Themenseite Wohnpolitik
>> Alle Themenseiten
Sozialwohnungen: Baugewerkschaft fordert sechs Milliarden Euro

Sozialwohnungen: Baugewerkschaft fordert sechs Milliarden Euro

Bund und Länder sollten aus Sicht der Baugewerkschaft IG BAU deutlich mehr Geld für neue Sozialwohnungen ausgeben. Das teilte der IG Bau-Vorsitzende Robert Feiger der Deutschen Presse-Agentur mit.

Mietspiegel: Bundesregierung will konkrete Vorgaben machen

Mietspiegel: Bundesregierung will konkrete Vorgaben machen

Die Bundesregierung will bis zum Jahresende konkrete Vorgaben für Mietspiegel in deutschen Städten machen. Das sagte ein Sprecher des Justizministeriums der Deutschen Presse-Agentur in Berlin.

Juso-Chef Kühnert: Kollektivierung und Absage an Vermietung

Juso-Chef Kühnert: Kollektivierung und Absage an Vermietung

Juso-Chef Kevin Kühnert möchte große Firmen eigenen Worten zufolge kollektivieren. In einem “Zeit”-Interview sagte er, er wolle eine Kollektivierung von Unternehmen wie BMW “auf demokratischem Wege” erreichen.

Kolumnisten auf Cash.Online

Wohnungsnot: IVD kritisiert Stern-Karikatur scharf

Wohnungsnot: IVD kritisiert Stern-Karikatur scharf

Wohnungsnot, hohe Preise, Enteignungen – die großen Themen der Wohnpolitik sorgen aktuell für hitzige Diskussionen. Nun geraten auch der Immobilienverband IVD und das Nachrichtenmagazin Stern aneinander. Der Grund? Eine Karikatur.

Immobilienpreise: Städte rechnen mit weiterem Anstieg

Immobilienpreise: Städte rechnen mit weiterem Anstieg

Der Anstieg der deutschen Immobilienpreise bleibt unaufhaltsam. Das zeigt auch eine am Montag veröffentlichte Umfrage des Deutschen Städtetages.

Mietspiegelrecht: “Reform muss sachlich motiviert sein”

Mietspiegelrecht: “Reform muss sachlich motiviert sein”

Heute findet im Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz ein Expertengespräch zur “Reform des Mietspiegelrechts” statt. Daran nimmt unter anderem auch die BID Bundesarbeitsgemeinschaft Immobilienwirtschaft Deutschland teil.

Baukindergeld: Seehofer verteidigt die Förderung

Baukindergeld: Seehofer verteidigt die Förderung

Bis Ende Januar sind bis Ende Januar etwa 64.000 Anträge für das Baukindergeld eingegangen. Das sagte der auch für Bau zuständige Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) am Dienstagabend in Berlin.

Mehr Cash.

Grundsteuer: Bringt das Spitzentreffen den Durchbruch?

Grundsteuer: Bringt das Spitzentreffen den Durchbruch?

Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) strebt mit seinen Kollegen aus den Bundesländern einen Kompromiss für eine Grundsteuerreform an. Im Vorfeld eines Spitzentreffens am Freitag war von vorsichtigem Optimismus für einen Durchbruch die Rede.

Grunderwerbsteuer: Tausende Ersterwerber durch Freibetrag

Grunderwerbsteuer: Tausende Ersterwerber durch Freibetrag

Ein wichtiges Vorhaben zur Stärkung des Wohneigentumsbildung hat die Große Koalition bereits umgesetzt: das Baukindergeld. Andere Punkte aus dem Koalitionsvertrag sind jedoch noch offen, so etwa der Grunderwerbsteuer-Freibetrag.

Mietpreisbremse: Barley sieht sich durch Studie bestätigt

Mietpreisbremse: Barley sieht sich durch Studie bestätigt

Die Mietpreisbremse hat die Mietexplosion in den gut drei Jahren seit ihrer Einführung einer Studie zufolge leicht abgemildert. Justizminiserin Katarina Barley (SPD) sieht ihren Kurs dadurch bestätigt – und setzt auf eine Verlägerung der Mietpreisbremse über 2020 hinaus.

