- Finanznachrichten auf Cash.Online - https://www.cash-online.de -

Hausratversicherung: Mehrheit der Deutschen ist abgesichert

Jeder zweite Bundesbürger wurde schon einmal Opfer von kleineren und größeren Haushaltskatastrophen, so das Ergebnis einer aktuellen Umfrage von Immobilienscout24. 70 Prozent der Befragten schützen sich durch eine Hausratversicherung.

Dabei handelt es sich in den meisten Fällen um Wasserschäden. 30 Prozent aller Deutschen mussten in der Vergangenheit bereits gegen „Überschwemmungen“ durch Rohrbrüche, ausgelaufene Waschmaschinen oder Ähnliches ankämpfen.

Schadensfall Nummer zwei ist der Schimmelbefall (13 Prozent), gefolgt von defekten Heizungen (12 Prozent) und Unwetterschäden [1] (12 Prozent), die zu kaputten Fenstern, Dachschäden oder vollgelaufenen Kellern führten.

 

Die Top-5 der Schadensfälle im Haushalt:

1. Wasserschäden (30 Prozent)

2. Schimmelbefall (13 Prozent)

3. Heizung defekt (12 Prozent)

4. Unwetterschäden (12 Prozent)

5. Risse in Wänden/Decken (7 Prozent)

Diese Ergebnisse gehen aus einer repräsentativen Umfrage von Immobilienscout24 unter 1.020 Teilnehmern hervor. Angesichts dieser beunruhigenden Schadensstatistik sei das Risikobewusstsein der Bundesbürger hoch entsprechend hoch, so die Studie. Ganze 70 Prozent der Umfrageteilnehmer haben demnach eine Hausratversicherung abgeschlossen, die im Notfall die Kosten übernimmt. Vor allem die Generation der 50- bis 65-Jährigen nehme die zusätzlichen Ausgaben für die Hausratversicherung in Kauf (77 Prozent), um dafür ein Stück sorgenfreier zu leben. (jb)

 

Foto: Shutterstock