VDH bietet ab Januar Arag-Honorartarife an

Die Arag Lebensversicherungs-AG und die VDH GmbH Verbund Deutscher Honorarberater (VDH) haben eine Kooperationsvereinbarung geschlossen. Ziel der Kooperation ist laut VDH die Bereitstellung innovativer Honorartarife für die rund 1.300 Berater des auf Honorarberatung spezialisierten Finanzdienstleisters.

 

Ab 01. Januar 2013 stehen den Beratern damit weitere Honorartarife zur Verfügung. Die Tarife sind nach dem markenrechtlich geschützten „Netto-Prinzip VDH“ kalkuliert. Sämtliche Provisionen und damit zusammenhängende Amortisationskosten sind ebenso wenig enthalten wie Kickbacks, so der VDH. Letztere werden demnach bei Wahl von aktiven Investmentfonds ohne Abzüge vollständig dem Kunden erstattet und führen zu zusätzlichen Ablaufleistungen für die Versicherten.

Bei den neuen Tarifen sei es jederzeit möglich zwischen einer Garantie (Deckungsstock) und der individuellen Fondsauswahl zu wählen oder diese beliebig je nach Marktsituation mit einer individuellen Fondsauswahl zu kombinieren. Die Kosten sind laut VDH anders als bei klassischen Provisionslösungen sehr schlank und vollkommen transparent.

Die jeweiligen Kickbacks werden demnach dem Versicherten eins zu eins erstattet und völlig nachvollziehbar ausgewiesen. „Mit der Kooperation mit der Arag haben wir einen renommierten Partner an der Seite. Wir können damit unsere führende Position im Aufbau und der Bereitstellung innovativer und kostengünstiger Lösungen für Honorarberater weiter ausbauen“, sagt Dieter Rauch, Geschäftsführer des VDH. (jb)

Foto:

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.