Themenseite Vivacon
>> Alle Themenseiten

Steimel wird Vivacon-Finanzvorstand

Georg R. Steimel (47) wurde mit sofortiger Wirkung zum neuen Finanzvorstand/CFO des Kölner Immobilienunternehmens Vivacon AG berufen.

Verlustreiche Sanierung – Vivacon liefert Geschäftsberichte nach

Die börsennotiere Immobilien-AG Vivacon hat ihre seit langem erwarteten Geschäftsberichte für die Geschäftsjahre 2008 und 2009 vorgelegt. Den weiterhin hohen Konzernjahresfehlbetrag von 51,1 Millionen Euro aus 2009 (Vorjahr: minus 139 Millionen Euro) führen die Kölner auf die Restrukturierungskosten zurück, die als Folge seit Ende 2008 währenden existenzgefährdenden Ergebnis- und Liquiditätsprobleme entstanden sind. Trotz einer weiter angespannten Liquiditätslage schreite die Sanierung Unternehmensangaben zufolge voran. 

Börsenneuling Peach Property mit gelungenem Start

Börsenneuling Peach Property mit gelungenem Start

Der Luxusimmobilienentwickler Peach Property, Zürich/Köln, hat seine Premiere auf dem Schweizer Börsenparkett bestanden. Der an der SIX Swiss Exchange gestartete Handel mit Aktien des Unternehmens eröffnete am Freitag mit einem Kurs von 33 Schweizer Franken. Damit wurde der Platzierungspreis von 32 Franken um 3,1 Prozent übertroffen.

Kolumnisten auf Cash.Online

Peach Property baut Deutschland-Team um und aus

Peach Property baut Deutschland-Team um und aus

Das Schweizer Immobilienunternehmen Peach Property Group mit Zentrale in Zürich und Sitz in Köln will sein Engagement in Deutschland ausbauen und hat mit Henk van Doesburg als Chief Financial Officer (CFO) sowie Ralf Vorrink als Geschäftsführer der deutschen Tochtergesellschaft neue Mitarbeiter verpflichtet.

Vivacon mit verlustreichem Sanierungsprozess

Vivacon mit verlustreichem Sanierungsprozess

Die angeschlagene Vivacon AG hat auf der heutigen außerordentlichen Hauptversammlung berichtet, dass nach Umsetzung der wesentlichen Bausteine des Sanierungskonzeptes gemäß vorläufiger, untestierter Zahlen für die beiden Geschäftsjahre 2008 und 2009 zusammen ein handelsrechtlicher Verlust in Höhe von rund 170 Millionen Euro erwartet wird.

Vivacon-Restrukturierungspuzzle nimmt Gestalt an

Vivacon-Restrukturierungspuzzle nimmt Gestalt an

Die seit 2008 mit Liquiditätsnöten kämpfende und um Restrukturierung bemühte Immobilien-AG Vivacon hat mit wesentlichen Hauptgläubigern Sanierungsvergleiche geschlossen sowie in deren Zuge eine Sachkapitalerhöhung durchgeführt, die eine Finanzierungs- und Liquiditätsplanung der zukünftigen Geschäftstätigkeit ermöglichen. Das teilten die Kölner heute adhoc mit.

Vivacon verliert über 50 Prozent des Grundkapitals – außerordentliche HV

Die angeschlagene Vivacon AG (ISIN 000604 8911) hat heute adhoc mitgeteilt, dass nach derzeitiger Einschätzung des Vorstandes das Grundkapital nach HGB-Rechnungslegung um mehr als die Hälfte reduziert ist und entsprechend unverzüglich eine Hauptversammlung einberufen wird.

Mehr Cash.

Immovation will Lurchis Heimat wiederbeleben

Immovation will Lurchis Heimat wiederbeleben

Die Unternehmensgruppe Immovation will das frühere Fabrikgelände des Schuhherstellers Salamander im schwäbischen Kornwestheim bei Stuttgart revitalisieren und zu Wohnungen, Geschäften und Büros weiterentwickeln.

