- Finanznachrichten auf Cash.Online - https://www.cash-online.de -

Krankenzusatz: SBK und Arag kooperieren

Die Siemens-Betriebskrankenkasse (SBK) aus München und die Düsseldorfer Arag Krankenversicherung kooperieren: Seit dem 1. April 2012 können SBK-Kunden ihren gesetzlichen Krankenversicherungsschutz zu „vorteilhaften Konditionen mit Arag-Zusatztarifen ergänzen, teilt die Arag mit.

Die Arag-Tarifpalette des Kooperationsangebots umfasst nach Angaben des Düsseldorfer Unternehmens die Bereiche Zahn-, Krankentagegeld- und Pflegezusatzversicherung sowie Zusatzversicherungen für ambulante und für stationäre Leistungen. SBK-Kunden, die diese Zusatzversicherungen abschließen, sollen von einem speziellen Team der Arag-Krankenversicherung beraten und betreut werden, heißt es. Der Versicherungsschutz gelte dabei sofort, Wartezeiten fallen nicht an, betont die Arag.

Die SBK-Kunden können frei wählen, ob sie sich privat zusätzlich versichern und bei welchem Anbieter sie einen Vertrag schließen möchten, erklärt das Unternehmen – die Arag-Zusatztarife seien nur eine Empfehlung der SBK.

„Für die Arag-Krankenversicherung ist die SBK durch diese Top-Platzierungen, durch ihren exzellenten Service, aber auch durch gemeinsame Wertevorstellungen ein idealer Partner für eine Zusammenarbeit, sagt Werner Nicoll, Vorstand beim Düsseldorfer Unternehmen. SBK-Vorstand Dr. Gertrud Demmler ergänzt: „Die SBK setzt mit einer hohen Kundenorientierung Standards unter den gesetzlichen Krankenkassen. Mit der Arag haben wir den dazu passenden Partner gefunden. (lk)

Foto: Shutterstock