- Finanznachrichten auf Cash.Online - https://www.cash-online.de -

Allianz-Fondsrenten bekommen grünen Anstrich

Die Allianz Lebensversicherung hat ihre fondsgebundene Altersvorsorge um fünf nachhaltige Fonds erweitert. Zudem wurden neue DWS- und Aberdeen-Fonds sowie Comstage-ETFs in die Auswahl aufgenommen.

“Immer mehr Menschen berücksichtigen nicht nur bei Konsumgütern, sondern auch bei der Altersvorsorge und Geldanlage ökologische, soziale und ethische Kriterien”, hat Allianz-Leben-Vorstand Markus Faulhaber erkannt. Diesem Bedarf wolle man gerecht werden.

Allianz-Fondspolicen-Besitzer können ab sofort die Nachhaltigkeitsfonds Allianz Euroland Equity SRI – A – Eur, Pioneer Funds Global Ecology A, Sarasin OekoSar Equity – Global – A – Eur und Sarasin Sustainable Bond Eur sowie RCM Global Sustainability – A– Eur besparen.

Während der Allianz-RCM Global Sustainability lediglich nach dem Best-in-class-Ansatz investiert, bei der Titelauswahl also auch die Einäugigen unter den Blinden in Frage kommen, verfahren die vier anderen Fonds nach SRI-Kriterien. Das bedeutet, die Fondsmanager müssen Ausschlusskriterien berücksichtigen, wenn Unternehmen, Branchen oder Länder gegen ethische oder soziale Grundsätze handeln.

DWS-Fonds und ETFs erweitern die Fondspalette zusätzlich

Neben drei neuen Fonds der Deutsche-Bank-Tochter DWS (DWS Top Dividende (Aktien Global), DWS Vermögensbildungsfonds I (Aktien Global) und DWS Deutschland (Aktien Deutschland)) sowie einem des schottischen Asset Managers Aberdeen (Global Emerging Markets Equity (Aktien Schwellenländer)), können Allianz-Kunden künftig auch vier Anlageregionen mit ETFs abdecken.

Dafür stehen die Commerzbank-Produkte Comstage ETF Dax FR, Comstage ETF Euro Stoxx50 FR, Comstage ETF S&P 500 sowie Comstage ETF MSCI World TRN zur Verfügung. Diese börsennotierten Fonds sollen den jeweiligen Index so genau wie möglich nachbilden. (hb)

Foto: Shutterstock