Themenseite Verbraucherzentrale
>> Alle Themenseiten
Kartellwächter: Mastercard muss Millionenstrafe zahlen

Kartellwächter: Mastercard muss Millionenstrafe zahlen

Der Kreditkartenanbieter Mastercard muss wegen Verstößen gegen EU-Kartellvorschriften 570 Millionen Euro bezahlen. Das teilte die EU-Kommission am Dienstag in Brüssel mit. Auf den US-Konzern könnten zudem Schadenersatzklagen zukommen.

Provisionen: Banken wenig auskunftsfreudig

Provisionen: Banken wenig auskunftsfreudig

Empfehlen Bankberater ihren Kunden eine Anlage, müssen sie ihre Provisionen offenlegen. Doch die Mehrheit der Banken und Sparkassen hält sich nicht daran, wie ein Bericht des Bundesverbands Verbraucherzentralen (VZBV) zeigt. Welche Ausreden die Banken parat haben.

Jeder zweite Versicherungskunde verzichtet auf Beratung

Jeder zweite Versicherungskunde verzichtet auf Beratung

Im vergangenen Jahr wurde einer Umfrage zufolge fast jede zweite Versicherung in Deutschland ohne Beratung abgeschlossen. Nur rund zwei Drittel derjenigen, die sich beraten ließen, haben im Anschluss ein Protokoll erhalten.

Kolumnisten auf Cash.Online

Anlegerschutz: VZBZ nimmt Aigner in die Pflicht

Anlegerschutz: VZBZ nimmt Aigner in die Pflicht

Der Bundesverband der Verbraucherzentralen (VZBZ) hat das geplante Anlegerschutzgesetz der Bundesregierung auf einer Pressekonferenz in Berlin als unzureichend kritisiert. Es stelle keine  Einheitlichkeit in der Finanzberatung her und wirke dadurch Verbraucherinteressen entgegen, sagte der Vorsitzende des Verbandes, Gerd Billen.

Rückkaufswerte: BGH entscheidet zugunsten der Versicherer

Rückkaufswerte: BGH entscheidet zugunsten der Versicherer

Die Lebensversicherungsbranche darf aufatmen: Der BGH hat entschieden, dass ehemalige Kunden keinen Anspruch auf eine Nachberechnung der Rückkaufswerte ihrer Policen haben. Die Assekuranz könnte dadurch vor Zahlungen in Milliardenhöhe bewahrt worden sein.

Dubioser Doppelgänger: Dr. Klein unterstützt Warnung vor Dr. Klein

Dubioser Doppelgänger: Dr. Klein unterstützt Warnung vor Dr. Klein

Der Lübecker Finanzdienstleister Dr. Klein & Co. distanziert sich von der Firma Dr. Klein & Partner Finanzdienstleistungen, vor der die Verbraucherzentralen warnen. Man unterstütze die Aufrufe der Verbraucherschützer, zwischen beiden Unternehmen bestehe keinerlei Zusammenhang, heißt es in einer Mitteilung.

Verbraucherzentrale: Finanzberater vermitteln am Bedarf vorbei

Verbraucherzentrale: Finanzberater vermitteln am Bedarf vorbei

Im vergangenen Sommer brachte er Makler-Verbände mit dem berühmt-berüchtigten Finanzhai-Video zur Weißglut. Nun meldet sich Niels Nauhauser, der in Vermittler-Kreisen umstrittene Geldanlageexperte der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg, mit einer Studie zur Altersvorsorgeberatung zurück. Das Ergebnis: Der Finanzvertrieb vermittelt am Bedarf vorbei.

Mehr Cash.

Studie: Verbraucherzentralen auf den Zahn gefühlt

Studie: Verbraucherzentralen auf den Zahn gefühlt

Geht es um das Thema der Durchführung von Finanzberatung durch Banken und Vertriebe, so sparen die Verbraucherzentralen nicht unbedingt mit Kritik. Doch wie gut ist ihre eigene Beratung?  –  Das Hamburger Institut für Management- und Wirtschaftsforschung (IMWF) hat einige davon stichprobenartig testen lassen.

Verbraucherzentrale vs. Versicherer: Hamburg-Mannheimer und Deutscher Ring legen Berufung ein

Verbraucherzentrale vs. Versicherer: Hamburg-Mannheimer und Deutscher Ring legen Berufung ein

Die Lebensversicherer Hamburg-Mannheimer und Deutscher Ring gehen in Berufung gegen ein Landgerichtsurteil, das ihre Vertragsklauseln zur Kündigung und zur Beitragsfreistellung für ungültig erklärt hatte. Geklagt hatte die Verbraucherzentrale Hamburg. Sie geht davon aus, dass der Assekuranz Nachzahlungen in Milliardenhöhe drohen.

