Themenseite Verbraucherzentrale Hamburg
>> Alle Themenseiten
Riester-Abzocke durch Doppelprovisionen – Sparer können Geld zurückfordern

Riester-Abzocke durch Doppelprovisionen – Sparer können Geld zurückfordern

Die Verbraucherzentrale Hamburg(VZHH) ist dafür bekannt, dass sie sich gern mit dem Versicherern in den Ring begibt. Nun unterstellen die Verbraucherschützer den Versicherern “Abzocke” und stellen Riester-Sparern einen kostenlosen Musterbrief zur Verfügung.

Verbraucherzentrale Hamburg mahnt Generali wegen fehlende Beachtung der Rechtsprechung ab

Verbraucherzentrale Hamburg mahnt Generali wegen fehlende Beachtung der Rechtsprechung ab

Die Verbraucherzentrale Hamburg hat die Generali Lebensversicherung AG wegen Irreführung abgemahnt. Einem Verbraucher, der seinen Rentenversicherungsvertrag wegen einer fehlerhaften Widerspruchs-belehrung rückabwickeln wollte, teilte der Versicherungskonzern mit, dass dies nicht möglich sei.

Bausparkassen drängen Kunden zu überhöhten Vorfinanzierungsdarlehen

Bausparkassen drängen Kunden zu überhöhten Vorfinanzierungsdarlehen

Die Verbraucherzentrale Hamburg rät Verbraucherinnen und Verbrauchern, beim Abschluss eines Bausparvertrags kein höheres Vorfinanzierungsdarlehen aufzunehmen, als sie für den Kauf oder Bau einer Immobilie benötigen. Mit einem überhöhten Vorausdarlehen steigt auch die zu zahlende Zinslast, und es erhöhen sich die Abschlusskosten.

Kolumnisten auf Cash.Online

Finaler Schlag: Allianz setzt sich endgültig gegen die Verbraucherzentrale Hamburg durch

Finaler Schlag: Allianz setzt sich endgültig gegen die Verbraucherzentrale Hamburg durch

Der Versicherer Allianz hat einen jahrelangen Rechtsstreit gegen die Verbraucherzentrale (VZ) Hamburg endgültig gewonnen. Es ging um die Frage, ob die Onlinewerbung für die Rentenversicherung „Indexselect“ irreführend ist. Die gerichtliche Auseinandersetzung sei beendet, bestätigten Vertreter beider Seiten auf Anfrage von boerse-online.de, dem Online-Portal des Münchener Finanzen Verlages.

vzhh: “Es gibt keinen Grund die Sofortrente anders zu behandeln als die aufgeschobene Rentenversicherung”

vzhh: “Es gibt keinen Grund die Sofortrente anders zu behandeln als die aufgeschobene Rentenversicherung”

Vergangene Woche hat die Verbraucherzentrale deutliche Kritik an den Sofortrenten geäußert. Kern der Kritik war die Struktur der Kosten. Cash.Online fragt nach den Details. 

Versicherer bitten Kunden bei Sofortrenten zur Kasse

Versicherer bitten Kunden bei Sofortrenten zur Kasse

Versicherungsunternehmen berechnen ihren Kunden hohe Abschluss- und Vertriebskosten für Sofortrentenverträge. Das ergab eine Stichprobe der Verbraucherzentrale Hamburg.

Unfall-Kombirenten: Axa von Verbraucherzentrale abgemahnt

Unfall-Kombirenten: Axa von Verbraucherzentrale abgemahnt

Die Verbraucherzentrale Hamburg wird einmal mehr ihrem Ruf als knallharter Vertreter von Kundeninteressen gerecht und fordert die Axa Versicherung AG zur Unterlassung auf. Grund sind Kündigungsandrohungen der Axa an tausende Kunden.

Mehr Cash.

Alle Themenseiten





 

Versicherungen

Haftpflichtkasse muss Gasthaus für Corona-Schließung entschädigen

In der Klagewelle um die Kosten für Gaststätten, die wegen der Corona-Pandemie schließen mussten, hat ein weiterer Wirt gegen seine Versicherung gewonnen.

mehr ...

Immobilien

USA: Baubeginne und Genehmigungen legen wieder zu

Der US-Immobilienmarkt hat sich nach einem leichten Dämpfer wieder besser entwickelt. Nach einem Rückgang im August erhöhten sich im September sowohl die Baubeginne als auch die Baugenehmigungen wieder. 

mehr ...

Investmentfonds

Brexit und Corona: Märkte in USA, Europa und UK mit unterschiedlichen Vorzeichen

Chris Iggo, CIO Core Investments, richtet seinen Blick auf die Märkte und sieht unterschiedliche Vorzeichen für Amerika, Europa und Großbritannien

mehr ...

Berater

BaFin nimmt Deutsche Edelfisch DEG II ins Visier

Die Finanzaufsicht BaFin hat den hinreichend begründeten Verdacht, dass die Deutsche Edelfisch DEG GmbH & Co. II KG in Deutschland Wertpapiere in Form von Schuldverschreibungen ohne das erforderliche Wertpapier-Informationsblatt öffentlich anbietet. Im Markt der Vermögensanlagen ist das Unternehmen nicht unbekannt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Finexity bringt dritten digitalen “Club-Deal”

Das Fintech Finexity AG erweitert sein “Club-Deal”-Angebot um ein Neubauprojekt in Hamburg. Das Projekt ist mit einem Volumen von über acht Millionen Euro das bisher größte im Portfolio des Hamburger Unternehmens und steht Investoren mit Anlagesummen ab 100.000 Euro offen.

mehr ...

Recht

Klage gegen EY auf 195 Millionen Euro Schadensersatz

Der Insolvenzverwalter der Maple Bank hat die Wirtschaftsprüfer von EY wegen angeblich falscher Beratung bei den umstrittenen “Cum-Ex”-Geschäften zu Lasten der Staatskasse auf 195 Millionen Euro Schadensersatz verklagt.

mehr ...