- Finanznachrichten auf Cash.Online - https://www.cash-online.de -

Wüba bringt neue Sachpolice für Ärzte

Die Württembergische und Badische Versicherungs-AG (WÜBA), Heilbronn, geht in der Praxisversicherung für niedergelassene Ärzte einen neuen Weg. Konnten bisher die technische und kaufmännische Praxiseinrichtung nur separat versichert werden, vereint die WÜBA als erster Versicherer mit Praxis Premium Sach- und Elektronikversicherung in einem Produkt.Ergänzende Bausteine machen Praxis Premium flexibel für den unterschiedlichen Versicherungsbedarf einer jeden Praxis, ist aber auch so kompakt um Deckungslücken zu vermeiden. Das inhaltlich abgestimmte, spartenübergreifende Bedingungswerk bietet umfassenden Versicherungsschutz. Der Kunde erhält eine Police mit einem Ansprechpartner.

Grundlage für die Versicherung der technischen und kaufmännischen Praxiseinrichtung sind die Allgemeinen Bedingungen für die Elektronik-Versicherung (ABE). Die umfangreiche Allgefahrendeckung geht weit über die herkömmliche Geschäftsversicherung und die klassischen Sachgefahren hinaus. Überspannung, Ungeschicklichkeit und sogar Bedienungsfehler durch den Arzt selbst oder durch seine Mitarbeiter sind sowohl für die Technik als auch für das Inventar des Praxisbetriebes in den Leistungen enthalten.

Zusätzlich eingeschlossen sind abweichend von den ABE unter anderem alle elektronischen Anlagen, mobil eingesetzte Geräte, die Arzttasche und der Notfallkoffer, die Datenversicherung auf Erstes Risiko in Höhe von 5.000 Euro, die kaufmännische Betriebseinrichtung, Vorräte, hochwertige Einrichtungsgegenstände sowie Bargeld, Urkunden, Brief- und Wertmarken, verarbeitete und unverarbeitete Edelmetalle.

Ergänzend zum Basisschutz stehen die Bausteine Datenversicherung, Glasbruchversicherung, die einfache Betriebsunterbrechungs-Versicherung und die Elektronik-Betriebsunterbrechungs- und Mehrkostenversicherung zur Verfügung.