- Finanznachrichten auf Cash.Online - https://www.cash-online.de -

BRV stockt Leistungskatalog auf

Die Badische Rechtsschutzversicherung aus Karlsruhe (BRV) erweitert ihr Leistungsspektrum mit Wirkung zum 1. April. Die Optimierungen reichen von Mediation über Beratungs-Rechtsschutz bis zum Vertrags-Check, so der Versicherer.

Neu sei, so die BRV, beispielsweise der Vertrags-Check, der beim Tarif Procomfort über das Kundenportal angeboten werde. Dort haben Kunden die Möglichkeit, Verbraucherverträge allgemein auf ihre rechtliche Unbedenklichkeit prüfen zu lassen.

Erstmals bietet der Versicherer in dem Tarif zudem Mediation für alle versicherten Leistungsarten als Mittel zur außergerichtlichen Konfliktlösung an. Kunden können einen unabhängigen Mediator telefonisch zu Rate ziehen, um einem Konflikt vorzubeugen.

Wenn die Parteien sich lieber persönlich treffen möchten, könne der Kunde auch bis zu acht Mediationssitzungen in Anspruch nehmen, um eine einvernehmliche Lösung zu finden.

Gleichzeitig erweitert die BRV den Opfer-Rechtsschutz vom rein privaten auch auf den beruflichen Bereich. Dadurch können Kunden die private Rechtsschutzversicherung auch in Anspruch nehmen, wenn sie während der Arbeitszeit Opfer eines Gewaltverbrechens werden.

Für Vermieter bietet der Versicherer im Rahmen des Wohnungs- und Grundstücksrechtsschutz die Option, eine Auskunft über die Bonität von Mietern einzuholen und so zu überprüfen, ob ein angehender Mieter in der Vergangenheit mit Zahlungsschwierigkeiten aufgefallen ist. (hb)

Foto: Shutterstock