Mietpreisbremse: “Abschaffen wäre nicht der falsche Schritt”

Mietpreisbremse: “Abschaffen wäre nicht der falsche Schritt”

Die Mietpreisbremse kuriert nach Ansicht des Städte- und Gemeindebunds auch nach ihrer Reform nur die Symptome eines maroden Wohnungsmarkts. Den Experten zufolge sei keine quantifizierbare Verbesserung festzustellen.

Deutsche Wohnen: Berlin will tausende Wohnungen zurückkaufen

Deutsche Wohnen: Berlin will tausende Wohnungen zurückkaufen

Angesichts stark steigender Mieten will das Land Berlin Tausende Wohnungen vom Immobilienkonzern Deutsche Wohnen ankaufen. Regierungschef Michael Müller (SPD) bot dem Unternehmen dazu entsprechende Verhandlungen an.

Wohnungsnot: Deutschlands größtes Infrastrukturproblem

Wohnungsnot: Deutschlands größtes Infrastrukturproblem

Aus Sicht der deutschen Bevölkerung ist fehlender Wohnraum das aktuell größte Infrastrukturproblem der Bundesrepublik. Nur jeder vierte Deutsche (25 Prozent) bewertet die Verfügbarkeit neuen Wohnraums als ziemlich oder sehr gut.

IVD-Präsident: Wohnungspolitik gegen den Strich denken

IVD-Präsident: Wohnungspolitik gegen den Strich denken

In den ersten zehn Monaten des Jahres wurden in Deutschland insgesamt 289.716 Wohnungen zum Bau genehmigt, wie das Statistische Bundesamt heute mitteilt. Das sind 1,2 Prozent oder 3.450 Genehmigungen mehr als im Vorjahreszeitraum.

Bezahlbarer Wohnraum: Wien zeigt Wege aus der Krise

Bezahlbarer Wohnraum: Wien zeigt Wege aus der Krise

Wie werden Europas wachsende Städte der akuten Wohnungskrise Herr? Wege aus dem Engpass zeigt die internationale Konferenz “Housing for All – Affordable Housing in Growing Cities in Europe” am 4. und 5. Dezember in Wien auf.

IVD-Präsident Schick: “Sonder-AfA wird nicht reichen”

IVD-Präsident Schick: “Sonder-AfA wird nicht reichen”

Trotz Bedenken vieler Branchenvertreter hat der Bundestag die Sonder-AfA für bezahlbaren Wohnraum auf den Weg gebracht. Einer Anhebung der linearen AfA, wie sie unter anderem der Immobilienverband IVD gefordert hatte, wurde eine Absage erteilt.

Kramp-Karrenbauer: Wohnungsnot mit sozialer Marktwirtschaft lösen

Kramp-Karrenbauer: Wohnungsnot mit sozialer Marktwirtschaft lösen

CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer hat die Wohnungspolitik des Koalitionspartners SPD angegriffen und dafür plädiert, die Wohnungsnot marktwirtschaftlich zu lösen.

Bauminister stellen Weichen für bezahlbaren Wohnraum

Bauminister stellen Weichen für bezahlbaren Wohnraum

Die Bauminister der Länder wollen den Bau bezahlbarer Wohnungen in Deutschland mit einem Bündel an Maßnahmen beschleunigen. So hieß es am Freitag in Kiel bei der Vorstellung der Ergebnisse der Bauministerkonferenz.

Wohnpolitik: GdW begrüßt Grundgesetzänderung

Wohnpolitik: GdW begrüßt Grundgesetzänderung

Laut Axel Gedaschko, Präsident des Spitzenverbandes der Wohnungswirtschaft GdW, braucht Deutschland jährlich 80.000 neue Sozialwohnungen. Das sei nur zu schaffen, wenn die Bundesregierung den sozialen Wohnungsbau finanziell unterstützt.

