Themenseite Voigt & Collegen
>> Alle Themenseiten
Studie: Erneuerbare Energien und Immobilien liegen bei Instis gleichauf

Studie: Erneuerbare Energien und Immobilien liegen bei Instis gleichauf

Institutionelle Anleger halten erneuerbare Energien als Investitionsobjekte für ebenso attraktiv wie Immobilien. Zu diesem Ergebnis kommt eine Umfrage von Frontiers Management Consulting, Frankfurt, unter 343 institutionellen Investoren in Deutschland.

G.U.B.-Dreifachplus für SolEs 23 von Voigt & Collegen

G.U.B.-Dreifachplus für SolEs 23 von Voigt & Collegen

Die Hamburger Ratingagentur G.U.B. hat den Fonds „SolEs 23“ des Düsseldorfer Emissionshauses Voigt & Collegen mit 81 von 100 möglichen Punkten bewertet. Das entspricht dem G.U.B.-Urteil „sehr gut“ (Dreifachplus).

Voigt & Collegen bietet Beteiligung an riesigem Solarpark in Italien

Voigt & Collegen bietet Beteiligung an riesigem Solarpark in Italien

Anleger der neuen Fotovoltaikofferte SolEs 23 aus dem Düsseldorfer Emissionshaus Voigt & Collegen investieren in ein Solarkraftwerk im italienischen Montalto di Castro unweit von Rom. Die Anlage mit einer Nennleistung von 51 Megawatt ist seit Dezember 2010 am Netz.

Kolumnisten auf Cash.Online

Hamburger Ratingwissen-Kongress spiegelt Markt

Hamburger Ratingwissen-Kongress spiegelt Markt

Auf dem 8. Fondsrating-Tag am 29. März 2011 in Hamburg werden Analysten von geschlossenen Fonds und Fachjournalisten mit Emissionshäusern sowie Vertrieben die Schwerpunktthemen Immobilien, Schiffe und Erneuerbare Energien sowie die Aussichten in den Segmenten Flugzeug sowie Transport/ Logistik diskutieren.

“Unser Schiffsfonds ist keine Eintagsfliege”

“Unser Schiffsfonds ist keine Eintagsfliege”

Das bislang für Solarfonds bekannte Düsseldorfer Emissionshaus Voigt & Collegen hat erstmals einen nachhaltigen Schiffsfonds aufgelegt. Geschäftsführer Hermann Klughardt äußert sich im Cash.-Live-Interview zum Anlagekonzept und geplanten Nachfolge-Produkten.

Bouwfonds und Voigt & Coll. treten VGF bei

Bouwfonds und Voigt & Coll. treten VGF bei

Der Berliner Branchenverband VGF hat seit Jahreswechsel zwei neue ordentliche Mitglieder: Die Unternehmen Bouwfonds Real Estate Investment Management Deutschland sowie Voigt & Collegen erweitern den Kreis der angeschlossenen Emissionshäuser.

Spanien plant rückwirkende Absenkung der Einspeisevergütung

Spanien plant rückwirkende Absenkung der Einspeisevergütung

Ein Gesetzesentwurf des spanischen Umweltministeriums sieht vor, die Vergütungssätze für dortige Fotovoltaikanlagen zu senken – rückwirkend. Wenn das Parlament die Vorlage absegnet, könnten die Ausschüttungsprognosen mancher Solarfonds wackeln.

Mehr Cash.

Voigt & Collegen legt nachhaltigen Schiffsfonds auf

Voigt & Collegen legt nachhaltigen Schiffsfonds auf

Das Düsseldorfer Emissionshaus Voigt & Collegen bringt mit der Sustainable Ship Invest das nach eigenen Angaben erste Beteiligungsangebot mit einem „grünen Schiff“ auf den Markt. Fondsobjekt ist der energieoptimierte Handysize-Bulker „MS Nordic Stavanger”, der als 50–50 Joint Venture mit der Reederei Nordic Hamburg an den Start geht.