Vivacon-Objektgesellschaften melden Insolvenz an

Die beiden Objektgesellschaften Vivacon Denkmal Objekt I. GmbH & Co. KG und VD Berlin-Mitte Luisenstadt GmbH & Co. KG der angeschlagenen Vivacon AG werden beim Amtsgericht Köln Antrag auf Insolvenz stellen. Das teilte das Unternehmen heute adhoc mit.

Vivacon verkauft Lurchis Heimstätte an Immovation

Die um Restrukturierung bemühte Immobilien-AG Vivacon (ISIN 000604 8911) hat das Salamander-Areal im baden-württembergischen Kornwestheim an den Anbieter von Genussrechten und geschlossenen Immobilienfonds Immovation Immobilien Handels AG veräußert.

Vivacon-Verschlankungskur geht weiter

Vivacon-Verschlankungskur geht weiter

Der Kölner Immobilienkonzern Vivacon trennt sich von seinen Property-Management-Aktivitäten. Das Unternehmen hat seine 80-prozentige Beteiligung an der Curanis Holding GmbH und ein Immobilienpaket von etwa 734 Wohn- und Geschäftseinheiten an die Consus Property Group veräußert.

Ries gründet Pantera – Meyer führt Vivacon

Ries gründet Pantera – Meyer führt Vivacon

Mitte Oktober war Michael Ries (41) nach zehn Jahren Tätigkeit – zuletzt als Vorstand für Vertrieb und Development – aus der Kölner Vivacon AG ausgeschieden. Nun hat er gemeinsam mit seinem dort als Geschäftsführer des Development-Bereichs ebenfalls ausgeschiedenen Kollegen Thomas Becker (41) die Immobilien AG Pantera gegründet.

Alle Themenseiten





 

Versicherungen

Kussmann wird bei HDI Bereichsvorstand für Firmen und Freie Beruf

Christian Kussmann, Leiter des Geschäftsfeldes Gewerbe bei der Gothaer, wechselt zu HDI. Bei der HDI Versicherung AG übernimmt er als Bereichsvorstand das Geschäftsfeld Firmen/Freie Berufe.

mehr ...

Immobilien

Europace Hauspreis Index (EPX) knackt erstmals 180-Punkte-Marke

Mit 1,23 Prozent Zuwachs im Vergleich zum Vormonat knackt der Gesamtindex des Europace Hauspreises erstmals die 180 Punkte-Marke und landet bei 180,70 Punkten. Dies entspricht einer Steigerung zum Vorjahresmonat um 10,66 Prozent.

mehr ...

Investmentfonds

Versorger als Stabilitätsanker

Das Investmenthaus Clearbridge Investments rechnet mit einer gemächlicheren Erholung der Wirtschaft. „Das Mittel der Wahl bleiben daher Versorger und deren berechenbare Zahlungsströme“, sagen Nick Langley, Shane Hurst, Charles Hamieh und Daniel Chu, Portfoliomanager bei Clearbridge.

mehr ...

Berater

Unterschiedliche Philosophien

Die seit Jahren erwartete Konsolidierung der Maklerpool-Branche scheint langsam Fahrt aufzunehmen. Viele Pools aber tun sich mit Zusammenschlüssen und Kooperationen noch schwer.

mehr ...

Sachwertanlagen

Fidura Fonds trotzen der Corona-Krise

Das Emissionshaus Fidura Capital Consult GmbH zieht für seine Venture Capital Beteiligungen eine durchweg positive Bilanz für das Jahr 2019 und das erste Halbjahr 2020. Demnach befinden sich die beiden Fidura Portfoliounternehmen weiterhin auf Wachstumskurs und zählen sogar zu den Profiteuren der Corona-Krise. 

mehr ...

Recht

Insolvenzen: Das dicke Ende kommt mit Sicherheit

Die durch die Corona-Pandemie verursachten Wachstumseinbrüche im 2.Quartal waren ohne Zweifel dramatisch. Allerdings zeigt sich in den Konjunkturdaten sowie in den nunmehr akribisch verfolgten täglichen und wöchentlichen Echtzeitindikatoren, dass die meisten Länder den Weg aus der Talsohle bereits im Mai wieder eingeschlagen haben. Also alles wieder gut? Ein Kommentar von Stefan Schneider vom Deutsche Bank Research Management.

mehr ...