Themenseite Versicherungsvertrieb
>> Alle Themenseiten
Berufsunfähigkeit: Im Ernstfall knauserig?

Berufsunfähigkeit: Im Ernstfall knauserig?

Ein hartnäckiger Vorwurf, mit dem sich BU-Anbieter seit Jahren herumschlagen müssen, ist ihr vermeintlich widerspenstiges Verhalten im Leistungsfall. Sogar auf Seiten des Vertriebs trifft diese Anschuldigung auf Zustimmung. Teil Drei.

Berufsunfähigkeit: Welche Beratungskonzepte funktionieren?

Berufsunfähigkeit: Welche Beratungskonzepte funktionieren?

BU-Vermittler müssen sich mehr und mehr die Frage stellen, mit welchen Beratungskonzepten sie bei ihren Kunden reüssieren können. Denn der Nutzen neuer Produktkonzepte ist gering, wenn diese nicht bis zu den Kunden durchdringen. Teil Zwei.

Berufsunfähigkeit: Folgenschwere Fehleinschätzungen

Berufsunfähigkeit: Folgenschwere Fehleinschätzungen

Immernoch ignorieren die Deutschen millionenfach das Risiko, berufsunfähig zu werden und sichern sich nicht ab. Diese Situation sollen neue Produktkonzepte und Beratungsansätze verbessern. Doch zwischen Anbietern und Vertrieb gibt es Meinungsverschiedenheiten. Teil Eins.

Kolumnisten auf Cash.Online

Digitale Unterstützung für menschliche Profis

Digitale Unterstützung für menschliche Profis

Die Digitalisierung kommt nicht – sie ist längst da. Wir alle sind mitten drin, davon umgeben und betroffen. Die meisten von uns profitieren davon, kaum jemand möchte die Vorteile der digitalen Welt missen.

Die Wald-Kolumne

Digitalisierung: “Technische Infrastruktur wird Erfolgsfaktor”

Digitalisierung: “Technische Infrastruktur wird Erfolgsfaktor”

Die Digitalisierung stellt Versicherer und Vertriebe vor enorme Herausforderungen. Denn neben dem Aufbau neuer IT-Strukturen oder effizienter Backend-Prozesse geht es auch um Prozesse zur Digitalisierung des Vertriebs und der Kundenbetreuung.

Der Traum vom treuen Kunden

Der Traum vom treuen Kunden

Lediglich 27 Prozent der Versicherungskunden sind einem Anbieter treu. Dadurch entgehen dem Versicherer im Durchschnitt 3,5 Verträge pro Kunde. Dabei wäre die große Mehrheit durchaus bereit, den Großteil ihrer Versicherungen bei nur einem Anbieter abzuschließen.

Digitale Transformation im Vertrieb: Clark kauft zu

Digitale Transformation im Vertrieb: Clark kauft zu

Der Versicherungsmakler Malburg gehört ab sofort zum digitalen Versicherungsmanager Clark. Mit der Akquisition möchte Clark sich stärker als Partner für mittlere und große Versicherungsmakler positionieren, die ihren Kunden digitale Versicherungsangebote machen wollen. Der Kauf scheint Teil eines Wachstumsprogramms zu sein, denn Clark plant nach eigenen Angaben weitere Übernahmen von Versicherungsmaklern.

 

Mehr Cash.

Thomas Berg übernimmt Leitung des Gothaer Exklusivvertriebs

Thomas Berg übernimmt Leitung des Gothaer Exklusivvertriebs

Die Gothaer Versicherung beruft Thomas Berg (57) zum 1. Juli 2018 zum neuen Leiter des Exklusivvertriebs. Berg ist seit vielen Jahren für die Gothaer tätig und hat zuletzt das Vertriebsmanagement geleitet. Er ersetzt Michael Nicolai, der schwer erkrankt ist und aus gesundheitlichen Gründen die Funktion vorerst nicht mehr ausüben kann.

Vertriebsregulierung: Vom Verkäufer zum Berater

Vertriebsregulierung: Vom Verkäufer zum Berater

In Großbritannien ist die Zahl der registrierten Vermittler in den vergangenen Jahrzehnten infolge umfangreicher Regulierungsmaßnahmen stetig gesunken. Für die verbliebenen Vermittler ist das Geschäft vielschichtiger und profitabler geworden. Gastbeitrag von Christian Nuschele, Standard Life

Digitalisierung: Versicherungsvertrieb am Scheideweg

Digitalisierung: Versicherungsvertrieb am Scheideweg

Eins steht fest: Die Digitalisierung ist da. Und sie wird auch nicht wieder weggehen. Wahrscheinlich wird sie sogar noch deutlich an Tempo zulegen. Was diese Entwicklung nicht nur für die Versicherungsbranche, sondern den Vertrieb ganz allgemein bedeutet, wird jetzt immer klarer: Es ist höchste Zeit, aufzuwachen und zu reagieren.

