- Finanznachrichten auf Cash.Online - https://www.cash-online.de -

Clerical Medical übernimmt Steueraufwand für Kunden

Der zur schottischen HBOS-Gruppe gehörende britische Lebensversicherer Clerical Medical wird Kunden, denen möglicherweise die steuerlichen Vergünstigungen ihrer Rürup-Produkte vom Finanzamt aberkannt werden, ihre Schäden ersetzen.

Vom eventuellen steuerlichen Mehraufwand seien etwa 4200 Kunden betroffen, die im Zeitraum von März bis Dezember 2007 Basisrenten des Anbieters abgeschlossen haben, so eine Clerical Medical-Sprecherin gegenüber cash-online.

Der Hintergrund: Im April hatte der Branchenservice ?Versicherungstip? ein internes Dokument der Oberfinanzdirektion Münster (OFD Münster) veröffentlicht, demzufolge bei den unter anderem über den Finanzvertrieb AWD aus Hannover angebotenen Produkten ?Performancemaster Basisrente? und ?Wealthmaster Basisrente? möglicherweise fehlerhafte Bescheinigungen erteilt wurden. Sie sollen dadurch als steuerlich begünstigte Rürup-Renten vertrieben worden sein, obwohl die Voraussetzungen einer Leibrente nach Paragraf zehn des Einkommensteuergesetzes nicht vorlagen. Ausschlaggebend für die Bedenken sei unter anderem eine Garantieoption, die zu einem dauerhaften Sinken des Rentenbetrags führen kann. Ein Sprecher der OFD Münster bestätigte auf Anfrage von cash-online, dass ein entsprechendes Memo seines Hauses mit der Bezeichnung ?Kurzinformation Einkommenssteuer? existiere.

Mittlerweile hat das Bundesministerium der Finanzen sich wegen der Angelegenheit mit dem Versicherer in Verbindung gesetzt, ob die Prämien steuerlich wirksam aberkannt werden, ist aber noch nicht klar. (hb)