Themenseite Verlust
>> Alle Themenseiten
MPC Capital: Vom Branchenprimus zum Sorgenkind

MPC Capital: Vom Branchenprimus zum Sorgenkind

Das börsennotierte Emissionshaus MPC Capital muss für das erste Halbjahr 2012 einen Konzernverlust von knapp 3,9 Millionen Euro ausweisen. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres konnte es noch einen Gewinn von 39,8 Millionen Euro ausweisen.

HCI bleibt im ersten Quartal unter Vorjahresniveau

HCI bleibt im ersten Quartal unter Vorjahresniveau

Das börsennotierte Hamburger Emissionshaus HCI Capital hat verhaltene Ergebnisse für das erste Quartal 2011 präsentiert. Umsatz und Platzierungsleistung sind rückläufig, das Konzernergebnis ist ins Minus gedreht. 

MPC Capital steuert Gewinnzone an

MPC Capital steuert Gewinnzone an

Das Hamburger Emissionshaus MPC Capital hat im ersten Halbjahr 2010 die operative Wende eingeleitet. Weil sich das Unternehmen mit vier LPG-Tankern verspekuliert hat, weist die Bilanz allerdings erneut einen Netto-Verlust aus. Erst 2011 sollen wieder schwarze Zahlen geschrieben werden. Indessen zeigt die Trendkurve bei den Platzierungszahlen nach oben. 

Kolumnisten auf Cash.Online

Feedback kommt nicht aus dem Umsatztief

Feedback kommt nicht aus dem Umsatztief

Die auf geschlossene Fonds spezialisierte Hamburger Vertriebsholding Feedback hatte auch im ersten Halbjahr 2010 mit Absatzproblemen ihrer Tochtergesellschaften zu kämpfen. Bereits 2009 lagen Umsatz und Ergebnis aufgrund der Wirtschaftskrise und deren massiven Folgen für den Finanzmarkt und die Schifffahrt unter den Erwartungen und dem Vorjahr.

Hedgefonds-Manager machen Minus

Hedgefonds-Manager machen Minus

Die internationale Hedgefonds-Industrie blickt auf ein mageres zweites Quartal zurück. Der Statistik des Analysehauses Hedge Fund Research zufolge hat die Assetklasse in den vergangenen drei Monaten einen Verlust von 2,5 Prozent verbuchen müssen.

Kosteneinschnitte greifen: IVG begrenzt Verluste

Kosteneinschnitte greifen: IVG begrenzt Verluste

Das Restrukturierungsprogramm bei der Bonner Immobilien- und Fondsgesellschaft IVG zeigt Wirkung: Der Konzern hat seinen Fehlbetrag im vergangenen Jahr deutlich eingedämmt. Den vorläufigen Geschäftszahlen zufolge summiert sich das Minus auf 158 Millionen Euro, im Vorjahr betrug es noch 451,7 Millionen Euro.

Bilanz 2009: HCI gerät tiefer in die roten Zahlen

Bilanz 2009: HCI gerät tiefer in die roten Zahlen

Nachdem bereits das Platzierungsergebnis im vergangenen Jahr schwach ausfiel, gibt das Hamburger Emissionshaus HCI Capital mit seinen vorläufigen Zahlen für 2009 nun einen Vorgeschmack auf die Präsentation des Geschäftsberichts am 31. März: Mit 42,6 Millionen Euro fallen auch die Umsatzerlöse deutlich niedriger aus als im Vorjahr (120 Millionen Euro). Die Bilanz ist tiefrot.

Mehr Cash.

Alle Themenseiten





 

Versicherungen

Universa mehrfach für Beitragsstabilität ausgezeichnet

Das Analysehaus Morgen & Morgen hat die Beitragsstabilität in der privaten Krankenversicherung (PKV) untersucht. Auf den Prüfstand kamen 906 Tarifkombinationen in der Vollversicherung von 29 Versicherern. Die uniVersa erhielt bei der Untersuchung insgesamt 40-mal die beste Bewertung fünf Sterne, was für „Ausgezeichnet“ steht. Allein 36-mal gab es das Prädikat für die Classic-Bausteintarife und je zweimal für die Medizinertarife und die Produktlinie Economy.

mehr ...

Investmentfonds

Stewardship: Anleger wollen aktiv mitentscheiden

Laut dem aktuellen von der DWS geförderten Forschungsbericht halten 84% der Pensionsfonds Stewardship-Praktiken für entscheidend, um die Qualität von Beta1 zu verbessern und gleichzeitig positive Auswirkungen für Umwelt, Soziales und die Unternehmensführung zu erzeugen. 

mehr ...

Berater

Schäden durch Onlinebanking-Betrug nehmen deutlich zu

300 Betrugsfälle im Onlinebanking haben einen Gesamtschaden von fünf Millionen Euro verursacht – das ist die vorläufige Bilanz der R+V Versicherung, dem führenden Bankenversicherer in Deutschland, nach dem 1. Halbjahr 2019.

mehr ...

Sachwertanlagen

Finanzvorstände müssen bei digitalen Strategien deutlich aufholen

Gerade einmal jedes zweite Unternehmen im deutschsprachigen Raum hat die Prozesse in seiner Finanzabteilung zumindest in Ansätzen standardisiert und automatisiert, obwohl fast alle CFOs dies als maßgebliche Voraussetzung zur erfolgreichen Effizienzsteigerung sehen. Tatsächlich im Einsatz sind Automationstechnologien wie Robotic Process Automation (RPA) sogar nur in jedem sechsten Unternehmen. Dies sind Ergebnisse der Horváth & Partners CFO-Studie 2019.

mehr ...

Recht

Versicherungspolicen: Wo es Steuern zurückgibt

In diesem Jahr verlängert sich erstmalig die Frist zur Abgabe der Steuererklärung auf den 31. Juli. Besonders Steuererklärungs-Muffel wird die zwei-monatige Fristverlängerung freuen. Dabei kann man mit den richtigen Tipps und Kniffen durchaus eine ganze Menge der gezahlten Steuern wiederbekommen. Dies gilt auch für die abgeschlossenen Versicherungspolicen.

mehr ...