- Finanznachrichten auf Cash.Online - https://www.cash-online.de -

Makler-Support: Alte Leipziger auf Volatium gesetzt

Vertriebspartner der Alten Leipziger Lebensversicherung können künftig einen neuen Beratungsbaustein nutzen, der die Chancen und Risiken von Altersvorsorgeprodukten verständlich und anschaulich aufzeigen soll. Es handelt sich um das vom Hofheimer Analysehaus Morgen & Morgen (M&M) entwickelte Verfahren Volatium.

Volatium geht auf eine Initiative der Branche zurück und soll als einheitlicher Standard die Grundlage für umfassende Transparenz schaffen, die nicht nur alle Kosten berücksichtigt, sondern auch übergreifend die Chancen und Risiken aller Altersvorsorgeprodukte in einem aufzeigt. Auf diese Weise soll die Vielzahl der verschiedenen Garantiemodelle für Verbraucher vergleichbar gemacht werden.

Außerdem soll Volatium es Vermittlern durch die Unterteilung in fünf Chance- und Risiko-Klassen ermöglichen, den Kunden bei der Beratung zu dokumentieren, dass ihnen Produkte empfohlen werden, die ihrer Risikoneigung entsprechen.

Den Chance-Risiko-Profilen liegt der Volatium-Standard für Kapitalmarktszenarien zugrunde, den das Analysehaus gemeinsam mit Branchenvertretern definiert hat. Die Alte Leipziger hat sich nach eigenen Angaben als aktives Mitglied im Kompetenzbeirat von M&M für diesen Standard eingesetzt.

Die Risikoklassen und die neuen zertifizierten Chance-Risiko-Profile können für die klassischen Alte-Leipziger-Produkte “RentAL” und “RentAL Invest” sowie für die fondsgebundenen Produkte “ALfonds” und ALfonds mit flexiblen Garantien über die Website www.volatium.de [1] abgerufen werden, wie der Versicherer mitteilt.

Auch die Wettbewerber Volkswohl Bund [2] und Canada Life haben bereits bekanntgegeben, bei der Vertriebsunterstützung auf Volatium zu setzen. (hb)

Foto: Shutterstock