- Finanznachrichten auf Cash.Online - https://www.cash-online.de -

Unfall-Kombirente von Axa

Der Axa Versicherungskonzern, Köln, hat mit der Unfall-Kombirente, eine neue Police vorgestellt, die finanziellen Schutz bei Unfällen und schweren Krankheiten bieten soll. Im Leistungsfall zahlt die Unfall-Kombirente nach Angaben der Axa eine lebenslange Rente zwischen monatlich 500 bis 3.000 Euro.

Im Unterschied zur Berufsunfähigkeitsversicherung leistet die Unfall-Kombirente unabhängig davon, ob ein Beruf noch ausgeübt werden kann. Entscheidend sei vielmehr eine dauerhaft Beeinträchtigung von körperlichen und geistigen Fähigkeiten, teilte der Versicherer weiter mit. Wann der Leistungsfall eintritt, ist anhand von medizinisch eindeutigen und objektiven Kriterien klar definiert.

Die Unfall-Kombirente deckt vier Bereiche ab und zahlt, wenn ein Versicherter einen Unfall erleidet, der ein Invalidität von 50 Prozent oder mehr zur Folge hat; die in den Bedingungen definierten Organe Hirn, Herz, Lunge, Leber und Nieren so stark beeinträchtigt sind, das der Kunde kein normales Leben mehr führen kann; der Versicherte vorab definierte Grundfähigkeiten wie sehen, hören, sprechen, gehen, beugen verliert oder in eine der Pflegestufe Eins bis Drei eingestuft wird.