derzeit Interesse weckt, lautet: Wie wird der amerikanische Markt reagieren? Dieser Frage geht Sébastien Galy, Senior-Makrostratege bei Nordea Asset Management, in seinem Gastbeitrag auf den Grund.

Handelsstreit: USA bereiten neue Zölle gegen China vor

Handelsstreit: USA bereiten neue Zölle gegen China vor

Die Fronten im Handelskrieg zwischen den USA und China verhärten sich. US-Präsident Donald Trump will alle Importe aus China mit Sonderzöllen belegen. Peking zeigt sich unbeeindruckt. Wie geht es weiter mit den Gesprächen?

Handelsstreit: Wann eine globale Rezession droht

Handelsstreit: Wann eine globale Rezession droht

Die US-Regierung hat die Zölle für chinesische Güter im Wert von 200 Milliarden US-Dollar erhöht. John Vail, Nikko Asset Management, kommentiert die aktuelle Verschärfung des Handelsstreits und seine Konsequenzen für die Weltwirtschaft.

Alle Themenseiten





 

Versicherungen

BdV: “Mehr als ein Viertel der untersuchten Unternehmen hat ernsthafte Probleme”

Die Lage der Lebensversicherer ist angespannt. Das geht aus der Analyse der aktuellen Solvenzberichte (SFCR) hervor, die der Bund der Versicherten e. V. (BdV) gemeinsam mit der Zielke Research Consult GmbH veröffentlicht hat. Dabei zeigen sich große Unterschiede bei den Solvenzquoten, der Gewinnerwartung, dem Überschussfonds und der Risikomarge. „Die Branche driftet auseinander. Mehr als ein Viertel der untersuchten Unternehmen hat ernste Probleme“, sagt BdV-Vorstandssprecher Axel Kleinlein.

mehr ...

Immobilien

Online-Portale von Immobilienmaklern im Test

Besonders in den Großstädten gilt: Wohnraum ist knapp und die Suche nach einer neuen Immobilie – sei es zur Miete oder zum Kauf – zerrt an den Nerven. Wer dabei auf professionelle Hilfe setzt, kann sich neben überregionalen Makler-Ketten auch an einen der zahlreichen Anbieter vor Ort wenden, die mit der regionalen Situation und den Marktpreisen bestens vertraut sein sollten. Ob die Websites der Makler vor Ort eine Verbraucherempfehlung sind, zeigt ein Test des Deutschen Instituts für Service-Qualität.

mehr ...

Investmentfonds

Reges Interesse an Unternehmensteilen von Wirecard

Für die Teile des insolventen Zahlungsabwicklers Wirecard gibt es nach Angaben des vorläufigen Insolvenzverwalters ein reges Interesse unter Investoren.

mehr ...

Berater

DSGVO: Neuer Branchenstandard für Versicherungsmakler

Auf Initiative des AfW Bundesverband Finanzdienstleistung ist gemeinsam mit der beim AfW angesiedelten Initiative “Pools für Makler” und mit Unterstützung weiterer Partner wie der Allianz eine DSGVO-konforme Einwilligungserklärung erarbeitet worden.

mehr ...

Sachwertanlagen

Zweitmarkt: Umsatz gestiegen, Kurse gefallen

Die Fondsbörse Deutschland Beteiligungsmakler AG verzeichnet im Juni bezüglich der Anzahl der Transaktionen und des Nominalumsatzes eine leichte Belebung des Zweitmarkts für geschlossene Fonds. Der Durchschnittskurs sank hingegen zum dritten Mal in Folge.

mehr ...

Recht

Urteil: Haushaltsführungsschaden kennt keine Altersgrenze

Nach einem Verkehrsunfall kann man Anspruch auf eine vierteljährlich zu zahlende Rente haben – der sogenannte Haushaltsführungsschaden. Diese Zahlung ist nicht auf ein Höchstalter begrenzt. Das geht aus einer Entscheidung des Oberlandesgerichts Frankfurt hervor (Aktenzeichen: 22 U 82/18), von der die Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV) berichtet.

mehr ...