Causa Maaßen: Immobilienbranche kritisiert Abberufung von Gunther Adler

Causa Maaßen: Immobilienbranche kritisiert Abberufung von Gunther Adler

Am Dienstagabend haben die Parteichefs der Regierungsparteien entscheiden, dass Hans-Georg Maaßen seinen Posten als Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz räumen muss und stattdessen als Staatssekretär ins Bundesinnenministerium wechselt. Am Mittwoch wurde bekannt, dass er den Staatssekretär Gunther Adler (SPD) ablöst, einen ausgewiesenen Wohnungsbauexperten. Warum die Verbände der Immobilienbranche das kritisieren.

Verdi fordert größere Rolle des Staates beim Wohnungsbau

Verdi fordert größere Rolle des Staates beim Wohnungsbau

Zwei Tage vor dem Wohngipfel im Kanzleramt fordert die Gewerkschaft Verdi eine “wohnungspolitische Kehrtwende”. Das teilte Verdi-Chef Frank Bsirske der Deutschen Presse-Agentur (dpa) mit.

Alle Themenseiten





 

Versicherungen

“Es gibt einen großen Bedarf nach persönlicher Beratung”

Die Ergo gehört zu den größten Versicherern in Deutschland. Und musste sich im Zuge der digitalen Transformation neu erfinden. Cash. sprach mit Vertriebsvorstand Olaf Bläser über die vertrieblichen Herausforderungen des digitalen Umbaus und die Auswirkungen auf das Geschäftsmodell. Teil 2 des großen Interviews.

mehr ...

Immobilien

Offene Immobilienfonds trotzen der Corona-Krise

Offene Immobilien-Publikumsfonds behaupten sich in der Corona-Krise. Wie aktuelle Zahlen der Bundesbank zeigen, hatten die Fonds auch in der Corona-Krise positive Nettomittelzuflüsse zu verzeichnen.

mehr ...

Investmentfonds

Silber: Investoren setzen auf Nachholeffekte

Anders als Gold ist Silber noch nicht auf einem Mehrjahreshoch angekommen. Nach dem Corona-Rückschlag im März hat sich die Feinunze inzwischen aber wieder bis an eine wichtige Kursschwelle vorgearbeitet. Von hier aus könnte der nächste Sprung erfolgen. In den vergangenen Wochen hat sich eine wachsende Zahl von Anlegern bereits in Stellung gebracht – zu früh?

mehr ...

Berater

Oberstes US-Gericht beendet Streit um Finanzunterlagen Trumps nicht

Der Streit um die Herausgabe von Finanzunterlagen des US-Präsidenten Donald Trump ist auch nach Entscheidungen des Obersten Gerichts der USA nicht beendet. Der Supreme Court sprach Trump am Donnerstag “absolute Immunität” ab und gestand der Bezirksstaatsanwaltschaft in Manhattan das Recht zu, grundsätzlich Finanzunterlagen Trumps einsehen zu können. Eine zweite Entscheidung des Gerichts hindert Ausschüsse des Parlaments aber vorerst daran, ähnliche Dokumente zu erhalten.

mehr ...

Sachwertanlagen

Keine IT-Sicherheit, keine Notfallkonzepte: Jedes dritte mittelständische Chemieunternehmen gehackt

Fast jedes dritte mittelständische Unternehmen (30 Prozent) der Chemiebranche ist bereits Opfer einer Cyberattacke geworden, acht Prozent sogar mehrfach. Das belegt eine repräsentative Umfrage des Forsa-Instituts bei für die Internetsicherheit zuständigen Mitarbeitern in 100 kleinen und mittleren Unternehmen der Chemieindustrie. Wie die Umfrage im Auftrag des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) weiter zeigt, stand nach einem erfolgreichen Angriff fast die Hälfte der Betriebe sogar zeitweise still. Der pure Wahnsinn.

mehr ...

Recht

Wie lange hält Urlaubsanspruch? Richter wenden sich an EuGH

Um über die Dauer von Urlaubsansprüchen bei Arbeitnehmern mit Langzeitkrankheit urteilen zu können, hat das Bundesarbeitsgericht den Europäischen Gerichtshof um eine Vorabentscheidung gebeten.

mehr ...