Themenseite Versiko
>> Alle Themenseiten
Neuer Vorstand bei Versiko

Neuer Vorstand bei Versiko

Ludolph van Hasselt ist neues Vorstandsmitglied beim Finanzvertrieb Versiko mit Sitz in Hilden. Van Hasselt soll den Absatz in den Bereichen Lebensversicherung und Investment voranbringen.

Ökoworld baut Research aus

Ökoworld baut Research aus

Die Fondsgesellschaft Ökoworld, Luxemburg, hat Lena Keul und Sebastian Leins verpflichtet. Die beiden erweitern das Team von Dr. Karl-Heinz Brendgen, das sich um das hauseigene Nachhaltigkeitsresearch kümmert.

Ökoworld bestimmt Chef-Fondsmanager

Ökoworld bestimmt Chef-Fondsmanager

Die Luxemburger Fondsgesellschaft Ökoworld hat Alexander Mozer (40) zum leitenden Fondsmanager befördert. Mozer hatte erst zu Beginn des Jahres bei der Tochter des Hildener Finanzvertriebs Versiko angeheuert.

Kolumnisten auf Cash.Online

Versiko mit neuem Vorstand

Versiko mit neuem Vorstand

Michael Duesberg (58) soll beim Finanzvertrieb Versiko, Hilden, das Management der Ökoworld-Fonds in Luxemburg verantworten. Duesberg wird der dritte Versiko-Vorstand neben dem Vorsitzenden Alfred Platow und Helga Nissen.

Ökoworld verpflichtet neuen Vertriebsdirektor

Ökoworld verpflichtet neuen Vertriebsdirektor

Die Fondsgesellschaft Ökoworld bekommt Verstärkung: Matthias Marcus Langer (42) wird künftig als Vertriebsdirektor für die Region Hessen, Nordrhein Westfalen und Saarland zuständig sein.

“Der Verbraucher ist kritischer geworden”

“Der Verbraucher ist kritischer geworden”

Ralph Prudent, Geschäftsführer des Hildener Fondsanbieters Ökoworld, im Cash.-Live-Interview über den Trend zu nachhaltigen Investments und die Kriterien, an denen sich Produktgeber messen lassen sollten.

Neuer Fondsmanager bei Ökoworld

Neuer Fondsmanager bei Ökoworld

Die Fondsgesellschaft Ökoworld, Luxemburg, hat Alexander Mozer als Fondsmanger eingestellt. Mozers Schwerpunkt sollen nachaltige Investments in den Emerging Markets sein.

Mehr Cash.

Versiko kommt mit Schwung aus dem Ertragsknick

Versiko kommt mit Schwung aus dem Ertragsknick

Die Hildener Öko-Fonds-Spezialisten von Versiko melden sich zurück in der Gewinnzone. Nach den Verlusten im Vorjahr wurde 2010 mit deutlichen Zuwächsen abgeschlossen.

Ökoworld vergrößert Analysten-Team

Ökoworld vergrößert Analysten-Team

Die Fondsgesellschaft Ökoworld mit Sitz in Luxemburg hat mit Tobias Geyer einen weiteren Analysten eingestellt. Geyer soll für die Tochter des Versiko-Finanzvertriebs, Hilden, die Emerging Markets unter die Lupe nehmen.

Ökoworld verstärkt Analystenteam in Luxemburg

Ökoworld verstärkt Analystenteam in Luxemburg

Die Luxemburger Versiko-Fondstochter Ökoworld hat Olaf Cörper (35) für ihr Analystenteam verpflichtet. Gemeinsam mit den Portfolio Managern soll der Diplom-Volkswirt und Certified EFFAS Financial Analyst (DVFA) seine analytischen Fähigkeiten einsetzen, um die Performance der Ökoworld-Fonds zu steigern.

Ex-Versiko-Vorstand Pfannenstill heuert bei Altira an

Der Frankfurter Asset Manager Altira hat Josef Pfannenstill zum Geschäftsführer ernannt. Der ehemalige Versiko-Vorstand bildet damit gemeinsam mit Altira-Group-CEO Michael Rieder sowie Oliver Brandt die Führungsmannschaft der Gesellschaft. Pfannenstill soll sich künftig um die Betreuung von Intermediären und Distributionspartnern wie etwa Privatbanken, Vermögensverwaltern und Dachfonds kümmern.

Versiko: Gewinnsprung dank Filialabbau

Versiko: Gewinnsprung dank Filialabbau

Der börsennotierte Hildener Öko-Fonds-Anbieter Versiko hat im ersten Halbjahr 2010 einen Netto-Gewinn von rund 1,5 Millionen Euro eingefahren. Das entspricht einer deutlichen Steigerung gegenüber dem Vergleichswert aus dem Vorjahr, als 0,46 Millionen Euro erwirtschaftet wurden.

Versiko und BNP/Fortis gehen künftig getrennte Wege

Versiko und BNP/Fortis gehen künftig getrennte Wege

Die Finanzdienstleister Versiko und BNP Paribas Investment Partners (vormals Fortis Investments) beenden ihre strategische Partnerschaft. Bis zum Jahresende soll sich BNP von seiner rund 25-prozentigen Beteiligung am Hildener Öko-Investment-Spezialisten getrennt haben.

