Themenseite Wohnimmobilien
>> Alle Themenseiten
Aus der City nach jwd – Wohnkosten drängen Menschen aufs Land

Aus der City nach jwd – Wohnkosten drängen Menschen aufs Land

Sanierter Altbau, drei Zimmer, Küche, Bad für unter 700 Euro warm. Mit Terrasse und Stellplatz. Und See und Kita um die Ecke. Bei solchen Inseraten reibt sich mancher Großstädter die Augen. “Klingt utopisch, ist aber so. Knapp eine Stunde von Berlin”, plakatierte die Stadt Neustrelitz kürzlich in der Hauptstadt. Nicht nur in Berlin, bundesweit ziehen wegen explodierender Wohnkosten immer mehr Menschen aus den Großstädten ins Umland, wie Experten beobachten. Hamburger finden sich in Lüneburg oder Kaltenkirchen wieder, Münchner in Erding oder Dachau.

Gutachter: Immobilienumsätze erreichen Höchststand

Gutachter: Immobilienumsätze erreichen Höchststand

Auf dem Immobilienmarkt ist nach Einschätzung amtlicher Gutachter kein Ende des Booms in Sicht. Die Umsätze haben sich zuletzt mehr als verdoppelt.

Auch One Group platziert über 100 Millionen Euro mit einer Emission

Auch One Group platziert über 100 Millionen Euro mit einer Emission

Die Hamburger One Group hat mit der gerade geschlossenen Emission von Namensschuldverschreibungen der ProReal Deutschland 7 seit Auflage im Februar 2019 insgesamt 105 Millionen Euro Anlegergeld eingeworben. Damit wurde das geplante Volumen von 50 Millionen Euro deutlich übertroffen.

Kolumnisten auf Cash.Online

Deutsche Wohnen verkauft 2.142 Wohnungen

Deutsche Wohnen verkauft 2.142 Wohnungen

Die kommunale Gesellschaft Degewo kauft dem Konzern Deutsche Wohnen 2142 Wohnungen in Berlin ab. Wie die Degewo am Freitag mitteilte, handelt es sich um drei Quartiere in Lichterfelde, Spandau und Schöneberg, die zwischen 1975 und 1993 errichtet wurden und auch 33 Gewerbeeinheiten umfassen. Der Kaufpreis beträgt dem Vernehmen nach 358 Millionen Euro.

Primus Valor schließt Fonds 9 mit 100 Millionen Euro Anlegergeld

Primus Valor schließt Fonds 9 mit 100 Millionen Euro Anlegergeld

Der Asset Manager Primus Valor hat den Publikums-AIF ImmoChance Deutschland 9 Renovation (ICD 9 R+) nach mehreren Erhöhungen des Zielvolumens mit dem maximal möglichen Eigenkapital geschlossen. Der Schluss-Spurt verlief rasant.

Risiken für Top-Wohnimmobilien in 2020

Risiken für Top-Wohnimmobilien in 2020

Wo liegen in 2020 für die größten un wichtigsten Wohnimmobilienmärkte die größten Risiken? Die Antwort kommt von der internationalen Immobilienberatungsgesellschaft Knight Frank.

ZBI verlängert die Platzierungsfrist von zwei Fonds

ZBI verlängert die Platzierungsfrist von zwei Fonds

Der Asset Manager ZBI hat die Zeichnungsfristen für die Fonds ZBI Professional 12 und Wohnwert 1 verlängert. Zudem gibt es personelle Veränderungen, so aktuelle Prospektnachträge der Fonds.

Mehr Cash.

One Group bringt weitere Namensschuldverschreibung

One Group bringt weitere Namensschuldverschreibung

Das Hamburger Emissionshaus One Group startet mit dem Vertrieb der Vermögensanlage “ProReal Deutschland 8” und legt damit die mittlerweile fünfte Namensschuldverschreibung auf. Wie bei den Vorläuferemissionen investieren Anleger mittelbar in Wohnungsbauprojekte in deutschen A-Städten wie Hamburg und München.

Immobilienpreise in Rhein-Ruhr steigen weiter

Immobilienpreise in Rhein-Ruhr steigen weiter

Schon vor einigen Jahren haben viele Experten angesichts der Immobilienpreise die Köpfe geschüttelt mit der Frage: Wo soll das noch hingehen? Die Antwort ist nach wie vor: weiter nach oben. In allen westlichen Metropolregionen verteuert sich Wohneigentum auch im dritten Quartal 2019.

Berlin: Zahl der Baugenehmigungen geht drastisch zurück

Berlin: Zahl der Baugenehmigungen geht drastisch zurück

Die Anzahl der Baugenehmigungen für Eigentumswohnungen in der Hauptstadt ist im direkten Vergleich vom ersten Halbjahr 2018 zum ersten Halbjahr 2019 um 50% gesunken. Das geht aus dem Bautätigkeitsreport Q2-2019 der Ziegert Bank- und Immobilienconsulting GmbH hervor.