Untersuchung: Riester-Produkte intransparent und mangelhaft

Untersuchung: Riester-Produkte intransparent und mangelhaft

Fast jeder zweiter Anbieter von Riester-Produkten liefert dem Verbraucher keine Kostentransparenz. Zudem weisen rund 40 Prozent der Angebote für 45-Jährige und 30 Prozent der Offerten für 30-Jährige ein oder mehrere zentrale Mängel auf.

Abschlussgebühr bei Bausparverträgen: Verbraucherzentrale unterliegt in zweiter Instanz

Abschlussgebühr bei Bausparverträgen: Verbraucherzentrale unterliegt in zweiter Instanz

Die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen ist mit ihrer Berufungsklage gegen die Abschlussgebühr bei Bausparverträgen beim Oberlandesgericht Stuttgart abgeblitzt.

LG-Urteil: Verbraucherzentrale siegt gegen Versicherer

LG-Urteil: Verbraucherzentrale siegt gegen Versicherer

Das Landgericht Hamburg hat in drei Urteilen gegen die Versicherer Deutscher Ring, Hamburg-Mannheimer und Generali entschieden, dass mehrere von den Versicherern verwendete Klauseln zur Kündigung und zur Beitragsfreistellung intransparent und damit unwirksam sind (Az.: 324 O 1116/07, 1136/07, 1153/07).

Alle Themenseiten





 

Versicherungen

Verbraucher wissen kaum, was Beratung kostet

Nur wenige Verbraucher kennen die tatsächlichen Kosten bei Abschluss einer privaten Rentenversicherung. Gleichzeitig sind Nettoversicherungen als Alternative zu Provisionstarifen immer noch nicht in der Breite bekannt. Viele Kunden wissen nicht, ob sie diese Produkte bei ihrem Finanzberater oder ihrer Versicherungsgesellschaft abschließen können.

mehr ...

Immobilien

Gute Alternative: „Grundstücksmiete“ statt Grundstückskauf

Bei steigenden Kosten für Bauland kann ein Erbbaugrundstück eine gute Alternative für Bauherren sein. Darauf verweisen die Experten des Bauherren-Schutzbunds e.V. (BSB). Beim Erbbaurecht wird der Bauherr Mieter des Grundstücks – und nicht Eigentümer.

mehr ...

Investmentfonds

„Das Unternehmen ist das entscheidende Investment“

Der Handelskonflikt zwischen den USA und China scheint beinahe täglich größere Kreise zu ziehen und Anleger immer stärker zu verunsichern. Cash. sprach mit Thomas Lehr, Kapitalmarktstratege beim Vermögensverwalter Flossbach von Storch, wie sich Anleger jetzt verhalten sollen und welcher Ausgang des Konflikts realistisch ist.

mehr ...

Berater

“Es stehen noch viele Innovationen aus”

Der Sektor Medizintechnik verzeichnet seit Jahren hohe Wachtumsraten. Cash. befragte Marc-André Marcotte, Partner des Private Equity Teams von Sectoral Asset Management, zu den Perspektiven und was bei Investments in diesen Bereich besonders wichtig ist.

mehr ...

Sachwertanlagen

Deutsche Investment erwirbt Wohnanlage in Berlin-Neukölln

Die Deutsche Investment Kapitalverwaltungsgesellschaft hat in Berlin-Neukölln eine Wohnanlage mit 286 Wohn- und zwei Gewerbeeinheiten auf rund 16.500 Quadratmetern Mietfläche erworben. Der Ankauf erfolgte im Rahmen eines Individualmandats für einen institutionellen Investor, welchen die Deutsche Investment im Verbund mit der EB GROUP betreut. Verkäufer ist eine private Eigentümergemeinschaft. Der Nutzen-/Lastenwechsel erfolgt voraussichtlich zum 1. Oktober 2019. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

mehr ...

Recht

Gesetzlicher Unfallschutz greift auch bei Probearbeit

Der Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung gilt auch an Probearbeitstagen. Das geht aus einem Urteil des Bundessozialgerichts (BSG) in Kassel von Dienstag hervor.

mehr ...