- Finanznachrichten auf Cash.Online - https://www.cash-online.de -

Rechtsschutz: Krise steigert Roland-Neugeschäft

Der Kölner Rechtsschutzversicherer Roland hat für das erste Halbjahr 2010 ein Rekordergebnis beim Neugeschäft gemeldet. Dem Unternehmen zufolge betrugen die Beitragseinnahmen zum 30. Juni 17,8 Millionen Euro (Vorjahr: 16,6 Millionen Euro).

Insbesondere im Inland habe es eine deutlich positive Entwicklung der Neubeiträge gegeben, so die Mitteilung. Zum Jahresende werde das Neugeschäft des nach eigenen Angaben viertgrößten deutschen Rechtsschutz-Versicherers auf voraussichtlich 34,4 Millionen Euro Steigen, nachdem im Vorjahr 30,9 Millionen Euro erzielt wurden.

Den größten Anteil daran habe der Ausschließlichkeitsvertrieb gehabt, gefolgt vom Makler-Geschäft. Für das Geschäftsjahr 2010 erwartet Roland ein Beitragswachstum um 2,2 Prozent auf 285 Millionen Euro.

„Die positiven Neugeschäfts-Zahlen machen erneut deutlich, dass der Bedarf an Rechtsschutz-Versicherungen insbesondere in Krisenzeiten steigt“, erklärt Roland-Vorstandschef Gerhard Horrion. Der drohende Kampf um den Arbeitsplatz sei aktuell der häufigste Beweggrund, eine Rechtsschutz-Versicherung abzuschließen. (hb)

Foto: Shutterstock