Verbraucherumfrage: Ein Drittel erwägt Krankenkassenwechsel

Ein Drittel der deutschen Verbraucher spielt mit dem Gedanken, die Krankenkasse zu wechseln. Das ist das Resultat einer aktuellen Trendbefragung des Anlegerportals Financescout24 unter 500 Bundesbürgern.

Die Krankenkassen hätten ihre Beiträge entgegen den Erwartungen nur in den seltensten Fällen zum 1. Juli erhöht, stellt Financescout fest. Im Gegenteil habe etwa jede zehnte Kasse erzielte Überschüsse an die Mitglieder weitergereicht und den Beitrag sogar gesenkt. Zudem wirke sich das Konjunkturpaket II aus – der bundeseinheitliche allgemeine Beitragssatz sinkt dadurch um 0,6 Prozentpunkte auf 14,9 Prozent.

Dennoch könne bald Handlungsbedarf entstehen, denn mittelfristig sei mit Zuschlägen zu rechnen. „Zahlreiche Krankenkassen werden in der zweiten Jahreshälfte die angekündigten Zusatzbeiträge erheben, da die Zuschüsse aus dem Gesundheitsfonds nicht mehr ausreichend sind“, erklärt Financescout CEO Dr. Errit Schlossberger. (hb)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.