Patrizia kauft weitere Wohnungen in Kopenhagen

Patrizia kauft weitere Wohnungen in Kopenhagen

Die Immobiliengesellschaft Patrizia AG hat für einen ihrer deutschen Fonds einen vollständig vermieteten, 127-teiligen Wohnimmobilienbestand im dänischen Valby-Viertel in der dänischen Hauptstadt erworben.

Mittelstädte rocken Wohnimmobilienmärkte

Mittelstädte rocken Wohnimmobilienmärkte

Wohnimmobilien bleiben vor dem Hintergrund aufziehender ökonomischer Risiken eine attraktive Investmentkategorie. Sinkende Leerstände, steigende Mieten, die unzureichenden Neubauaktivitäten und der Mangel an alternativen Anlagemöglichkeiten sprechen für mittelfristig stabile Mehrfamilienhaus-Preise. Besonders westdeutsche Städte wie Aachen, Gießen, Kassel und Koblenz bieten attraktive Investmentchancen. Das sind die Ergebnisse der Studie „Westdeutsche Wohnungsmärkte: Daten & Perspektiven 2019“, welche Wüest Partner Deutschland erstmalig vorlegt.

Vermietete Immobilien: Solange dauert es bis zur Schwarzen Null

Vermietete Immobilien: Solange dauert es bis zur Schwarzen Null

Zuletzt benötigten Vermieter in den 20 größten deutschen Städten zwischen 18 und 29 Jahren, um den Kaufpreis einer Mietwohnung wieder reinzuholen. Das berechneten die Kreditexperten von Kreditvergleich.net jetzt auf Basis der städtischen Mietpreisspiegel sowie der Immobilienpreisentwicklung.

Vertriebsstart für Projekt “Pandion Midtown” in Berlin

Vertriebsstart für Projekt “Pandion Midtown” in Berlin

Auf dem Areal des früheren „Böhmischen Brauhauses“ an der Landsberger Allee in Berlin-Friedrichshain sollen bis 2023 insgesamt 406 Eigentumswohnungen sowie 30 öffentlich geförderte Mietwohnungen entstehen. Darüber hinaus ist der Bau einer Kindertagesstätte geplant.

One Group führt 72-Millionen-Fonds plangemäß an Anleger zurück

One Group führt 72-Millionen-Fonds plangemäß an Anleger zurück

Die Hamburger One Group und ihre Münchener Konzernmutter Isaria Wohnbau AG haben den mit rund 72 Millionen Euro ausgestatteten ProReal Deutschland Fonds 4 vollständig und prospektgemäß zurückgezahlt.

“Europäische Wohnungs-Investmentmärkte bleiben stabil”

“Europäische Wohnungs-Investmentmärkte bleiben stabil”

Die Patrizia AG hat ihre 11. Patrizia Insight-Studie zu den europäischen Wohnungsmärkten veröffentlicht. Die Experten rechnen damit, dass trotz des heute volatileren geopolitischen und wirtschaftlichen Umfelds Wohnimmobilieninvestments weiterhin stabile Renditen für Investoren bieten werden.

Weiteres Isaria-Projekt geht in die Vermarktung

Weiteres Isaria-Projekt geht in die Vermarktung

Mattheußer Immobilien startet in der Ferdinand-Happ-Straße im Frankfurter Ostend mit dem „Great East“ die Vertriebsphase für 208 Eigentumswohnungen mit einer Gesamtwohnfläche von 11.572 Quadratmetern.

Wohnimmobilien-Spezial-AIF „d.i.i. 14“ ist vollinvestiert

Wohnimmobilien-Spezial-AIF „d.i.i. 14“ ist vollinvestiert

Die d.i.i. Investment GmbH hat ihren Spezial-AIF „d.i.i. 14“ vollständig investiert. Der geschlossene Fonds für Wohnprojektentwicklungen hat für seine institutionellen Investoren insgesamt rund 145 Millionen Euro in Wohnprojekte, freie Grundstücke, Wohn-Projektentwicklungen und Objekte mit baureifem Nachverdichtungspotential investiert.

Gute Geschäfte am Wohnungsmarkt: Umsatzrekorde bei allen Beteiligten

Gute Geschäfte am Wohnungsmarkt: Umsatzrekorde bei allen Beteiligten

Vor dem Hintergrund gestiegener Wohnimmobilienpreise waren in Deutschland in den vergangenen Jahren immer mehr Menschen beruflich mit der Vermittlung, dem Verkauf oder der Verwaltung von Wohnimmobilien befasst.

Temporäres Wohnen: Wann sich das Konzept für wen lohnt

Temporäres Wohnen: Wann sich das Konzept für wen lohnt

Das Angebot am Markt für temporäres Wohnen wächst. Die Konzepte bieten Nutzern kleine, möblierte Apartments, die sich durch Komfort und Zugänglichkeit auchzeichnen. Savills zeigt am Beispiel Berlin, dass die Apartments günstiger als Ein-Raum-Wohnungen sind, insofern die Wohndauer nicht mehr als drei Jahre beträgt. 

