Anzeige
23. Mai 2011, 15:33
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Talanx leidet unter Naturkatastrophen

Nachdem bereits 2010 im Zeichen der Neuausrichtung stand, stellt sich Deutschlands drittgrößte Versicherungsgruppe, die Hannoveraner Talanx, auf ein weiteres schwieriges Geschäftsjahr ein. Großschäden durch Naturkatastrophen machen dem Konzern zu schaffen.

Talanx-Geb Ude-127x150 in Talanx leidet unter Naturkatastrophen“2010 war kein einfaches Jahr für uns, aber im Hinblick auf den strukturellen Fortschritt war es wegweisend”, erklärte Talanx-Vorstandschef Herbert K. Haas, bei der Präsentation der Geschäftszahlen.

Der Konzern konnte seine Bruttoprämien im zurückliegenden Geschäftsjahr zwar spartenübergreifend um neun Prozent auf 22,9 Milliarden Euro steigern. Der Nettogewinn schrumpfte allerdings von 485 auf 220 Millionen Euro.

Die Schadenkostenquote sprang im Jahresverlauf von 96,7 auf 100,9 Prozent. Außerdem drückten Einmaleffekte, die im Zuge der Umstrukturierung, so zum Beispiel der Verschmelzung des Lebensversicherers Aspecta auf die HDI-Gerling Leben, anfielen, das Ergebnis.

Positiv entwickelte sich indes das Kapitalanlageergebnis, das um ein Fünftel auf 3,2 Milliarden Euro zulegte. Auch das Eigenkapital des Konzerns konnte um zwölf Prozent auf acht Milliarden Euro aufgestockt werden, sodass die Solvabilitätsquote 196,6 Prozent erreicht hat.

Verhaltener Ausblick für 2011

Der Ausblick für 2011 fällt verhalten aus, der angepeilte Börsengang könnte sich deshalb weiter verzögern. Allein im ersten Quartal sorgten Naturkatastrophen wie die Erdbeben in Japan und Neuseeland dafür, dass die Großschadenbelastung mit 675 Millionen Euro mehr als doppelt so hoch ausfiel wie im Vorjahr. Zuletzt hatte die Versicherungsgruppe Informationen über einen großangelegten Sparkurs bestätigt.

Insgesamt erwartet der Konzern für das laufende Geschäftsjahr eine Steigerung der Bruttoprämien um etwa drei Prozent auf 23 Milliarden Euro. Als Wachstumsfelder bezeichnete Talanx-Chef Haas insbesondere die Industrieversicherung, das internationale Privatkundengeschäft und die Rückversicherung. (hb)

Foto: Talanx

Anzeige
Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Service-Ranking: Deutschlands beste Direktversicherer

Welche deutschen Direktversicherer bieten ihren Kunden den besten Kundenservice? Das Kölner Beratungsunternehmen Servicevalue hat Kunden der Versicherungsgesellschaften hierzu befragt. Zwei Anbieter sicherten sich dabei einen der begehrten “Gold-Ränge”.

mehr ...

Immobilien

Individuelle Konzepte für die Baufinanzierung

Cash. sprach mit Robert Annabrunner, Bereichsleiter Vertrieb 
Deutsche Postbank/DSL Bank, darüber, welche Anforderungen die Kunden an
 eine professionelle Baufinanzierungsberatung stellen und in welcher Weise
 die DSL Bank ihre angeschlossenen Partnervermittler unterstützt.

mehr ...

Investmentfonds

Finanzbranche befürchtet Blasenbildung an Märkten

Die Politik der Europäischen Zentralbank hat bereits zur Blasenbildung an den Finanzmärkten geführt, oder wird dies noch tun. Dessen ist sich die Finanzbranche sicher. Die Mehrheit wünscht sich den Ausstieg aus der expansiven Geldpolitik, hält dies jedoch gleichzeitig für unwahrscheinlich.

mehr ...

Berater

Insurtechs: Die fairsten digitalen Versicherungsmakler aus Kundensicht

Welche digitalen Versicherungsmakler werden von ihren Kunden als besonders fair wahrgenommen? Das Kölner Analysehaus Servicevalue hat gemeinsam mit Focus-Money die Kunden von 24 Anbietern befragt. Neun von ihnen erhielten die Note “sehr gut”.

mehr ...

Sachwertanlagen

ZBI schließt Fonds 10 und bringt Nachfolger

Die ZBI Fondsmanagement AG aus Erlangen hat den im vergangenen Jahr aufgelegten ZBI Professional 10 nach Ablauf der Zeichnungsfrist Ende September mit einem beachtlichen Volumen geschlossen und nahtlos den Nachfolger in die Platzierung geschickt.

mehr ...

Recht

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...