- Finanznachrichten auf Cash.Online - https://www.cash-online.de -

W&W-Tochter lanciert Katastrophenschutztarif

Die Württembergische Krankenversicherung, eine Tochter des Wüstenrot & Württembergische Konzerns (W&W) hat ab Juli 2010 den Katastrophenschutztarif AKG in ihrem Angebotsportfolio. Dieser soll eine ambulante Versorgung bei schweren Krankheiten gewährleisten.

Spritze-Arzt-127x150 in W&W-Tochter lanciert Katastrophenschutztarif [1]Der Kostenerstattungstarif bietet nach Unternehmensangaben gesetzlich Versicherten die Möglichkeit, sich im Rahmen medizinisch notwendiger ambulanter Behandlungen von schweren Erkrankungen, wie beispielsweise Aids, Krebs oder Querschnittslähmung alle Vorteile, die Privatpatienten genießen, zu sichern.

Der Kunde werde dabei zum direkten Vertragspartner des Arztes und könne somit alle Leistungen selbst mit ihm vereinbaren, heißt es in der Mitteilung. Im Rahmen des Kostenerstattungstarifs werden dabei ärztliche Heilbehandlungen, sowie ambulante psychotherapeutische Behandlung zur Krisenintervention (30 Sitzungen) zu 100 Prozent erstattet, verspricht der Versicherer.

Des Weiteren werden Kosten für alle zugelassenen Arznei- und Verbandmittel als auch Kosten für Heilmittel nach Preis- und Leistungsverzeichnis und für Hilfsmittel (ohne Sehhilfen) vom Versicherer übernommen. (ks)

Foto: Shutterstock