Global House Price Index: China an der Spitze

Global House Price Index: China an der Spitze

Die durchschnittlichen Preise für Wohnimmobilien steigen im Vorjahresvergleich in mehr Ländern und Regionen als zu jedem anderen Zeitpunkt im letzten Jahrzehnt. Jedoch verlangsamt sich das durchschnittliche Wachstum verlangsamt sich angesichts der globalen Unsicherheit erheblich.

Immobilienerbe: Diese Urteile sollten Sie kennen

Immobilienerbe: Diese Urteile sollten Sie kennen

Dass Deutschland ein Land der Erben ist, hat sich längst herumgesprochen. Vermögenswerte von ungeheuren Ausmaßen gehen in den kommenden Jahren von einer Generation auf die andere über. Den finanziell gesehen größten Brocken solcher Erbschaften stellen häufig Häuser oder Wohnungen dar. Der Infodienst Recht und Steuern der LBS hat für seine Extra-Ausgabe Urteile zu diesem Thema gesammelt.

Wohnimmobilien in Berlin: Weniger Verkäufe, höhere Umsätze

Wohnimmobilien in Berlin: Weniger Verkäufe, höhere Umsätze

Soeben veröffentlichte von Poll Immobilien seinen aktuellen Marktbericht für Wohnimmobilien in Berlin. Die Analyse belegt, dass die Bundeshauptstadt als Wohn- und Arbeitsstandort weiterhin sehr begehrt ist. Die Anzahl der Transaktionen sank 2018 zwar gegenüber 2017 um knapp elf Prozent auf 19.761. Das dabei umgesetzte Geldvolumen stieg jedoch mit rund 6,58 Milliarden Euro um 2,6 Prozent.

Mietpreisexplosion erfordert Blick über den Tellerrand

Mietpreisexplosion erfordert Blick über den Tellerrand

Wie bei uns steigen auch in anderen Großstädten der Welt die Mieten. Doch kann man wirklich nichts dagegen unternehmen, wie viele Politiker immer wieder suggerieren? Ein Blick über den Tellerrand zeigt, dass es durchaus vielversprechende Ansätze gibt. Ein Kommentar von Jürgen Steinhauser, Geschäftsführer der Real Estate & Asset Beteiligungs GmbH. 

Alle Themenseiten





 

Versicherungen

Versicherer europaweit unter Druck

Der Stoxx Europe 600 Insurance mit den Versicherungswerten ist am Freitag mit einem Abschlag von drei Prozent mit weitem Abstand schwächster Sektor in Europa gewesen. Auch im Dax lagen Allianz und Munich Re mit minus 1,5 Prozent am Ende.

mehr ...

Immobilien

Wohnungspolitik in Zeiten der Corona-Krise weltweit: Herausforderungen und Lösungen

Die Corona-Pandemie, die im Dezember 2019 ihren Anfang nahm und sich derzeit weltweit rasch ausbreitet, wirkt sich auf die Wirtschaft und damit auch auf den Immobilienmarkt spürbar aus. Private MieterInnen sind betroffen, wenn sie wegen der Eindämmungsbestimmungen kein oder deutlich weniger Einkommen beziehen. Erste Vorschläge und staatliche Maßnahmen zielen darauf ab, den gewerblichen und privaten MieterInnen und WohnimmobilienbesitzerInnen in diesen schwierigen Zeiten möglichst unbürokratisch zu helfen. Welche Regierung was beschlossen hat oder plant, stellt das DIW Berlin vor.

mehr ...

Investmentfonds

Coronakrise: “Gesundheit und stabile Wirtschaft schließen sich nicht aus”

Die geltenden Beschränkungen in Gesellschaft und Wirtschaft allmählich zu lockern und dabei die medizinische Versorgung der gesamten Bevölkerung zu sichern – dafür plädiert jetzt eine interdisziplinäre Gruppe renommierter Wissenschaftler. In ihrem Positionspapier zeigen die Forscher um ifo-Präsident Clemens Fuest und Martin Lohse, Präsident der Gesellschaft Deutscher Naturforscher und Ärzte, Wege zu diesem Ziel auf.

mehr ...

Berater

DIN-Norm 77230: Prüfungen jetzt online möglich

Wegen der Coronakrise bietet das Defino Institut für Finanznorm Prüfungen für die Zertifizierung zum “Spezialisten für die private Finanzanalyse – DIN 77230” ab sofort auch im Online-Verfahren an.

mehr ...

Sachwertanlagen

BVT schließt institutionellen US-Fonds und investiert erneut in Boston

Die BVT Unternehmensgruppe, München, hat über ihre Kapitalverwaltungsgesellschaft Derigo für den von ihr verwalteten geschlossenen Spezialfonds BVT Residential USA 12 die dritte Investition vorgenommen. Ein Nachfolge-Spezialfonds ist geplant.

mehr ...

Recht

Neuer Mieterschutz in Kraft: Wie Sie durch die Krise kommen

Ab heute gilt für Mieterinnen und Mieter, die durch finanzielle Einschnitte in besonderem Maße von der Corona-Krise betroffen sind, ein erweiterter Kündigungsschutz. Es ist aber für Betroffene laut GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen weitere Unterstützung nötig.

mehr ...