Themenseite Wohnimmobilien
>> Alle Themenseiten
Preise für Neubauhäuser in und um Hamburg weiter gestiegen

Preise für Neubauhäuser in und um Hamburg weiter gestiegen

In Hamburg und den umliegenden Kreisen ist die Nachfrage nach Einfamilienhäusern hoch. Der Durchschnittspreis für ein neu gebautes Eigenheim legte nach Angaben von Immobilienscout24 in der Hansestadt in 2017 um acht Prozent zu. Der geringste Anstieg wurde im Kreis Lüneburg verbucht.

Zahl der neu gebauten Wohnungen wächst nur langsam

Zahl der neu gebauten Wohnungen wächst nur langsam

Die Zahl neu gebauter Wohnungen in Deutschland bleibt trotz eines Anstiegs weiter hinter dem Bedarf zurück. Das geht aus einer aktuellen Mitteilung des Statistischen Bundesamts vom Donnerstag in Wiesbaden hervor.

Baugenehmigungen: Darf es etwas mehr sein?

Baugenehmigungen: Darf es etwas mehr sein?

Der Wohnungsbau in Deutschland reicht bisher längst nicht aus, um die hohe Nachfrage in den Ballungsräumen zu decken. Insbesondere in Berlin ist die Lücke groß. Dabei gibt es vielversprechende Ansätze, um dem Mangel abzuhelfen. Gastbeitrag von Patrick Herzog-Smethurst, DKW Gruppe

Kolumnisten auf Cash.Online

Bauindustrie fordert mehr seriellen und modularen Wohnungsbau

Bauindustrie fordert mehr seriellen und modularen Wohnungsbau

Die deutsche Bauindustrie plädiert dafür, neue Wege zu beschreiten: Um dem Wohnraummangel zu begegnen, müsse mehr serieller und modularer Wohnungsbau ermöglicht werden. Dabei seien Bund und Länder in der Pflicht, die Bauordnungen zu vereinheitlichen.

Wohnimmobilien: LBS erwarten Preisanstieg zwischen vier und sieben Prozent

Wohnimmobilien: LBS erwarten Preisanstieg zwischen vier und sieben Prozent

Die hohe Nachfrage nach Wohnimmobilien reißt nach Einschätzung der Landesbausparkassen (LBS) nicht ab und wird im laufenden Jahr für weiteres Preiswachstum sorgen. Nach den Ergebnissen des LBS-Immobilienpreisspiegels gibt es jedoch auch noch vergleichsweise günstige Großstädte und Immobilientypen.

Zweitwohnung: Feierabendverkehr oder hohe Wohnkosten?

Zweitwohnung: Feierabendverkehr oder hohe Wohnkosten?

Befindet sich der Arbeitsplatz in einer anderen Stadt als der eigene Wohnsitz, stehen Arbeitnehmer vor der Wahl: Pendeln oder Zweitwohnung? Eine aktuelle Marktanalyse des Online-Portals zeigt, wann sich eine Zweitwohnung in den Top-Sieben-Städten lohnt.

Wo am längsten für das eigene Heim gearbeitet werden muss

Wo am längsten für das eigene Heim gearbeitet werden muss

Für eine eigene Immobilie müssen Haushalte in München, Frankfurt/Main und Berlin im Durchschnitt rund fünfmal so lange arbeiten wie in günstigen Großstädten. Zu diesem Ergebnis kommt eine Auswertung des Maklerunternehmens Homeday, für die 80 deutsche Großstädte untersucht wurden.

Mehr Cash.

Baukindergeld: Förderung kann ab August beantragt werden

Baukindergeld: Förderung kann ab August beantragt werden

Dem Bundestag in Berlin liegt aktuell der Gesetzesentwurf zur Feststellung des Bundeshaushaltes 2018 zur Lesung vor. Jürgen Michael Schick, Präsident des Immobilienverbandes IVD, kommentiert diesen.

Wohnimmobilienpreise in der Rheinschiene steigen weiter

Wohnimmobilienpreise in der Rheinschiene steigen weiter

Der neue “City Report Wohnen” der S Corpus Immobilienmakler GmbH mit Angeboten, Preisen und Markttrends für die Wohnungsmarktregion Köln/Bonn und Düsseldorf ist erschienen. Die Preise sowohl für Eigentumswohnungen als auch für Einfamilienhäuser sind an allen drei untersuchten Standorten weiter gestiegen.

Anlageimmobilien: Rendite aus Stein

Anlageimmobilien: Rendite aus Stein

Die Nachfrage nach Anlageimmobilien ist unter Investoren und Privatanlegern ungebrochen hoch, doch die gestiegenen Preise haben die Renditen sinken lassen. Warum bleibt das Anlegerinteresse trotzdem bestehen?

Weniger Baugenehmigungen – aber vor allem für Wohnheime

Weniger Baugenehmigungen – aber vor allem für Wohnheime

Der Wohnungsbau in Deutschland hält sich trotz leichtem Rückgangs auf hohem Niveau. Das bestätigen Angaben des Statistischen Bundesamtes vom Donnerstag. Einzig beim Neubau von Wohnheimen sei ein deutliches Minus zu verzeichnen.

