CMI und Gothaer kaufen MLP-Töchter

Die Gothaer Allgemeine Versicherung AG, Köln, und die britische Versicherungsgesellschaft Clerical Medical International Holdings BV (CMI), haben die Lebens- und Sachversicherungstöchter des Heidelberger Finanzdienstleisters MLP gekauft. Für den Erwerb der MLP Versicherung AG zahlt die Gothaer rund 14 Millionen Euro und Clerical Medical übernimmt die MLP Lebensversicherung AG sowie den Bestand von 250.000 Kunden mit etwa 600.000 laufenden Versicherungsverträgen für einen Kaufpreis von rund 270 Millionen Euro (siehe dazu auch cash-online-Rubrik Berater/Vermittler).

Hinzu kommen 40 Millionen Euro, die an die Geschäftsentwicklung der MLP Leben in den Jahren 2005 bis 2008 gekoppelt sind. Abhängig von der Prämienentwicklung könne der Verkaufserlös jedoch um weitere 15 Millionen Euro steigen, sagt Olaf Neuenfeldt, Head of Sales Germany/Austria bei CMI. Aus diesem Grunde sei es auch nicht möglich, einen exakten Kaufpreis zu benennen, so Neuenfeldt weiter. Die Transaktion soll bis zum Ende des 3. Quartals 2005 vollzogen sein und bedarf noch der Zustimmung durch die Aufsichtsbehörden und des Kartellamtes.

Darüber hinaus haben CMI und MLP Leben eine separate langfristige Vereinbarung hinsichtlich des Vertriebs von Lebens- und Rentenversicherungen über die MLP Finanzdienstleistungen AG vereinbart. Konkrete Details nannte CMI jedoch auch auf Anfrage nicht. Allerdings besteht bereits seit 2003 eine Kooperation zwischen Clerical Medical und MLP. Das Unternehmen ist einer von 30 Produktpartnern im Bereich der Altersvorsorge.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.