Ökoworld: “Best in Class darf kein Freifahrtschein sein”

Ökoworld: “Best in Class darf kein Freifahrtschein sein”

Haben Erdöl-Aktien etwas in Nachhaltigkeits-Portfolios verloren? Cash. sprach mit Ralph Prudent, dem Vertriebsgeschäftsführer der Fondsgesellschaft Ökoworld Lux, über die Ölpest im Golf von Mexiko und über die Nachhaltigkeit von Unternehmen wie BP.

Ökoworld mit drittem Fondsmanager in Luxemburg

Ökoworld mit drittem Fondsmanager in Luxemburg

Die Fondsgesellschaft Ökoworld Lux hat Felix Schnella als Portfolio Manager verpflichtet. Der Diplom-Volkswirt soll künftig das Investment Team der Versiko-Tochter in Luxemburg an der Seite von Alexander Funk und Frank Fey verstärken, um die Performance der nachhaltigen Ökovision und Ökoworld Fonds zu unterstützen.

Ökoworld Lux verstärkt Vertriebsmannschaft

Ökoworld Lux verstärkt Vertriebsmannschaft

Der auf nachhaltige Kapitalanlagen spezialisierte Fondsanbieter Ökoworld Lux hat Benjamin Sauveur (29) zum Vertriebsleiter für Hessen, Nordrhein Westfalen und das Saarland bestellt. Seine Kernaufgaben sind insbesondere der Ausbau bestehender und der Aufbau neuer Kundenbeziehungen für alle acht Ökoworld-Fonds in den Sparten Vermögensverwaltung, Bankpartner und Maklerpools.

Abschreibungen verhageln Versiko-Bilanz

Abschreibungen verhageln Versiko-Bilanz

Das Bilanzergebnis des Öko-Fonds-Anbieters Versiko ist in 2009 von 4,59 auf 1,14 Millionen Euro geschrumpft. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit liegt mit minus 3,44 (Vorjahr: 2,01) Millionen Euro deutlich im negativen Bereich. Laut Versiko sind für 63,6 Prozent des Verlusts Abschreibungen auf Finanzanlagen und Wertpapiere des Umlaufvermögens verantwortlich.

Alle Themenseiten





 

Versicherungen

MLP: Gesamterlöse steigen deutlich

Trotz der erwarteten negativen Auswirkungen der Corona-Pandemie auf einzelne Geschäftsfelder konnte die MLP Gruppe ihren Wachstumstrend der vergangenen Quartale fortsetzen und hat die Gesamterlöse im ersten Halbjahr 2020 um 9 Prozent auf den Höchstwert von 359,0 Mio. Euro gesteigert.

mehr ...

Immobilien

ZIA begrüßt e-Wertpapiere, will aber mehr

Der Zentrale Immobilien Ausschuss ZIA, Spitzenverband der Immobilienwirtschaft, bewertet den kürzlich vorgelegten Gesetzentwurf zur Ein­füh­rung von elek­tro­ni­schen Wert­pa­pie­ren als einen “Meilenstein auf dem Weg hin zum digitalen Kapitalmarkt”. Doch der Verband hofft auf einen weiteren Schritt.

mehr ...

Investmentfonds

ifo Institut: Firmen erwarten normale Geschäftslage erst in 11 Monaten

Die deutschen Unternehmen erwarten erst in durchschnittlich 11,0 Monaten eine Normalisierung ihrer eigenen Geschäftslage. Das ist das Ergebnis der aktuellen ifo Konjunkturumfrage vom Juli.

mehr ...

Berater

Insolvenzen: Das dicke Ende kommt mit Sicherheit

Die durch die Corona-Pandemie verursachten Wachstumseinbrüche im 2.Quartal waren ohne Zweifel dramatisch. Allerdings zeigt sich in den Konjunkturdaten sowie in den nunmehr akribisch verfolgten täglichen und wöchentlichen Echtzeitindikatoren, dass die meisten Länder den Weg aus der Talsohle bereits im Mai wieder eingeschlagen haben. Also alles wieder gut? Ein Kommentar von Stefan Schneider vom Deutsche Bank Research Management.

mehr ...

Sachwertanlagen

Fondsbörse sieht Zweitmarkt “zwischen Corona-Sorgen und Optimismus”

Die Fondsbörse Deutschland Beteiligungsmakler AG verzeichnete im Juli-Handel im Vergleich zu den Vorjahren eine leicht unterdurchschnittliche Handelstätigkeit bei etwas ermäßigten Kursen. Jedoch zeichne sich im Vergleich zu den Corona-geprägten Vormonaten eine leichte Erholung ab.

mehr ...

Recht

Banken profitieren von steigender Zinsmarge bei Wohnimmobilienkrediten

Wo sich noch ein freies Grundstück (in Ballungszentren) findet, wird gebaut und die eigenen vier Wände gelten als sicherer Rückzugsort – insbesondere für das eigene Geld. Von dieser Entwicklung profitieren insbesondere Banken bzw. Baufinanzierer.

mehr ...