Autoschäden: Neuer Mobildienst soll Regulierung beschleunigen

Wer einen Verkehrsunfall hat, soll ab sofort über ein mobiles Abfrageformular noch schneller zur gegnerischen Versicherung gelangen. Der Zentralruf der Autoversicherer stellt das entsprechende Formular für Smartphone-Besitzer unter mobile.zentralruf.de zur Verfügung.

Auto Unfall SchadenBereits am Unfallort könne eine elektronische Anfrage geschickt werden, erklärt Birgit Luge-Ehrhardt, Pressesprecherin der GDV Dienstleistungs-GmbH & Co. KG (GDV DL). Das Hamburger Unternehmen betreibt den Zentralruf der Autoversicherer. „Kurze Zeit später liefern wir die Informationen über die gegnerische Versicherung komfortabel per E-Mail“, verspricht Luge-Ehrhardt. Mit dem neuen Serviceangebot bediene man insbesondere die sich wandelnden Kommunikationsbedürfnisse häufig reisender und jüngerer Verkehrsteilnehmer, begründet die Sprecherin.

Die mobile Anfrage beim Zentralruf ist kostenlos, möglicherweise fallen Kosten für die Internetnutzung je nach Tarif des Nutzers an, erklärt die GDV DL. Der Zugang zur mobilen Anfrage ist darüber hinaus über einen QR-Code möglich (http://presse.gdv-dl.de/qr-zentralruf).

Jährlich erhält der Zentralruf der Autoversicherer etwa 2,1 Millionen Anfragen, um die gegnerische Unfallversicherung zu ermitteln. Bereits heute sollen rund 50 Prozent aller Anfragen elektronisch beim Zentralruf eingehen. (lk)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.