Arag baut Skandinaviengeschäft aus

Der Düsseldorfer Arag Konzern hat die Anteilsmehrheit an seiner norwegischen Beteiligungsgesellschaft Help Forsikring AS übernommen. Der Anteil steigt nach Konzernangaben von 44,8 Prozent auf über 90 Prozent. Bis Jahresende strebe man die vollständige Übernahme der Gesellschaft an, so die Arag.

Die Arag erwirbt die Anteile am norwegischen Rechtsschutzversicherer von einer Investorengruppe. Zu den Verkäufern zählen unter anderem die Ferd Capital sowie die Storebrand Livsforsikring.

„Wir wissen um das große Potenzial der skandinavischen Märkte und wollen es uns mit unserer starken, internationalen Marke erschließen“, sagt Dr. Paul-Otto Faßbender, Vorsitzender des Vorstandes der Arag SE . Help sei ein „Türöffner“ in dieser attraktiven Region, so Faßbender.

Help Forsikring wurde 2005 in Oslo als Start-up gegründet. Mit über 100 Beschäftigten erwirtschaftete das Unternehmen 2012 Bruttobeitragseinnahmen in Höhe von 184 Millionen NOK (rund 25 Millionen Euro).

Der Schwerpunkt des Geschäfts liegt im Privatrechtsschutz. Seine Produkte vertreibt das Unternehmen unter anderem über mit Gewerkschaften abgeschlossene Gruppenverträge. (lk)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.