- Finanznachrichten auf Cash.Online - https://www.cash-online.de -

Allrecht/Deurag: Signal Iduna fusioniert Rechtsschutz-Töchter

Der Versicherer Signal Iduna, Dortmund/Hamburg, wird wie angekündigt [1] die Allrecht Rechtsschutzversicherung, Düsseldorf, mit seiner Tochter Deurag, Wiesbaden, zusammenführen. In Kürze wollen die Vorstände der Unternehmen den Verschmelzungsvertrag unterzeichnen.

Die Fusion soll rückwirkend zum 1. Januar 2010 wirksam werden, so die Signal Iduna. Die neue Deurag ist dann mit einem Marktanteil von 4,7 Prozent und einer Beitragseinnahme von 144 Millionen Euro nach eigener Einschätzung der deutschlandweit achtgrößte Rechtsschutzversicherer.

Während die Marke Allrecht wie bisher über die Ausschließlichkeitsorganisationen der Signal Iduna und des Münchener Vereins angeboten wird, soll der Vertrieb der unter dem Label Deurag vorgehaltenen Versicherungen weiterhin durch Maklerorganisationen erfolgen.

Den Vorstand der fusionierten Gesellschaft bilden künftig Christian Appelkamp, Karlheinz Kutschenreiter, Udo Steinhorst und Dr. Thomas Wolf. Die bisherigen Unternehmensstandorte bleiben erhalten, verspricht die Signal Iduna. Betriebsbedingte Kündigungen werde es beim Zusammenschluss der Töchter nicht geben. (hb)

Foto: Shutterstock