Neues von oeco capital

Als erster deutscher Lebensversicherer bietet die Concordia-Tochter oeco capital Lebensversicherung AG, Hannover, ab sofort eine Risikoversicherung mit vorgezogener Todesfall-Leistung und so genannter ?terminal illness?-Komponente an.
So könne ein Kunde, der aufgrund ärztlicher Prognose erwarten muss, dass seine verbleibende Lebenserwartung wegen einer fortschreitenden unheilbaren Krankheit oder Verletzung weniger als zwölf Monate beträgt, bereits zu Lebzeiten bis zu 80 Prozent seiner Versicherungssumme als vorgezogene Todesfall-Leistung in Anspruch nehmen. Jedenfalls dann, wenn die Restlaufzeit des Vertrags noch wenigstens fünfzehn Monate beträgt.

Kunden mit einem besonders günstigen Risikoprofil erhalten mit oeco fit ein nochmals verbessertes Angebot. Die oeco-fit-Police richtet sich an Nichtraucher, außerdem an weder Über- noch Untergewichtige sowie Personen, die keine besonderen Risiken in der Freizeit oder im beruflichen Bereich darstellen und auch keinen besonders gefährlicher Beruf ausüben. Der Preis für den Versicherungsschutz liegt hier um rund 25 Prozent unter dem des normalen Nichtrauchertarifs.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.