- Finanznachrichten auf Cash.Online - https://www.cash-online.de -

Rolle rückwärts bei Talanx: Börsengang wird nun doch fortgesetzt

Nachdem der Hannoveraner Versicherungskonzern Talanx seine Börsenpläne überraschend abgesagt hatte, folgt nun die erneute Kehrtwende. Nach ermutigenden Rückmeldungen aus dem Kapitalmarkt habe man beschlossen, den Börsengang fortzusetzen, so Talanx.

Herbert Haas, Talanx

Gemeinsam mit den Joint Global Coordinators Deutsche Bank und Berenberg Bank hat Talanx eine Preisspanne von 17,30 Euro bis 20,30 Euro je Aktie festgelegt. Die Aktien sollen voraussichtlich am 2. Oktober 2012 erstmals im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse gehandelt werden. Noch vor einer Woche hieß es, der Talanx-Börsengang [1] komme nicht zustande, da die eigenen Preisvorstellungen für die Aktien zu stark von der Zahlungbereitschaft der Investoren abwichen.

„Wir haben in den vergangenen Tagen zahlreiche Rückmeldungen aus dem Kapitalmarkt erhalten und einen intensiven Dialog geführt. Auf Basis dieser Gespräche sind wir zu dem Schluss gekommen, dass ein Börsengang der Talanx AG von vielen Marktteilnehmern sehr aufgeschlossen begleitet wird. Uns ist klar, dass unser heutiger Schritt nach den jüngsten Ereignissen durchaus eine Überraschung ist“, sagte Talanx-Chef Herbert Haas.

Die Talanx-Aktien werden ab dem 21. September 2012 zum Verkauf angeboten. Für Privatanleger läuft die Angebotsfrist voraussichtlich bis 1. Oktober 2012 um 12 Uhr, für institutionelle Investoren voraussichtlich bis 14 Uhr desselben Tages. Der endgültige Platzierungspreis wird voraussichtlich ebenfalls am 1. Oktober 2012 festgelegt und veröffentlicht. (lk)

Foto: Talanx