- Finanznachrichten auf Cash.Online - https://www.cash-online.de -

Axa SA zurück in der Gewinnzone

Die französische Axa SA, Europas zweitgrößter Versicherer, macht nach hohen Verlusten zum Jahresende 2008 wieder Gewinn. Allerdings schrumpfte der Überschuss im ersten Halbjahr gegenüber dem Vorjahr um 39 Prozent von 2,16 auf 1,32 Milliarden Euro, wie das im Eurostoxx 50 gelistete Unternehmen mitteilt.

Die Erwartungen der Analysten übertraf der Konzern damit dennoch deutlich. Zudem erklärte Axa-Chef Henri de Castries, dass sein Unternehmen im laufenden Jahr ohne Kapitalerhöhung auskommen werde.

Europas Versicherer machen aufgrund der Finanzkrise deutliche Abstriche. So musste die Nummer drei im Markt, der italienische Generali-Konzern, im ersten Halbjahr einen Gewinneinbruch um rund eine Milliarde Euro auf 504 Millionen Euro hinnehmen. Mit Spannung werden die am Freitag veröffentlichten Zahlen des Branchenprimus Allianz erwartet.

Hierzulande ist Axa mit der Tochter Axa Deutschland vertreten. Das operative Geschäft (Underlying Earnings) des Unternehmens fiel im vergangenen Geschäftsjahr von 483 Millionen Euro auf 398 Millionen Euro (cash-online berichtete hier [1]). (hb)