Anzeige
28. September 2010, 14:43
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Swiss Life erweitert Optionen bei Fondspolicen

Seit September 2010 bietet der Versicherer Swiss Life bei den fondsgebundenen Produkten Swiss Life Temperament und Swiss Life Synchro eine erweiterte Auswahl an Fonds und Strategien an. 

Palais Leopold1-127x150 in Swiss Life erweitert Optionen bei Fondspolicen Die Anlagevariante Top-Vermögensverwalter beispielsweise richtet sich an renditeorientierte Kunden, die Chancen des Kapitalmarkts nutzen und gleichzeitig Risiken des Börsengeschehens begrenzen wollen. Basis der Strategie sind Mischfonds international erfolgreicher Vermögensverwalter, die überwiegend in Aktien- und Rentenwerte investiert sind.

Dabei wurden laut dem Versicherer lediglich Fonds mit Top-Ratings berücksichtigt, die sich in der Finanzkrise bewährt und eine herausragende Langzeitperformance gezeigt haben. Für eine optimale Gesamtrendite, so das Unternehmen, werden je nach Marktsituation die Aktien- beziehungsweise Rentenanteile in den Fonds angepasst. Dadurch könnten Kunden von einer steigenden Aktienentwicklung profitieren. Fallen die Kurse an den Märkten, werde durch eine Erhöhung des Rentenanteils das vorhandene Kapital gesichert, um Verluste zu vermeiden.

Als neue Anlagestrategie sind auch die Swiss Life Index Dachfonds im Angebot, die bisher nur in der Variable Annuity-Variante Swiss Life Champion zur Verfügung standen. Anleger sollen hier von einer breiten Streuung der Vermögenswerte in kostengünstige ETFs und einer aktiven Steuerung der Asset Allocation profitieren. Die Swiss Life Index Dachfonds können zudem über die Anlagevariante Select als Einzelfonds ausgewählt und mit anderen Titeln der Swiss Life Fondspalette kombiniert werden. Diese wurde neu um den Fonds DJE – Gold & Ressourcen P mit einem weltweiten Anlageschwerpunkt in Gold und Edelmetalle erweitert . (te)

Foto: Swiss Life

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

bAV-Reform vor allem für Niedrigverdiener attraktiv

Bundessozialministerin Andrea Nahles (SPD) sieht in der Einigung der Koalitionsfraktionen auf eine Stärkung der Betriebsrente vor allen Dingen Vorteile für Niedrigverdiener sowie kleine und mittlere Unternehmen.

mehr ...

Immobilien

Bank of America stößt Vonovia ab

Aktien von Vonovia sind nicht mehr Teil des Portfolios der Bank of America, wie aus einer Stimmrechtsmitteilung hervorgeht. Zuvor war die Bank einer der größten Aktionäre des Immobilienunternehmens.

mehr ...

Investmentfonds

Flossbach von Storch gründet Akademie

Der Vermögensverwalter Flossbach von Storch steigt in den Markt für Finanzweiterbildung ein und hat im Mai die Flossbach von Storch Akademie gegründet.

mehr ...

Berater

Mehr Durchblick bei vermögensverwaltenden Fonds

Die MMD Multi Manager GmbH hat sich seit Jahren den Themen Transparenz und Vergleichbarkeit für Vermögensverwaltende (VV) Produkte verschrieben. Die MMD-Indexfamilie wird mit Hilfe des IT-Dienstleisters Cleversoft erweitert und vertieft.

mehr ...

Sachwertanlagen

Prospekthaftung: BaFin gibt Entwarnung – ein wenig

Die BaFin hat gegenüber Cash. zu einem BGH-Urteil Stellung genommen, das einen von ihr geprüften Fondsprospekt mit deutlichen Worten kassiert hatte und damit auch Fragen zur Rechtssicherheit aktueller Emissionen aufwirft.

mehr ...

Recht

Kfz-Schadenregulierung: Vorsicht bei Verjährung

Wer Leistungen gegen einen Kfz-Haftpflichtversicherer geltend macht, sollte berücksichtigen, dass eine Verjährungsfrist von drei Jahren gilt. In einem aktuellen Urteil verlor ein Kläger vor dem Bundesgerichtshof, der sich mit der Verjährung verkalkuliert hatte.

mehr ...