- Finanznachrichten auf Cash.Online - https://www.cash-online.de -

Assekurata startet GKV-Rating

Die Assekuranz Rating Agentur GmbH (Assekurata), Köln, hat gemeinsam mit fünf gesetzlichen Krankenversicherern ein GKV-Rating entwickelt und präsentiert nun die ersten Ergebnisse.

Die Initiative soll dem im Zuge der Gesundheitsreform zunehmenden Wettbewerb zwischen den Krankenkassen Rechnung tragen. Ziel der Assekurata ist es, die Qualität der Versicherer aus Kundensicht zu analysieren. Wie beim PKV-Rating der Assekurata erfolge die Bewertung nach einem interaktiven Verfahren: Die Analysten greifen dabei vor allem auf interne Informationen zurück, das jeweilige Management steht Rede und Antwort, so die Mitteilung der Agentur. Die Ratings erfolgen in den Kategorien A++ (exzellent), A+ (sehr gut), A (gut), A- (weitgehend gut), B+ (voll zufrieden stellend), B (zufrieden stellend), C+ (schwach), C (sehr schwach) und D (mangelhaft). Ausschlaggebend für die Bewertung sind vier Bereiche: Das Leistungsangebot, die Finanzstabilität, die Kundenorientierung und das Wachstumspotenzial.

Als erste Unternehmen wurden die Hanseatische Krankenkasse (HEK), Hamburg, und die Kaufmännische Krankenkasse (KKH), Hannover, dem Test unterzogen. Beide erreichten das zweitbeste Rating A+. Bei der KKH befanden die Analysten das gute Leistungsangebot als maßgeblich entscheidend für die Bewertung. Besonders ausschlaggebend bei der Beurteilung der HEK war die nach Auffassung der Assekurata gute Kundenorientierung. (hb)