20. Mai 2009, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Stresstest für europäische Versicherer

Europäische Versicherungsaufseher wollen, dass die 30 größten europäischen Versicherer im kommenden Jahr erstmals einem einheitlichen Stresstest unterzogen werden.

“Wir müssen die Ansteckungsgefahr durch die Krise unter die Lupe nehmen”, erklärte Thomas Steffen, Direktor der deutschen Finanzaufsicht BaFin und zugleich auch Chairman der Kommission der europäischen Versicherungsaufseher (Ceiops), am Dienstag in Bonn.

Grundlage der Untersuchung sollen die Bilanzen der Branchenschwergewichte wie der deutschen Allianz oder der französischen Axa sein. Die europäischen Aufseher wollen auf die Daten der Staaten zurückgreifen, die bereits regelmäßig in Stresstests die Solidität ihrer Versicherer bei fallenden Kursen am Aktien- und Anleihenmarkt oder längeren Niedrigzinsphasen prüfen. Dazu zählt unter anderem auch Deutschland.

BaFin-Direktor Steffen geht indes nicht davon aus, dass die deutschen Lebensversicherer aufgrund der niedrigen Kapitalmarktzinsen in Probleme geraten, ihre Garantieverzinsungen einzuhalten. Die Aktuare der Gesellschaften hätten gegenüber den Aufsehern dargelegt, dass sie ihre für 2009 versprochenen ? aus Sicht der BaFin noch recht hohen ? Überschussbeteiligungen auch erwirtschaften können.

Im vergangenen Jahr waren zwölf Pensionskassen, sieben Sach- und zwei Lebensversicherer bei den BaFin-Stresstests durchgefallen. Die betroffenen Unternehmen haben inzwischen, so Steffen, auf Drängen der Finanzaufsicht Konsequenzen gezogen und ihre Risiken reduziert. (hb)

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Thomas Neuer wird Director Sales bei XbAV

Der Münchener Plattformanbieter XbAV verstärkt sein Team um den Vertriebs- und Digitaltransformationsexperten Thomas Neuer. Neuer kommt als Director Sales zu XbAV.

mehr ...

Immobilien

Hamburg: Preistrend für Wohninvestments setzt sich trotz Corona

Der Markt für Wohn-Investments in Hamburg zeigt sich angesichts der Corona-Pandemie äußerst krisensicher. Das Transaktionsgeschehen kam während des Lockdowns zwar kurzzeitig zum Erliegen, jedoch hat sich der Markt inzwischen wieder normalisiert. Auch die Preisentwicklung knüpft an den Trend vor Pandemie-Beginn an. Also business as usual?

mehr ...

Investmentfonds

Nachhaltiges Investieren: Versicherer auf Kurs?

Die Integration von ESG-Faktoren (Environment, Social, Governance) bei der Kapitalanlage deutscher Versicherungsunternehmen gewinnt zunehmend an Bedeutung. Dies geht aus einer aktuellen Studie des europäischen Assetmanagers Candriam und der Versicherungsforen Leipzig hervor. Was die größten Herausforderungen beim Thema ESG sind.

mehr ...

Berater

Finanzstark ins digitale Zeitalter

Home-Office, Online-Handel, E-Business – nur einige Begriffe, die für den fundamentalen Wandel in der Unternehmenslandschaft stehen. Ein Wandel, der zwar schon vor Corona begann, aber durch die Pandemie eine neue Dynamik erreicht hat. Gastbeitrag von Dirk Oliver Haller, DFT Deutsche Finetrading 

mehr ...

Sachwertanlagen

AEW versilbert deutsches Büroimmobilien-Portfolio

Der Asset Manager AEW gibt die Vermittlung der Anteilscheine am AEW City Office Germany-Fonds an einen Fonds von Tristan Capital Partners, Curzon Capital Partners 5 LL, bekannt. Das Portfolio umfasst sieben Objekte mit insgesamt rund 83.000 Quadratmetern Mietfläche.

mehr ...

Recht

Scholz: Corona-Krise wird Staatsverschuldung auf 80 Prozent steigern

Durch die Corona-Krise wird die Staatsverschuldung der Bundesrepublik auf 80 Prozent steigen. Ähnlich hoch lag sie nach der Finanzkrise 2008/2009. Bundesfinanzminister Olaf Scholz hofft, in den kommenden Jahren die Staatsverschuldung dann wieder deutlich drücken zu können.

mehr ...