Immobilienpreise: Erste Anzeichen für Trendwende?

Immobilienpreise: Erste Anzeichen für Trendwende?

Deutschlandweit kennen die Preise für Wohnimmobilien in den letzten Jahren nur eine Richtung: nach oben. Im Westen der Bundesrepublik gehen sie nun teilweise leicht zurück. Zeichnet sich hier eine langfristige Trendwende ab?

Wohnimmobilien: Kaufen vielerorts günstiger als mieten

Wohnimmobilien: Kaufen vielerorts günstiger als mieten

Die Entscheidung zwischen Immobilienkauf und -miete fällt je nach Finanzkraft sehr unterschiedlich aus. Der Postbank Wohnatlas 2018 zeigt, wie viel Einkommen im Schnitt für das Wohnen aufgewendet wird und wo Käufer günstiger wegkommen als Mieter.

Immobilienpreisindex: Deutscher Markt bleibt dynamisch

Immobilienpreisindex: Deutscher Markt bleibt dynamisch

Im ersten Quartal 2018 konnte der deutsche Immobilienmarkt erneut mit hoher Dynamik punkten. Das zeigt auch der auf Basis echter Transaktionsdaten ermittelte Immobilienpreisindex des Verbands Deutscher Pfandbriefbanken (vdp).

Wohnpolitik: Ergebnisse der Groko-Klausurtagung

Wohnpolitik: Ergebnisse der Groko-Klausurtagung

Bei der symbolträchtigen Tagung der Koalitionsparteien auf der Zugspitze stellten die Fraktionsspitzen unter anderem ambitionierte Pläne für den Immobilienmarkt vor. Michael Neumann, Vorstand der Dr. Klein Privatkunden AG, kommentiert die Ergebnisse der Tagung.

Eigentumswohnungen: Berlin bleibt teuer

Eigentumswohnungen: Berlin bleibt teuer

Wer derzeit eine gebrauchte Eigentumswohnung in Berlin erwerben möchte, muss deutlich tiefer in Tasche greifen als noch vor drei Jahren. Seit 2015 sind die Wohnungspreise in allen Berliner Bezirken jährlich gestiegen – fast überall im zweistelligen Prozentbereich. Als mittlerer Angebotspreis werden in der Hauptstadt aktuell 3.765 Euro pro Quadratmeter verlangt.

Alle Themenseiten





Cash.Aktuell

Cash. 05/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Private Equity – Büroflächenmangel – Datenschutz

Rendite+ 1/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Marktreport Sachwertanlagen – Windkraft – Vermögensanlagen – Bitcoin & Co.

Ab dem 22. März im Handel.

Versicherungen

myLife mit leichtem Gewinn

Die myLife Lebensversicherung AG, Göttingen, hat mit ihrem Fokus auf provisionsfreie Netto-Produkte weiter Erfolg. Im Geschäftsjahr 2017 wuchs das Neugeschäft im strategischen Kerngeschäft deutlich um 82,1 Prozent – von 60,8 Millionen Euro (2016) auf 110,7 Millionen Euro.

mehr ...

Immobilien

Immobiliendarlehen: DKB wegen Rückabwicklung verurteilt

Wie das Oberlandesgericht (OLG) Hamburg aktuell feststellte, war ein Kunde der Deutsche Kreditbank AG (DKB) aufgrund seines erklärten Widerrufs nicht mehr verpflichtet, die in einem Darlehensvertrag vereinbarten Zins- und Tilgungsraten zu leisten.

mehr ...

Investmentfonds

20 Jahre EZB: Das Urteil der Ökonomen

Die Europäische Zentralbank (EZB) gibt es seit 20 Jahren. Aus diesem Anlass haben deutsche Volkswirte die Arbeit des Instituts bewertet. Grundsätzlich fällt ihr Urteil positiv aus, doch nicht alle Ökonomen sind zufrieden.

mehr ...

Berater

Viele Kunden wollen auf Briefe nicht verzichten

Nur sechs Prozent der Versicherten lehnen digitale Angebote ab. Zu diesem Ergebnis kommt die Studie “Kubus Privatkunden” von MSR Insights. Die Studie zeigt allerdings auch, dass nach wie vor Kundensegmente existieren, die auf klassische Kommunikation via Briefpost nicht verzichten wollen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Vorstandswechsel bei der Immac-KVG

Mit Wirkung zum 1. Mai 2018 wurde Elisabeth Janssen zum Vorstandsmitglied der HKA Hanseatische Kapitalverwaltung AG bestellt. Frank Iggesen verlässt das Unternehmen.

mehr ...

Recht

Erbrecht: Demenz und Testierfähigkeit bei notariellem Testament

Weltweit erkranken immer mehr Menschen an Alzheimerdemenz. In einem aktuellen Urteil musste das Oberlandesgericht (OLG) Hamm nun darüber entscheiden, ob eine derartige Erkrankung ein notarielles Testament wegen Testierunfähigkeit unwirksam macht.

mehr ...