Bancassurance: Neu denken oder besser vergessen?

Bancassurance: Neu denken oder besser vergessen?

Damit Banken und Versicherer von einer Kooperation profitieren, sollten einige zentrale Punkte beachtet werden. Besonders wichtig sind hier neben der grundsätzlichen Ausgestaltung der Zusammenarbeit auch die Themen Beratungsprozess und Kompetenztransfer.

Gastbeitrag von Max Belger und Diana Ehrenberg, Versicherungsforen Leipzig

Versicherungsvertrieb 2017: Mehr Mut zur Fokussierung

Versicherungsvertrieb 2017: Mehr Mut zur Fokussierung

Die Bedeutung und das Verständnis für Kundenzentrierung sind in der Versicherungsbranche angekommen. Dreh- und Angelpunkt im Kundenkontakt ist und bleibt der Vertrieb: Hier müssen Unternehmen ansetzen, um auf die Bedürfnisse der Kunden zu reagieren.  Gastbeitrag von Michael Klüttgens, Willis Towers Watson

AO-Vertrieb akut gefährdet – was ist zu tun?

AO-Vertrieb akut gefährdet – was ist zu tun?

Bei genauer Analyse zeigt sich, dass der Fortbestand der Ausschließlichkeitsorganisation (AO) in seiner jetzigen Form akut gefährdet ist – eine Lösung bildet eine Organisationsform, die bisher eher ein Schattendasein gefristet hat.

Gastbeitrag von Fabrice Gerdes, zeb Unternehmensberatung

Versicherungsvertrieb: Direktvertriebe und Online-Vergleichsportale legen zu

Versicherungsvertrieb: Direktvertriebe und Online-Vergleichsportale legen zu

Im Versicherungsvertrieb sind die Abschlüsse über das Internet und andere Direktvertriebskanäle im vergangenen Jahr gestiegen. Das zeigt die “Vertriebswegestatistik 2015” des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV).  Dennoch setzt die Mehrheit der Deutschen beim Kauf von Versicherungsprodukten auch weiterhin auf eine persönliche Beratung.

“Die Versicherungswirtschaft muss über neue Verkaufsansätze nachdenken”

“Die Versicherungswirtschaft muss über neue Verkaufsansätze nachdenken”

Oliver Brüß ist seit Mai 2016 Vertriebsvorstand der Gothaer. Der gelernte Versicherungskaufmann sprach mit Cash. über den steigenden Kostendruck im Versicherungsvertrieb, das neue Vorsorgekonzept des Kölner Versicherers, die Riester-Rente und die künftige Bedeutung des Maklerkanals für sein Unternehmen.

“Versicherer werden ihre Vertriebe konsequent umbauen”

“Versicherer werden ihre Vertriebe konsequent umbauen”

Dem Versicherungsvertrieb stehen massive Einschnitte bevor, meint Markus Zimmermann, Partner und Versicherungsexperte bei der Managementberatung Oliver Wyman. Er spricht über die teils beunruhigenden Ergebnisse seiner Studie und zeigt zugleich auf, wie Versicherer zu den “Gewinnern von morgen” zählen können.

Versicherungsbestseller: Die meistverkauften Fachbücher

Versicherungsbestseller: Die meistverkauften Fachbücher

Welche Versicherungsfachbücher sind am beliebtesten? Die Bestsellerliste des Onlinehändlers Amazon, basierend auf den Verkäufen, gibt Aufschluss. Auf Rang eins platziert sich der Geldanlage-Ratgeber eines Börsengurus, aber auch Verkaufsratgeber und Gesetzestexte finden sich unter den Top Ten. 

Compliance: Mehr “Regeltreue” für den Versicherungsvertrieb

Compliance: Mehr “Regeltreue” für den Versicherungsvertrieb

Viele deutsche Erstversicherer planen für das laufende Jahr einen Ausbau ihres Mitarbeiterstamms im Bereich der “Compliance”. Das Hauptaugenmerk werde dabei insbesondere auf den Vertrieb gelegt. Darauf weist eine aktuelle Studie des Beratungsunternehmens Innovalue hin.

Versicherungsvertrieb – allein zu Haus?

Versicherungsvertrieb – allein zu Haus?

In seinem “Plädoyer für eine gemeinsame Zukunftsgestaltung in der Personenversicherung”, legt Cash.-Gastautor Cord Brockmann dar, wie Versicherer handeln müssen, um ihr Geschäftsmodell eigenverantwortlich weiterzuentwickeln.

