- Finanznachrichten auf Cash.Online - https://www.cash-online.de -

Vertriebspartnerschaft: Allianz und Coba legen los

Allianz und Commerzbank arbeiten ab sofort exklusiv im Vertrieb zusammen. Das Geldhaus wird künftig bundesweit in allen Filialen Versicherungsprodukte der Allianz anbieten. Die Zusammenarbeit war im Zuge des Verkaufs der Dresdner Bank an die Commerzbank vereinbart worden und löst die abgelaufene Kooperation von Commerzbank und Generali ab [1].

Andree Moschner

„Durch unsere Vertriebspartnerschaft erhält die Allianz Zugang zum größten Filialnetz aller privaten Banken in Deutschland und zu fast doppelt so vielen Kunden wie bei der Dresdner Bank“, erklärt Andree Moschner, Vertriebsvorstand der Allianz Deutschland AG.

Versicherungen der Allianz wurden bisher in den Filialen der ehemaligen Dresdner Bank vermittelt. Durch die Kooperation mit der Commerzbank kann die Allianz nach eigenen Angaben statt rund sechs Millionen Kunden nunmehr elf Millionen Kunden in 1.200 Filialen erreichen. „Für den Verkauf von Versicherungen über den Bankschalter bedeutet die Zusammenarbeit einen kräftigen und nachhaltigen Wachstumsschub“, so Moschner.

Kunden der Commerzbank können in ihren Filialen neben Lebensversicherungen ab sofort auch Sach- und Krankenversicherungen erhalten. Beim Verkauf will die Allianz die Commerzbank mit einer eigens hierfür bereitgestellten Vertriebsorganisation unterstützen. „Rund 750 Vorsorgespezialisten der Allianz werden die Filialen der Commerzbank betreuen“, sagt Moschner.

Von den Bankberatern der Commerzbank werden insbesondere Lebensversicherungen vermittelt. Die Beratung zu Sachversicherungen sowie zu komplexen Vorsorgefragen soll durch die Spezialisten der Allianz erfolgen. (hb)

Foto: Allianz SE