Auch Project kassiert Sechs-Monats-Haftungsfalle

Auch Project kassiert Sechs-Monats-Haftungsfalle

Nach den Emissionshäusern MPC, Wattner und Voigt & Collegen hat nun auch der fränkische Immobilienfondsanbieter Project die Sechs-Monats-Haftungsfrist für Vermittler abgeschafft. So sollen Anleger und Berater besser geschützt werden.

Voigt & Collegen vertraut auf die Sonne über Südeuropa

Voigt & Collegen vertraut auf die Sonne über Südeuropa

Seit heute buhlt die neue Photovoltaik-Offerte SolEs 22 des Düsseldorfer Initiators Voigt & Collegen um die Gunst der Anleger: Rund 40 Millionen Euro Eigenkapital wollen die Rheinländer bei ihnen einwerben und in Solaranlagen in Frankreich, Italien und Spanien investieren. Für einen Anteil von 15 Millionen Euro hat der Initiator eine Platzierungsgarantie abgegeben.

Alle Themenseiten





 

Versicherungen

Psyche ist immer häufiger Hauptgrund für Berufsunfähigkeit

Psychische Störungen sind Ursache Nummer eins für Berufsunfähigkeit und der Anteil nimmt weiter zu. Das geht aus einer aktuellen Analyse der Debeka hervor. Dafür hat der viertgrößte Lebensversicherer in Deutschland seinen Bestand von etwa 522.000 gegen Berufsunfähigkeit Versicherten ausgewertet. Berücksichtigt wurden dabei die im vorigen Jahr rund 1.000 neu eingetretenen Leistungsfälle.

mehr ...

Immobilien

Senioren-Immobilien: Betreiber erobern den Markt zurück

In den ersten sechs Monaten dieses Jahres hat sich am Markt für Senioren-Immobilien der Trend des letzten Jahres weiter verfestigt: Die Übernahmen von Betreibergesellschaften durch Private Equity-Gesellschaften sind deutlich zurückgegangen, die Zahl der Betreiber-Transaktionen ist stark gestiegen.

mehr ...

Investmentfonds

„Das Unternehmen ist das entscheidende Investment“

Der Handelskonflikt zwischen den USA und China scheint beinahe täglich größere Kreise zu ziehen und Anleger immer stärker zu verunsichern. Cash. sprach mit Thomas Lehr, Kapitalmarktstratege beim Vermögensverwalter Flossbach von Storch, wie sich Anleger jetzt verhalten sollen und welcher Ausgang des Konflikts realistisch ist.

mehr ...

Berater

Über 21.000 Investment-Fachleute weltweit bestehen CFA Program

CFA Institute, der führende globale Berufsverband für die Investmentbranche, gibt bekannt, dass 56 Prozent der insgesamt 38.377 KandidatInnen weltweit im Juni 2019 die dritte und letzte Prüfung des CFA Program bestanden haben. Abhängig vom Nachweis der erforderlichen Berufserfahrung sind sie damit berechtigt, die begehrte Auszeichnung als CFA Charterholder zu führen. Die KandidatInnen werden heute über ihre Ergebnisse informiert. Derzeit sind über 167.000 Investment-Fachleute weltweit als CFA Charterholder qualifiziert.

mehr ...

Sachwertanlagen

Real I.S. verlängert Mietvertrag mit BARMER Krankenkasse für die „TriTowers“ in Hamburg

Die Real I.S. AG hat für den geschlossenen Immobilienfonds „Bayernfonds Immobilienverwaltung GmbH & Co. Objekt Hamburg I KG“ den Mietvertrag mit der BARMER Ersatzkrankenkasse in den „TriTowers Bauteil B“ in der Hammerbrookstraße 92 in Hamburg langfristig verlängert.

mehr ...

Recht

Bundesverfassungsgericht billigt Mietpreisbremse

Die 2015 eingeführte Mietpreisbremse ist verfassungsrechtlich nicht zu beanstanden. Sie verstößt weder gegen die Eigentumsgarantie noch gegen die Vertragsfreiheit oder den allgemeinen Gleichheitssatz, wie das Bundesverfassungsgericht entschied. Die Klage einer Berliner Vermieterin und zwei Kontrollanträge des Landgerichts Berlin blieben damit ohne Erfolg. Das teilte das Gericht in Karlsruhe am Dienstag mit.

mehr ...