Vertriebswegestatistik 2014: Es menschelt auch im digitalen Zeitalter

Vertriebswegestatistik 2014: Es menschelt auch im digitalen Zeitalter

Die Deutschen setzen beim Kauf von Versicherungsprodukten auch weiterhin auf eine persönliche Beratung. Dies geht aus der Vertriebswegestatistik 2014 des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) hervor.

Omnikanal-Vertrieb fordert den Menschen heraus

Omnikanal-Vertrieb fordert den Menschen heraus

Die Versicherungswirtschaft steckt in einem tiefgreifenden Wandel. Dieser betrifft nicht nur die Bereiche Produktkonfektion und Regulierung, sondern zuvorderst auch die Ansprache von Vertrieb und Kunden. Die größte Herausforderung ist dabei im Kontext Omnikanal die Überzeugung der Mitarbeiter und Vermittler. 

Versicherungsvertrieb: Digitalisierung verschärft Handlungsdruck

Versicherungsvertrieb: Digitalisierung verschärft Handlungsdruck

Die fortschreitende Digitalisierung stellt den Versicherungsvertrieb vor große Herausforderungen, so eine aktuelle Studie der Managementberatung Bain & Company. Um den Erwartungen der Kunden zu entsprechen, müssen die Versicherer demnach eine durchgängige Omnikanal-Kompetenz aufbauen.

Axa mit neuem Leiter Makler- und Partnervertrieb

Axa mit neuem Leiter Makler- und Partnervertrieb

Wolfgang Ruckwied (63) übernimmt ab 1. Juli 2015 den Posten als Leiter Makler-und Partnervertrieb beim Versicherungskonzern Axa. Er folgt auf Dr. Tobias Warweg (41), der das Unternehmen Ende Juni verlässt.

Versicherungsvertrieb: Dem Kostendruck entkommen

Versicherungsvertrieb: Dem Kostendruck entkommen

Der Kostendruck im Versicherungsvertrieb wird von Vorständen in der Assekuranz als wichtigste Herausforderung gesehen. Den größten Kostenblock im Vertrieb bilden dabei die Vermittlerprovisionen – eine reine Kürzung der Provisionssysteme ist allerdings nicht zielführend.

Alle Themenseiten





Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Au Backe: Was zahlt meine Zahnzusatzversicherung?

Welche Behandlungen übernimmt meine Zahnzusatzversicherung und welche Kosten kommen auf mich zu. Eine aktuelle Umfrage im Auftrag von CosmosDirekt zeigt, dass die Deutschen hier Wissenslücken haben. Und das kann teuer werden.

mehr ...

Immobilien

Baunebenkosten: So überwindet man die Eigenkapital-Hürde

Deutschland liegt bei der Wohneigentumsquote im europäischen Vergleich immer noch auf einem Abstiegsplatz. Ein wichtiger Grund dafür: Die Nebenkosten beim Immobilienerwerb sind hierzulande so hoch, dass sie für viele das Haupthindernis auf dem Weg in die eigenen vier Wände sind. Wie Bauwillige in vier Schritten diese Eigenkapitalhürde dennoch meistern können.

mehr ...

Investmentfonds

Die Top 5 der Woche: Investmentfonds

Welche waren die fünf relevantesten Meldungen der Woche vom 18. Februar im Investmentfonds-Ressort? Finden Sie heraus, welche Themen die Cash.-Online-Leser in der vergangenen Woche am meisten interessiert haben:

mehr ...

Berater

Risikominimierung: „Dann investieren, wenn Aktienkurse wieder deutlich abgetaucht sind“

Die Kurse sind zum Ende des vergangenen Jahres deutlich eingebrochen. Durch die Verabschiedung des Zinserhöhungszyklus steigen diese aktuell allerdings wieder an. Entwicklungen lassen laut Andreas Dagasan, Leiter Globale Aktien bei Bantleon, Rückschlüsse auf erhöhte Risiken zu.

mehr ...

Sachwertanlagen

Die Top 5 der Woche: Sachwertanlagen

Welche Themen stießen in der Woche vom 18. Februar auf das größte Interesse bei den Lesern von Cash.Online? Im unserem wöchentlichen Ranking finden Sie die fünf meistgeklickten Beiträge im Ressort Sachwertanlagen.

mehr ...

Recht

Reform in Sicht: Wandel der Pflegeversicherung in eine Teilkaskoversicherung?

Die derzeitigen Kosten für Pflegeleistungen sind so hoch wie noch nie. Dennoch steigen sie stetig weiter und treiben viele Pflegebedürftige in die Sozialhilfe. Hamburg spricht sich nun für eine Reform aus. Was dies bedeutet und warum sich nun dringend etwas ändern muss.

mehr ...