Anzeige
Anzeige
11. März 2011, 11:51
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Gothaer: Kapitalspritze für polnische Tochter PTU

Der Versicherungskonzern Gothaer hat nach der Übernahme des polnischen Versicherers PTU die strategische Ausrichtung bis 2016 verabschiedet. Um das Unternehmen, an dem die Kölner inzwischen 77 Prozent halten, zu einer der Spitzengesellschaften in Polen zu entwickeln, soll es unter anderem rund 7,4 Millionen Euro frisches Kapital erhalten.

Gothaer-g Rg-128x150 in Gothaer: Kapitalspritze für polnische Tochter PTU

Dr. Werner Görg

“Wir wollen den Markenwert spürbar erhöhen und das Unternehmen für Kunden, Vermittler und Mitarbeiter attraktiver machen”, erklärt Dr. Werner Görg, Vorstandsvorsitzender des Gothaer-Konzerns.

Man werde PTU sowohl in finanzieller Hinsicht als auch mit umfänglichem Know-how-Transfer zur Seite stehen, so Görg weiter.

Bis Mitte 2012 soll das Breitengeschäft von PTU mit standardisierten Versicherungsprodukten und automatisierten Prozessen neu aufgestellt werden. Die Gothaer glaubt, das Preis-/Leistungsverhältnis so deutlich verbessern zu können. Die Kombination einzelner Versicherungsmodule soll Kunden außerdem individuellen Versicherungsschutz bieten.

Kernprodukte sind Kraftfahrt-, Gebäude-, Hausrat-, Unfall- und Haftpflichtversicherung. PTU werde, so die Gothaer, weiter einen Schwerpunkt in der Kraftfahrtversicherung haben. Aber durch überproportionales Wachstum in den Sachsparten solle die Abhängigkeit vom wettbewerbsintensiven Kraftfahrtgeschäft reduziert werden.

Für die Vermittler soll die Zusammenarbeit mit PTU insbesondere durch eine verbesserte Online-Anbindung optimiert werden. Der Vertrieb werde künftig von administrativen Arbeiten entlastet, damit er mehr Zeit für Kundenbetreuung hat, kündigt die Gothaer an.

Ab Mitte 2011 soll der zweite Unternehmensbereich, der sich vor allem an Unternehmerkunden richtet, aufgebaut werden. Diese Zielgruppe benötige individuelle Versicherungslösungen, die auf ihre Unternehmensgröße und -branche zugeschnitten sind. Die Beratung und der Vertrieb sollen hier über PTU-eigene Unternehmenskundenbetreuer und über spezialisierte Makler durchgeführt werden.

Der Gothaer-Konzern will sich mit seiner gesamten Finanzkraft hinter PTU stellen. Über eine aktuell laufende Kapitalerhöhung soll die finanzielle Basis von PTU mit 30 Millionen polnischen Zloty (7,43 Millionen Euro) gestärkt werden. Damit würden die aufsichtsrechtlichen Eigenmittelanforderungen der Gesellschaft bereits übererfüllt, so die Gothaer. (hb)

Foto: Gothaer

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

“Erfreulich hohes Niveau”: Softfair prüft BU-Tarife

Die Qualität der Berufsunfähigkeitsversicherungen ist weiter gestiegen. Zu diesem Ergebnis kommt das diesjährige BU-Leistungsrating von Softfair. Die Analysten haben nach eigenen Angaben 167 Tarife von 38 Anbietern auf den Prüfstand gestellt, gefiltert nach Berufsstatus.

mehr ...

Immobilien

Immobilien-Crowdinvesting: Vorerst keine Einschränkungen

Die Abgeordneten des Bundestags diskutierten vergangene Woche die Evaluation des Kleinanlegerschutzgesetzes und haben vorerst keine Einschränkungen vorgesehen. Somit können Crowdinvesting-Angebote für Immobilien weiter in der bestehenden Form durchgeführt werden.

mehr ...

Investmentfonds

Folgen der Normalisierungs-Strategie der Fed

Die amerikanische Notenbank Fed ist aktuell dabei, ihre Strategie für eine “Normalisierung” ihrer Bilanz zu überdenken. Entzieht das dem US-Anleihenmarkt und dem Markt für globale risikobehaftete Aktiva das Fundament, fragt sich Gavyn Davies von Fulcrum AM.

mehr ...

Berater

Ertrags-Nießbrauch: Firmenanteile schenken, Gewinne behalten

Das Maklerunternehmen soll nach und nach an die nächste Generation übertragen werden, aber die generierten Gewinne sollen den Beschenkten noch nicht zufliessen? Die Lösung: Schenker können sich an den verschenkten Unternehmensanteilen einen Nießbrauch einräumen lassen.

mehr ...

Sachwertanlagen

G.U.B. Analyse: „A+“ für Ökorenta Erneuerbare Energien IX

Das Hamburger Analysehaus G.U.B. Analyse bewertet den Sachwertfonds „Erneuerbare Energien IX“ der Ökorenta aus Aurich mit insgesamt 82 Punkten. Das entspricht dem G.U.B.-Urteil „sehr gut“ (A+).

mehr ...

Recht

BU-Streitfälle vor Gericht: Wie stehen Ihre Chancen?

Wird ein Versicherungsnehmer berufsunfähig und verweigert sein Versicherer die Zahlung einer BU-Rente, landen diese Streitfälle nicht selten vor Gericht. In seiner aktuellen Ausgabe hat das Verbrauchermagazin Finanztest 143 BU-Urteile ausgewertet – worüber wurde am meisten gestritten?

mehr ...