Anzeige
Anzeige
8. September 2010, 14:24
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Helvetia bringt neue Kfz-Versicherung an den Markt

Parkschadenschutz, Preisermäßigung für junge Familien und Preisgarantie bis Ende 2012: Dies sind zentrale Features der neuen Kfz-Versicherung Helvetia Auto Care, die der Schweizer Versicherer zum 1. November einführt.

Dr Finkelnburg-127x150 in Helvetia bringt neue Kfz-Versicherung an den Markt

Dr. Moritz Finkelnburg, Helvetia

Die neue Kfz-Versicherung bietet zwei Schutzvarianten: Einen deutlich preisreduzierten Basisschutz mit Grundleistungen und einen Komfortschutz für anspruchsvolle Kunden. Darüber hinaus bietet die Helvetia einen prämienfreien Parkschadenschutz an. Damit werden typische Parkschäden wie kleine Dellen und Kratzer an der Karosserie, bei einer geringen pauschalen Selbstbeteiligung von 50 Euro, beseitigt. Als Partner hat die Helvetia hierfür die Werkstattkette A.T.U. gewinnen können.

Einen besonderen Fokus legt die Helvetia mit ihrem Auto Care-Tarif auf die Zielgruppe der jungen Familien. Familien, deren jüngstes Kind höchstens acht Jahre ist, erhalten ein so günstiges Prämienniveau. “Gerade junge Familien, die auf ihr Auto angewiesen sind, wollen wir so unterstützen”, erläutert Dr. Moritz Finkelnburg, Vorstandsmitglied der Helvetia, den Zuschnitt der Produkts auf die Zielgruppe. Eine zusätzliche Preisreduzierung ist möglich, wenn das älteste Kind jünger als 14 Jahre ist.

Bis Ende 2012 gilt darüber hinaus eine Festpreisgarantie. Tariferhöhungen und Typ- oder Regionalklassenänderungen sind somit bis zu diesem Datum ausgeschlossen. Als nach eigenen Angaben erster Versicherer am Markt bietet die Helvetia zudem für Fahrzeuge mit einer automatischen Distanzregelung – völlig unabhängig von der Automarke – einen deutlichen Preisnachlass. Ein solches Fahrer-Assistenzsystem erkennt das vorausfahrende Fahrzeug, ermittelt dessen Geschwindigkeit und hält dann den notwendigen Abstand. Dadurch werden Auffahrunfälle deutlich reduziert. Der günstigere Preis gilt für alle nicht-serienmäßige Systeme.

Außerdem gibt es bei Auto Care die Möglichkeit eine Fahrer-Unfallversicherung abzuschließen, damit bei selbstverschuldeten Unfällen oder bei Fahrerflucht auch der Fahrer geschützt ist. Der geht in solchen Fällen sonst leer aus, denn die Kfz-Haftpflichtversicherung schützt bisher nur die Insassen des Autos. Weiterhin bietet die Helvetia einen umfassenden Kfz-Schadenservice, der unter anderem einen Abhol- und Bringservice, Ersatzwagen während der Reparatur und sechs Jahre Garantie auf ausgeführte Arbeiten umfasst. (te)

Foto: Helvetia

Anzeige

2 Kommentare

  1. In der Vergangenheit, ist die HELVITIA in keinem Vergleich (Prämien-Ranking) an den ersten 30 Plätzen zu sehen gewesen. Der Artikel suggeriert, daran “könnte” sich etwas ändern…. das ist jedoch kaum zu glauben(!)

    Kommentar von PappaAntePortas — 6. Oktober 2010 @ 15:07

  2. […] http://www.cash-online.de/versicherungen/2010/helvetia-bringt-neue-kfz-versicherung-auf-den-markt/34… Außerdem gibt es bei Auto Care die Möglichkeit eine Fahrer- Unfallversicherung abzuschließen, damit bei selbstverschuldeten Unfällen oder bei Fahrerflucht auch der Fahrer geschützt ist. Der geht in solchen Fällen sonst leer aus, … […]

    Pingback von Eine Kfz-Unfallversicherung ist sinnvoll und notwendig | RSS Verzeichnis — 12. September 2010 @ 07:28

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Verdi will Warnstreiks

Vor der dritten Tarifrunde für die private Versicherungsbranche hat die Gewerkschaft Verdi die Beschäftigten auch in Niedersachsen und Bremen zu Warnstreiks aufgerufen. Damit will die Gewerkschaft am Dienstag den Druck auf die Arbeitgeber erhöhen.

mehr ...

Immobilien

Risikomanagement bei Immobilienprojekten: Verband fordert einheitliche Standards

Der Bau-Monitoring-Verband (BMeV) fordert einheitliche nationale Standards beim Risikomanagement in der Projektfinanzierung. Dies könne einem deutlichen Anstieg der Kosten für Immobilienprojekte entgegen wirken.

mehr ...

Investmentfonds

Weitere Kürzung der Ölfördermengen spielt Putin in die Karten

Die Opec hat entschieden, ihre Kürzungen bei den Ölförderungen auszuweiten. David Donora, Leiter des Rohstoffbereiches bei Columbia Threadneedle Investments, sieht darin unter anderem einen Vorteil für das Nicht-Mitglied Russland.

mehr ...

Berater

Mehr Durchblick bei vermögensverwaltenden Fonds

Die MMD Multi Manager GmbH hat sich seit Jahren den Themen Transparenz und Vergleichbarkeit für Vermögensverwaltende (VV) Produkte verschrieben. Die MMD-Indexfamilie wird mit Hilfe des IT-Dienstleisters Cleversoft erweitert und vertieft.

mehr ...

Sachwertanlagen

Qatar und Saudi Arabien gehen bei Hapag-Lloyd an Bord

Die Reederei Hapag-Lloyd meldet den Vollzug der im Juli 2016 vereinbarten Fusion mit der arabischen Reederei UASC. Damit ändert sich auch die Aktionärsstruktur des Hamburger Traditionsunternehmens signifikant.

mehr ...

Recht

Kfz-Schadenregulierung: Vorsicht bei Verjährung

Wer Leistungen gegen einen Kfz-Haftpflichtversicherer geltend macht, sollte berücksichtigen, dass eine Verjährungsfrist von drei Jahren gilt. In einem aktuellen Urteil verlor ein Kläger vor dem Bundesgerichtshof, der sich mit der Verjährung verkalkuliert hatte.

mehr ...