Swiss Life legt neue Indexpolice auf

Die Swiss Life, München, hat mit der EuropaRente eine neue Tranche einer Indexpolice aufgelegt, die sich am Euro Stoxx 50 orientiert ? einem Preisindex auf Eurobasis der 50 größten börsennotierten Unternehmen der Eurozone. Basis des Produktes ist eine aktienindizierte Rentenversicherung, die in der Indexphase direkt in ein Garantiezertifikat von Morgan Stanley investiert, das wiederum in den Dow Jones Euro Stoxx 50 anlegt. Verkaufszeitraum für die Offerte dauert von Anfang September bis Ende Dezember 2007. Der Versicherungsbeginn ist der 1. Dezember 2007, der Mindest-Einmalbeitrag beträgt 5.000 Euro.

Dank einer ?Look-Back-Option? bekommen Kunden ab Zahlungseingang den niedrigsten Indexstand während der Zeichnungsphase als Anfangskurs zugeschrieben, teilte das Unternehmen mit. Zum Ablauf der zwölfjährigen Indexphase ist der gezahlte Einmalbeitrag garantiert ? unabhängig von der Entwicklung des Index. Zusätzlich kommt am Ende der Indexphase einmalig ein geglätteter Indexgewinn auf Basis des Dow Jones Euro Stoxx 50 hinzu. Die Glättung des Endkurses soll die Auswirkungen starker Börsenschwankungen am Ende der Indexphase auf bereits erzielte Kursgewinne abfedern.

?In erster Linie richtet sich die Swiss Life EuropaRente an die Altersgruppe 40-Plus?, erläutert Manfred Behrens, Hauptbevollmächtigter der deutschen Niederlassung, die Produktstrategie. ?Die Indexpolice haben wir speziell für Anleger entwickelt, die kein übermäßiges finanzielles Risiko eingehen wollen und langfristige Anlageziele verfolgen.? (dr)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.